Mark Brandenburg


Zwischen beiden verläuft die Nordsee-Ostsee-Wasserscheide. Die im Frühjahr nicht bestellten Felder brachten keine Ernten ein. Im Dialog mit Raubrittern und Schönen Madonnen. Kommissionsverlag von Gsellius, Berlin , Zur Einführung.

Inhaltsverzeichnis


Sie ergänzten dabei regional charakteristische Landschaftsformen sowie beeinflussten natürliche und menschliche Prozesse. So entstanden spezifische Landschaftstypen: Die beschriebenen Landschaftstypen stellten eine Idealisierung dar.

Obwohl an einzelnen Lokalitäten anzutreffen, überwogen Kombinationen von ihnen. Fiel der Reliefunterschied gering aus, bedurfte es eines geschulten Blicks, um den wahren Charakter zu erkennen. Keine von ihnen gehörte zeitlich und räumlich in Gänze zur Mark Brandenburg. An den Rändern kamen Weitere hinzu. Zu beachten war der Unterschied zwischen Landschaft und Verwaltungseinheit. Obwohl für Beides oft die gleichen Eigennamen verwendet wurden, deckten sie sich nur graduell.

Die Ertragsfähigkeit reichte von extrem nährstoffarm und unfruchtbar bis hin zu sehr fruchtbar. Die Böden der Altmark waren dominiert von nährstoffarmen sandigen und lehmigen Bodentypen.

Im mittleren Brandenburg, vor allem im Havelland und in der Zauche , dominierten die nährstoffarmen Sandböden. Oberhalb der Meter dominierten die geröllhaltigen hohen Sande, wo sich die in der Mark Brandenburg dominierende Landwirtschaft nicht lohnte.

Dort unterblieben zunächst die im Jahrhundert gezielt vorgenommenen Rodungen , so dass neben landwirtschaftlichen Anbauflächen auf weiten Strecken die Höhenzüge mit Kiefern und Heidekraut bewachsen blieben.

Als nach etwa die Anbauflächen weniger wurden, wurden dann auch hier Siedlungen angelegt. In der Zeit der Wüstungen ab etwa fielen diese Dörfer wegen der geringen Erträge als erste wüst. Die Talsandböden sind weniger ertragreich. Das änderte sich erst ab dem Zwischen beiden verläuft die Nordsee-Ostsee-Wasserscheide. Jahrhundert zogen in den vermutlich weitgehend siedlungsleeren Raum Slawen ein. Die Hauptburg der Stodoranen, so die Eigenbezeichnung, war die Brandenburg.

Die beiden elbslawischen Stämme mussten sich gegen die mächtigen Feudalstaaten aus dem Westen wehren. Gelegentlich trugen sie auch untereinander und mit angrenzenden Slawenstämmen Streitigkeiten aus, oft in kriegerischer Weise. Die Stämme bis zur Oder wurden tribut pflichtig. Ab etwa die Datierung ist unter den Historikern umstritten errichtete er die Bistümer Brandenburg und Havelberg. Die deutsche Herrschaft begnügte sich mit der Besetzung vorhandener Burgen zur Eintreibung von Tributen und dem Bau von Bistumskirchen.

Deutsche Bauern wurden noch nicht angesiedelt. Die Gemeinden der Bistümer waren daher sehr klein. Im Slawenaufstand von verbündeten sich viele slawische Stämme und warfen die Deutschen erneut zurück.

Die Bistümer Brandenburg und Havelberg wurden dabei zerstört. Jahrhunderts, stand die deutsche Expansion still. Bereits sein Vorgänger Meinfried war ein Christ. Spätere mittelalterliche Chronisten idealisierten die Entwicklung und verlegten den Taufakt in seine Fürstenzeit. Er stand in enger Verbindung zum deutschen Adel und erhielt vom Kaiser offenbar den Titel eines Unterkönigs später wieder aberkannt. Dadurch konnten die Deutschen das Heveller-Gebiet beiderseits der Havel zwischen Potsdam und Brandenburg an der Havel vorübergehend locker an das Reich binden.

Die umstrittene Ostgrenze verlief damit zwischen den beiden elbslawischen Stämmen der Heveller und Sprewanen. Geografisch sehr grob gezeichnet, folgte sie den Flussläufen von Nuthe und Havel. Mit der zweiten Phase der Deutschen Ostsiedlung trieb Albrecht der Bär die expansive Politik der aus Aschersleben stammenden Askanier entscheidend voran.

Dabei erwies er sich als geschickter Diplomat, knüpfte bereits zwischen und enge Kontakte zu Pribislaw-Heinrich. Doch Albrecht gelang es schon um dem kinderlosen Hevellerfürsten eine verbindliche Zusage abzuringen. Pribislaw starb im Jahre Mit diesen Ereignissen betrachteten verschiedene Historiker das Jahr statt als den eigentlichen Beginn der märkischen Geschichte.

Die Bevölkerung der Heveller , die im Gegensatz zu ihrem Fürsten zum Teil noch den alten slawischen Gottheiten nachhing, stand Albrechts Machtübernahme eher ablehnend gegenüber. Dem lang andauernden Kampf um die Brandenburg sollte noch ein Kapitel folgen. Die ältere Geschichtsforschung setzte diese Eroberung für das Jahr an, gesicherte Quellen zum Datum lagen nicht vor. Die jüngere Forschung ging eher vom Frühjahr aus.

Das erlaubte ihm nicht, der Besetzung vier Jahre lang tatenlos zuzusehen. Juni konnte Albrecht der Bär die Brandenburg in blutigen Kämpfen und diesmal endgültig erobern. Nachdem ihm der Titel schon zuvor mehrfach zugewiesen worden war, nannte sich Albrecht in einer Urkunde vom 3.

Daher galt dieses als das tatsächliche Gründungsjahr der Mark Brandenburg. Einen offiziellen Anstrich bekam das Datum nicht zuletzt mit der Feier am Juni zum Die Auftaktveranstaltung fand bereits ein Jahr zuvor am Juni in der Ritterakademie in Brandenburg an der Havel statt. Die Schildhornsage und ihre künstlerische Umsetzung erzählten ihre eigene Version der Ereignissen von Anno Die territoriale Ausdehnung der frühen entsprach nicht der der späteren Mark Brandenburg.

Lediglich die askanischen Stammlande, die Zauche und Teile des Havellands zählten dazu. Erst in den folgenden Jahren gelang es den Markgrafen nach und nach das Territorium zu erweitern. De jure nicht Teil ihres Herrschaftsgebiets waren die drei märkischen Hochstifte als eigene Fürstentümer. Eine wichtige Rolle spielten die Zee- und Holländer. Nach verheerenden Nordsee -Sturmfluten zogen sie gern in neue Siedlungsgebiete.

Ihre Erfahrung im Deichbau half bei den Trockenlegungen entlang von Elbe und Havel , die in den er Jahren in Angriff genommen wurden. Barbarossa zwei Jahre später an.

Die Mark wurde politische Realität. Letzteres zielte zu Lasten von Pommern auf eine Anbindung an die Ostsee , damals eine der wichtigsten internationalen Handelsmärkte. Die Schlacht bei Bornhöved sicherte den brandenburgischen Anspruch auf Pommern. Die Mitte des Jahrhunderts stellte eine Zeit wichtiger Entwicklungen dar — der Zugewinn der Uckermark Durch den Wittmannsdorfer Vertrag im Jahr wurde die Übertragung nach dem Tod Albrechts endgültig festgeschrieben.

Eine Allianz mit den Swenzonen brachte den erhofften Zugang zum Meer. Daraufhin setzten sich die Ordensritter eigenmächtig als Landesherrn ein und übergingen dabei die polnischen Ansprüche. November die Herrschaft Stargard endgültig zugesprochen. Dies besiegelte die Niederlage Waldemars gegen eine Koalition norddeutscher Fürsten, die vom Dänenkönig angeführt wurden.

Von Anfang an war die wittelsbachische Regierung über Brandenburg von schweren Spannungen mit dem einheimischen Adel geprägt. Die damit seit längerem verbundene Kurstimme bei der Königswahl bestätigte die Goldene Bulle von Seit der Mitte des Ihm ging es dabei vor allem um die Kurstimme Brandenburgs die böhmische hatte er bereits.

Unter den Wittelsbacher und Luxemburger Markgrafen kam es zum Verfall der landesherrlichen Gewalt und die Bedeutung der adeligen Landstände nahm zu. Dies geschah in Anerkennung für dessen vorhergegangene Unterstützung bei der Königswahl am September in Frankfurt am Main. Die offizielle Übertragung erfolgte vier Jahre später am April auf dem Konstanzer Konzil. Die Huldigung der brandenburgischen Stände fand noch im gleichen Jahr am Oktober in Berlin statt.

Nach seinem Tod fand eine Erbteilung statt. Dies entsprach seinem Charakter sowie familiärer und reichspolitischer Rücksichtnahme. Letztlich führte er aber in der Mark Brandenburg die Reformation nach lutherischem Bekenntnis ein. Auf seinen Druck übernahm das Bistum Brandenburg die zwei zentralen Repräsentationsformen — den Laienkelch und die Priesterehe.

Der Kurfürst wohnte persönlich dem Geschlechtsverkehr der frisch Vermählten und damit der Abschaffung des Zölibats bei. Die beiden anderen märkischen Bischöfe von Havelberg und Lebus lehnten die neue Lehre weiterhin ab. Insgesamt war die Reformation keine klare Zäsur, sondern ein unsteter Prozess und die Beteiligten handelten weniger geradlinig, sondern mehr vielschichtig.

Die brandenburgischen Hohenzollern betrieben eine Politik der Ausdehnung ihres Einflusses. Die neugewonnenen Westprovinzen blieben allerdings vom Kernstaat räumlich isoliert. Die Mark blieb zwar wichtigstes Herrschaftsgebiet, hatte aber nicht mehr den Absolutheitsanspruch auf seinen Landesherrn , der sich zunehmend seinen anderen Landesteilen widmete.

Im Jahr betrugen die Staatsschulden 2. Alle gehobeneren Güter mussten importiert werden. Dänische Kontingente rückten inzwischen in die Altmark und die Prignitz ein. Infolgedessen nahmen die kaiserlichen Generäle an, der brandenburgische Kurfürst stehe insgeheim mit dem Dänenkönig im Bunde. Nachdem die dänische Armee in der Schlacht bei Dessau geschlagen wurde, strömten die geschlagenen dänischen Soldaten nach Norden zurück, wobei sie die Kurmark verwüsteten.

Infolgedessen musste er das Land den kaiserlichen Truppen öffnen. Diese plünderten die Mark bei ihrem Durchmarsch, wodurch der Wohlstand, der in den friedlichen Jahrzehnten seit dem Augsburger Religionsfrieden aufgebaut worden war, zusammenbrach. Durch die Flucht des Kurfürsten war die Kurmark jeder Willkür preisgegeben. Eine vorübergehende Entlastung gab es erst nach dem Sturz Wallensteins im Jahr Der Kurfürst setzte, da sein Land von kaiserlichen Truppen besetzt war, auf die Erhaltung seiner Neutralität, damit die Mark nicht zum Kriegsschauplatz wurde.

Er musste jedoch ein Bündnis mit den Schweden eingehen, als diese im Frühjahr in Brandenburg einzogen. Nachdem die schwedischen Truppen in der Schlacht bei Nördlingen am 6. September vernichtend geschlagen wurden, brach die protestantische Allianz auseinander.

Brandenburg ging ein neues Bündnis mit dem Kaiser ein. Georg Wilhelm versuchte im Jahr das von den Schweden besetzte Pommern zu erobern.

Sein Feldzug scheiterte, es fehlte an geschulten Truppen, Munition und Verpflegung. Pommern blieb schwedisch besetzt. Dezember verstarb er in Königsberg.

Das erste Ziel der kurfürstlichen Politik war es, das Land zu befrieden. Dies versuchte Friedrich Wilhelm durch einen Ausgleich mit Schweden zu erreichen, der ab dem Juli für zwei Jahre galt. In der Folgezeit standen die Skandinavier zwar noch immer in der Mark, aber offiziell nicht mehr als Feind.

Der Waffenstillstandsvertrag sah vor, dass die kurfürstliche Regierung monatlich Der mit dem schwedischen Reichskanzler Axel Oxenstierna ausgehandelte Vertrag vom Mai gab das Land formell der kurfürstlichen Verwaltung zurück. Dennoch blieben die Kontributionen von Bis zum Westfälischen Frieden blieb Brandenburg von den Schweden besetzt. Die vielen Truppendurchzüge lösten Hungersnöte und Epidemien aus.

Infolge schrumpfte die Bevölkerungszahl der Mark Brandenburg dramatisch zusammen. Die Zahl der bewohnten Dörfer halbierte sich von etwa 8. Die im Frühjahr nicht bestellten Felder brachten keine Ernten ein. Dies betraf auch die kurfürstlichen Domänen. Vor dem Krieg betrugen die Domäneneinkünfte Der Wiederaufbau der Mark zog sich bis weit ins Diese Zeit ist gekennzeichnet von einer starken Machtstellung der Gutsherren.

Ab wurde das Land für hugenottische Einwanderer geöffnet. In der zweiten Hälfte des Die gegründete Brandenburgisch-Afrikanische Compagnie entsandte im selben Jahr eine Expedition an die westafrikanische Goldküste.

Von dort aus beteiligte sich Brandenburg am Dreieckshandel: Obwohl die Rendite mitunter bis Prozent betrug, überstiegen die Aufwendungen die Erträge. In Fergitz bei Gerswalde in der Uckermark wurde am Sie ist das letzte der Todesopfer der Hexenverfolgung in Brandenburg. Dezember bedurften Todesurteile oder Urteile auf peinliche Befragungen der landesherrlichen Zustimmung. In diesem Mandat wurde weiterhin angeordnet, alle noch im Land vorhandenen Brandpfähle abzuräumen.

Ein Profit von fast Euro und das während des Schlafens. Schauen Sie sich den Screenshot meines Kontos unten an. Der war aber gar nicht so überrascht wie ich. Er meinte sogar, dass das sogar öfter vorkommt und eigentlich normal ist. Tja, an Arbeit war danach eigentlich kaum noch zu denken. Jetzt hatte ich natürlich richtig Blut geleckt. Mir war klar, dass das System nicht so kompliziert ist, dass es nur Fondsmanager oder Börsenmakler verstehen.

Es war wirklich einfach und ich konnte klar erkennen, wie ich so viel Geld verdienen konnte. Das zu verstehen war nicht leicht. Aber zu verstehen, dass ein Händler jede Minute tausende von Euro Gewinn macht, auch ohne Aufwand, war möglich. Es ist wahrscheinlich das mächtigste Werkzeug zum Geld verdienen, das die Menschheit je gesehen hat. Dafür habe ich 15 Minuten aufgewendet und dann noch 30 Minuten um hin und wieder zu schauen.

Bevor ich ins Bett ging, stand mein Konto auf unglaublichen Da begann ich davon zu träumen, wie ich das Geld verwenden kann. Die Kreditkartenschulden wären schlagartig weg. Vielleicht wäre auch ein neues Auto drin. Aber ich wollte noch etwas warten, um zu sehen, wie viel ich noch verdienen konnte.

Heute wurde ich von meinem Bankberater mit der Information versorgt, dass ich, umso mehr Geld ich habe, umso mehr potentiell verdienen könnte. Also habe ich noch etwas gehandelt. Zum Tagesende sagte mein Kontostand ein Guthaben von So viel habe ich sonst nicht im ganzen Jahr verdient!

Ich konnte jetzt nach den wenigen Tagen eine Weltreise mit meiner Frau und den Kindern unternehmen. Aber sie wussten ja noch gar nichts von meinem Erfolg. Ich organisierte einen Babysitter und reservierte einen Tisch in einem Lokal, das wir uns sonst nie hätten leisten können oder wollen. Aber um meiner Frau die unglaubliche Geschichte zu erzählen, sollte alles perfekt sein. Beide Kinder würden problemlos studieren können, meine Frau könnte aufhören zu arbeiten wenn sie wollte und wir könnten unser Leben deutlich verbessern mit diesem Geld.

Tag wurde mir schlagartig klar, wie ernst das Ganze wurde. Der Kontostand hatte jetzt über Aber neben der unglaublichen Freude kam auch die Angst. Im sogenannten Diamond Club wird man beraten, wie der Reichtum verwaltet werden kann, wenn man die Natürlich hatte ich eine Wunschliste. Mein Schulden waren ungefähr 8. Dann natürlich für die Kinder etwas auf die Seite packen für das Studium. Meine Eltern sollten zur goldenen Hochzeit auch ein besonderes Geschenk bekommen und ich erfüllte mir einen Wunsch.

Doch die knapp Alleine das Wissen, das Auto einfach so kaufen zu können, ohne dafür einen Kredit aufzunehmen, wenn die Geschäfte so weiter liefen, war einfach gigantisch. Am Tag 6 habe ich die Statistik direkt auf dem Handy geprüft.

Auch wenn das nicht ganz günstig war, das Gesicht vom Chef und den Kollegen war es allemal wert. Ich kam mir wirklich vor wie eine Berühmtheit. Dann überlegte ich mir, den Job in der Firma zu kündigen. Wozu sich vom Chef anschnauzen lassen und für so wenig Geld zu arbeiten, wenn es doch von zu Hause aus mit der wenigen Arbeit — wenn es die Bezeichnung überhaupt verdient — so viel entspannter ist.

Meine Frau wusste Bescheid und hat sich mit mir zusammen über die erstaunten Gesichter und Spekulationen über einen Lottogewinn amüsiert. Heute ist der letzte Tag von meinem Tagebuch. Sonntags hatte ich schon immer frei und daran habe ich auch nichts geändert. Mein Konto hingegen wuchs auch am Sonntag. Die Handelsmärkte haben jeden Tag offen und mein Kontostand wuchs weiter. Auch wenn ich Kaffee trank, Zeitung las oder Zeit mit meiner Familie verbrachte. Heute am letzten Tag habe ich noch ein Bildschirmfoto gemacht, damit Sie sehen können, dass ich keinen Blödsinn erzähle.

Sie können es ruhig glauben. Mein Konto wies unglaubliche 1. Ich habe wirklich in meiner ersten Woche über 1 Million Euro verdient. Das meisten meiner Fonds habe ich zu diesem Zeitpunkt abgehoben, da ich keinen Verlust riskieren wollte.

Wahrscheinlich war das Risiko gar nicht gegeben. Es dauerte keine fünf Minuten bis mich mein Bankberater anrief. Woher kommt dieses Geld? Daraufhin war erst mal Pause. Er lud mich dann gleich ein, um Investment Möglichkeiten zu besprechen. Und das, obwohl mir vor einer Woche noch eine Kreditkarte verweigert wurde, aufgrund meiner schlechten Schulden Vergangenheit.

Es war ein bitten und betteln, um die Rechnungen alle zu bezahlen, besonders wenn mal etwas Unvorhergesehenes passierte. Und jetzt lud mich der Chef der Bank sogar zu einer privaten Feier ein.

Wie sich Dinge doch ändern können. Sie müssen zunächst einmal ein neues Konto eröffnen.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches