Latein im Recht


Am meisten konnten Saarländer und Thüringer von einem Anbieterwechsel profitieren: Mit Ökogas das Klima und den Geldbeutel schonen Gaskunden, die den Klimaschutz unterstützen möchten, sollten auf Ökogas umsteigen. Durch eine solche Auslegung wird der Grundsatz in dubio contra stipulatorem nicht verletzt, weil über die Bedeutung des verwendeten Ausdrucks "Einladen" keine Zweifel bestehen können Der Hotelaufenthalt kann zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt erfolgen.

Navigationsmenü


Unabhängige Institutionen weisen den Erzeugern nach, dass diese aktiv den Ausbau erneuerbarer Energien unterstützen. Auch der Verified Carbon Standard sichert ein klimaneutrales Gasprodukt zu. Verschiedene Prüforganisationen des TÜV zertifizieren ebenfalls Ökogasanbieter, wobei teilweise auch Gütesiegel für den reinen klimaneutralen Transport von Gas vergeben werden — das Gas selbst verbrennt jedoch nicht CO 2 -frei.

Je nach Wohnort stehen Gaskunden maximal verschiedene Anbieter zur Verfügung. Gaskunden konnten durchschnittlich Euro sparen Boni mit einberechnet. Am meisten konnten Saarländer und Thüringer von einem Anbieterwechsel profitieren: Sie konnten ihre jährliche Gasrechnung im Schnitt sogar um bzw.

Ein Single-Haushalt mit einem Verbrauch von 5. Auch Unternehmen können ganz schnell und bequem ihren Gasanbieter wechseln. Einfach die Postleitzahl des Betriebs und den voraussichtlichen Gasverbrauch in den Gasrechner eingeben und schon werden nur Gasversorger angezeigt, die den jeweiligen Unternehmensstandort beliefern.

Der Vergleichsrechner ist auf einen jährlichen Gasverbrauch von Falls der Jahresverbrauch Ihres Unternehmens höher liegt, können Sie die Einstellungen individuell anpassen.

Dabei können Sie auch als Gewerbetreibender von Bonusangeboten profitieren. Wer seinen Betrieb umweltfreundlicher machen möchte, kann zu nachhaltigem Ökogas wechseln. Nach wenigen Augenblicken zeigt der Tarifrechner alle Ökogastarife, die gewerblich genutzt werden können. Wenn Sie dem zustimmen, vergleichen Sie einfach weiter. Gasvergleich beim Testsieger Garantiert die günstigsten Tarife im besten Gasvergleich. Über Gasanbieter Über 8. Bei dem Wechsel zu einem neuen Gasanbieter ist eine unterbrechungsfreie Energiebelieferung gewährleistet.

Sparpotenzial Top-Anbieter im Gasvergleich Hier erfahren Sie täglich, welche Gasanbieter gerade besonders günstig sind und wie viel Sie im Vergleich zur Grundversorgung einsparen können Jahresverbrauch: Garantierte Versorgungssicherheit beim Gasanbieterwechsel Bei dem Wechsel zu einem neuen Gasanbieter ist eine unterbrechungsfreie Energiebelieferung garantiert.

Empfohlene Einstellungen für den Gasvergleich Um die Gaskosten möglichst gering zu halten, lohnt sich ein Gasvergleich. Unsere fairen Voreinstellungen auf einen Blick: Die maximale Vertragslaufzeit von 12 Monaten , die Kündigungsfrist von höchstens sechs Wochen und die Vertragsverlängerung um maximal 12 Monate sorgen dafür, dass Sie flexibel bleiben.

Um Sie vor Preiserhöhungen zu schützen, sollte die Preisgarantie für mindestens 12 Monate gelten. Wird als Art der Preisgarantie die Preisfixierung gewählt, sind alle Bestandteile mit Ausnahme von Steuern und staatlichen Abgaben eingeschlossen.

Durch die monatliche Abschlagszahlung müssen Sie keine Vorauszahlungen leisten. Pakettarife sind bei unseren Voreinstellungen ausgeschlossen. So zahlen Sie nur die Menge an Gas, die Sie tatsächlich verbrauchen.

Es ist wohl eher eine vertragsrechtliche als sprachliche Sache. Frank78 , Oct 7, Muss man dann wohl akzeptieren. Eine Versicherungspolice ist eine "Urkunde über Die Versicherungspolice, die den Vertrag zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherungsnehmer beurkundet, wird auch Versicherungsschein genannt. Bekannte Begriffe sind Geburtsurkunde und Heiratsurkunde. Von "Urkunde über etwas" würde ich Abstand nehmen.

Robocop , Oct 7, Demgemäss dreht sich der Streit nur um Sinn und Tragweite des Wortes "Einladung", wovon es abhängt, ob das Unglück vom 8. Oktober noch "während der Einladung" geschah und daher der Versicherungsschutz Platz greift, oder ob die "Einladung" schon beendigt war und daher eine Haftung der Beklagten nach Art.

Der Appellationshof hat über die Bedingung von Art. Die Einladung ist schon beendet, wenn die Güter auf dem Schiff abgesetzt werden. Das Verstauen, Verkeilen und Befestigen der Staghounds die sog. Verstauung, arrimage gehört nicht mehr zum Einladungsprozess. Sodann heisst es auf S. Der Appellationshof schliesst sich den Ausführungen und Schlussfolgerungen des Gutachtens an. Oktober "that the loading was completed, but that all vehicles had not been secured".

Endlich weist das Urteil auf seerechtliche Erlasse verschiedener Staaten und auf internationale Abkommen hin, in denen zwischen "einladen" und "stauen" unterschieden wird. Durch eine solche Auslegung wird der Grundsatz in dubio contra stipulatorem nicht verletzt, weil über die Bedeutung des verwendeten Ausdrucks "Einladen" keine Zweifel bestehen können Gegen diese Betrachtungsweise erheben sich indessen Bedenken.

Nach ständiger Rechtsprechung, womit die Rechtslehre übereinstimmt, sind vom Versicherer aufgestellte Vertragsbestimmungen nicht nur in dubio contra stipulatorem oder contra proferentem auszulegen, sondern es muss hier der deutsche Policentext, weil dem Vertrag zugrunde liegend, massgebend sein. Im übrigen muss sich der Versicherungsnehmer auf den einheimischen Sprachgebrauch stützen können, da er wie übrigens auch der Versicherer seinen Sitz in der Schweiz hat und hier ausserdem der Vertrag abgeschlossen wurde vgl.

Und zwar kommt es bei der Auslegung von Versicherungsverträgen nicht auf die juristischen, technischen, überhaupt nicht auf wissenschaftliche Begriffe an, sondern es ist der gewöhnliche landläufige Wortsinn in erster Linie zu berücksichtigen BGE 44 II , 59 II So ist es auch mit dem hier streitigen Ausdruck "Einladung von Gütern" zu halten, zumal man es dabei mit einer alltäglichen und allbekannten Verrichtung zu tun hat.

Es verschlägt nichts, dass sich die Klage auf einen Transport zur See bezieht. Denn wenn die Einladung auch je nach der Art des Fahrzeuges und der Ware in verschiedener Weise vor sich geht, ist doch der Begriff ein einheitlicher. Der vorliegende Versicherungsvertrag bezieht sich übrigens auf Transporte jeder Art.

Die fpa-Klausel als solche ist unter bestimmten Voraussetzungen für jede Art von Transporten vorgesehen, wie sich aus den Art. Ihre Umschreibung ist aber gemäss Art. Etwas anderes folgt nicht daraus, dass es sich um Ausnahmen von einer Ausschlussklausel handelt. Vielmehr ist es gleich zu halten, wie wenn von vornherein nur für die betreffenden Fälle, also vor allem für die unmittelbaren Folgen eines Sturzes der Güter während der Umladung sowie während der Einladung und der Ausladung, Versicherung genommen worden wäre.

Mit den erwähnten Normen des schweizerischen Rechtes wäre es nicht vereinbar, Klauseln, aus denen der Versicherungsnehmer Ansprüche herleitet, im Zweifel zu seinen Ungunsten auszulegen, weil er als Gläubiger auftritt wie dies, wenn auch nicht einhellig, im französischen Versicherungsrecht mit Hinweis auf Art. Diese Ausdrücke bezeichnen bei solcher Gebrauchsweise neben dem Absetzen des Gutes auf das Transportfahrzeug auch die Vor- und Nachstadien dieser Handlung.

Wegleitend ist dabei der mit dem "Einladen" verfolgte Zweck, das Gut vom bisherigen Standorte zum Fahrzeug zu bringen und, wenn es einmal darauf abgestellt ist, dann auch so zu plazieren und wenn nötig zu verkeilen oder zu befestigen, dass es in gehöriger Weise transportiert werden kann.

Erst wenn dies besorgt ist, hat man "gut", "richtig", "fertig" verladen. Wenn das Wörterbuch der Gebr. GRIMM einerseits das Wort "einladen" mit imponere in navem erläutert, einer Wendung, die sich in engem oder weitem Sinne verstehen lässt, so erwähnt es anderseits zum Worte "laden" die Ausdrücke "viel laden", "schief laden" und hält aus "Hermann und Dorothea" fest: Gabeln voll auf den Wagen, die der kundige Lader auf den Knien mit ausgebreiteten Armen empfing" Idiotikon, 3.

Dieser zweckbezogenen Ausdrucksweise bedienen sich auch amtliche schweizerische Erlasse aus dem Gebiete des Transportwesens. So finden sich im eidgenössischen Reglement über den Transport auf Eisenbahnen und Schiffen vom Juni Slg der eidg. So setzt ferner das Militärtransportreglement vom 1. Sie braucht sich nicht entgegenhalten zu lassen, dass im Seerecht in der Regel zwischen "einladen" und "verstauen" unterschieden wird, in dem Sinne, dass das "Einladen" das "Verstauen" nicht umfasst, sondern nur soviel bedeutet wie "an Bord bringen".

Eine solche Terminologie liegt freilich auch dem Internationalen Übereinkommen zur einheitlichen Feststellung einzelner Regeln über die Konnossemente einigermassen zugrunde, das am April in Brüssel unterzeichnet, im Bundesratsbeschluss vom 9. April über die Seeschiffahrt unter Schweizerflagge als verbindlich bezeichnet und durch Bundesbeschluss vom März auf den November in Kraft gesetzt wurde vgl.

Das kann jedoch hier nicht massgebend sein. Denn diese seerechtliche Redeweise hat den allgemeinen Sprachgebrauch, mindestens in der Schweiz, nicht verändert und den oben dargelegten weiten Begriff des "Einladens" nicht verdrängt. Übrigens ist der Sprachgebrauch selbst im Seehandel kein einheitlicher, was auch Ripert in dem von der Beklagten eingeholten Gutachten einleitend hervorhebt. Und wenn in den englischen Berichten des Kapitäns und des Hafenkommissärs über den vorliegenden Unfall gesagt wurde, die Güter seien "eingeladen", aber noch nicht alle "gesichert" gewesen, so vermochte der Kommissär Mc Queen dann doch auf die bestimmte Frage "When loading operations terminate?

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches