Hochpreisige Anteilsscheine: Das sind die teuersten Aktien der Welt

Lindt & Sprüngli NA Die Namensaktie des traditionsreichen Schweizer Schokoladenherstellers kostet an der Börse in Zürich stattliche Franken und in Frankfurt knapp Euro.

Gerade in den vergangenen Handelstagen gab es sowohl bullische als auch bärische Signale an der mittelfristigen Unterstützung bei EUR. Aber irgendwo wird jeder Investor Annahmen machen müssen. Wieviel mir jährlich als Dividende ausgeschüttet wird.

Und welche ist die billigste Aktie am Aktienmarkt?

Die

Auch bei meiner eigenen Aktienstrategie wird untersucht, ob eine Aktie aktuell günstig ist. Mehr Infos zu meiner Aktienauswahl-Methode: Wie man in 12 Schritten die sichersten Top-Aktien findet.

Die oben erwähnten Pennystocks sind tatsächlich oft Schrott, weil sie fast nichts kosten. Nicht wenige Kleinanleger sind schon in diese Falle getappt und haben sich dadurch schlechte Aktien ins Depot geholt. Wer sich trotzdem für die billigsten Aktien interessiert aus welchem Grund auch immer , für den habe ich zum Abschluss noch ein Online-Tool-Tipp. Denn es gibt im Internet bestimmte Services mit denen man Aktien, die zuletzt stark gefallen und damit vom Kurswert her aktuell teilweise besonders billig sind, auflisten kann.

Die zur Zeit teuersten Aktien kann man sich dort aber nicht anzeigen lassen nur die Werte, wo am stärksten gestiegen sind. Selbst verfasst, keine gekauften Artikel etc. Folge mir auch hier: Der obere Artikel enthält eventuell Affiliate-Links was das ist, erkläre ich hier Hinweis 2: Ich bin kein Anlageberater, leiste daher keine Anlageberatung und ersetze diese auch nicht. Alle Beiträge auf dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw.

Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Jeder muss sich zudem bewusst sein, dass Investitionen auch zum Totalverlust führen können. Made with by Graphene Themes. Schnellkurs 12 Börsengefahren Wo günstig Aktien kaufen? Teuerste Aktie und billigste Aktie der Welt? Was ist die teuerste Aktie der Welt? Und welche ist die billigste Aktie am Aktienmarkt? Am Aktienkurs kann man meist nicht ablesen, ob eine Aktie teuer oder billig ist Machen Sie also nicht den Fehler Aktien anhand ihres aktuellen Börsenkurses zu bewerten Ausnahme: Wie spüre ich Top-Aktien auf?

Auf Basis der nächstjährigen Schätzungen werden die im Swiss Performance Index berücksichtigten Unternehmen mit einem KGV von 17 bewertet, was sich mehr oder weniger mit dem der letzten paar Jahre deckt. Gleichzeitig sind Anleger jedoch bereit, fast den dreifachen nächstjährigen Umsatz zu bezahlen - ein Rekord.

Der im zürcherischen Kilchberg beheimatete Premiumschokoladehersteller kann auf wachstumsreiche Jahre zurückblicken. Diese spiegeln sich mittlerweile auch in der Bewertung wider: Auf den nächstjährigen Schätzungen errechnet sich ein KGV von nicht weniger als Das wiederum liegt einen guten Drittel über dem Durchschnitt vergangener Tage.

Unverdient ist das nicht, wenn man sich den heute veröffentlichten Zahlenkranz anschaut. Und obschon die Integration der kürzlich übernommenen Russell Stover die Margen verwässert, werden den Aktionären ab dem nächsten Jahr Margenverbesserungen in Aussicht gestellt siehe heutigen Artikel. In einer ähnlichen Liga spielen Geberit und Givaudan. Auch diese beiden traditionsreichen Unternehmen stehen hoch in der Anlegergunst und werden mit dem Fünfundzwanzigfachen des für das kommende Jahr erwarteten Gewinns je Aktie und immerhin dem Vierfachen des Umsatzes bewertet.

Beide Kennzahlen liegen am oberen Ende der langjährigen Bewertungsbandbreite. Diese drückte beim Sanitärtechnikkonzern zuletzt jedoch auf die Geschäftsentwicklung, was bei Analysten nicht gut ankam. Givaudan kämpft hingegen mit den Folgen des starken Frankens. Darüber hinaus drückt die hohe Vergleichsbasis aus dem vergangenen Jahr auf das Wachstum.

Auf der Suche nach Wachstum werden Anleger bei Leonteq fündig. Der Anbieter strukturierter Produkte findet immer wieder neue prominente Partnerunternehmen für seine Technologieplattform. Diesem Geschäftsmodell scheinen keine Grenzen gesetzt.

Das zahlt sich auch für die Aktionäre aus, welche denn auch den sechsfachen bereinigten Buchwert sowie ein KGV von 28 zu bezahlen bereit sind. Selbst die Analysten lassen sich nicht von der stolzen Bewertung abschrecken und empfehlen die Aktien von Leonteq mehrheitlich zum Kauf siehe Kolumne vom Auch der Halbleiterhersteller u-blox verfügt über intakte Wachstumsaussichten.

Nachdem sich der Börsenwert des Unternehmens in den vergangenen zwei Jahren vervierfacht hat, liegt dieser beim vierfachen für das nächste Jahr erwarteten Umsatz. Unter seinem noch jungen Chef Marco Gadola fand der in Basel beheimatete Dentalimplantatehersteller zu neuem Wachstum zurück.

Stolz bewertet sind auch die Aktien der VZ Holding. Das allerdings nach anderen Massstäben: Während das KGV von 16 auf den ersten Blick einen moderaten Eindruck hinterlässt, entspricht der Börsenwert mehr als 7 Prozent der verwalteten Kundenvermögen. Ich kann mich gut erinnern, dass hierzulande in der Vergangenheit für Übernahmen bis zu 4 Prozent der verwalteten Vermögen bezahlt werden mussten.

Das galt in Branchenkreisen allerdings damals schon als teuer. Mich als Aktionär interessiert auf lange Sicht nur eines: Wieviel mir jährlich als Dividende ausgeschüttet wird.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches