Führung nach Fusionen

Zudem betreten das Unternehmen und sein Management bei Fusionen und Übernahmen oft Neuland. Es haben also noch keine oder wenig praktische Erfahrung hiermit. Deshalb führt die Angst davor, falsch oder unvollständig zu informieren, oft dazu, dass die Betroffenen fast keine offizielle Information erhalten. Dieses Informationsvakuum nährt Gerüchte und Halbwahrheiten, die wiederum Ängste.

Es muss die neue Kultur vorleben. Daher ist dieses Verfahren für diese Seminararbeit ebenfalls irrelevant. Ertragswertverfahren Die Ertragswertmethode ist das gängigste Verfahren der Unternehmens- bewertung. Die Fusion dargestellt an einem Beispiel. Bewertungsprobleme Die Bewertung von Unternehmen ist keine exakte Wissenschaft.

Sie sind hier

a: Das Niveau von Fusionen und Übernahmen (M & As) im Chemiesektor ist seit der Jahrtausendwende auf ein Allzeithoch gestiegen und hat sich zwischen und verdoppelt.

Viele Entscheidungen haben einen vorläufigen Charakter - auch weil nicht alle Einflussfaktoren und Wechselwirkungen präzise erfasst werden können. Es haben also noch keine oder wenig praktische Erfahrung hiermit. Deshalb führt die Angst davor, falsch oder unvollständig zu informieren, oft dazu, dass die Betroffenen fast keine offizielle Information erhalten.

Dieses Informationsvakuum nährt Gerüchte und Halbwahrheiten, die wiederum Ängste schüren. Deshalb sollte im Vorfeld jeder angedachten Fusion ein Kommunikationskonzept erstellt werden - mit folgenden Zielen:. Jedes Unternehmen hat seine eigene Geschichte und Kultur. Fusionieren zwei Unternehmen, entbrennt meist ein Kampf um das neue Leitbild. Diesen gewinnt, sofern dieser Prozess nicht gesteuert wird, in der Regel das übernehmende Unternehmen, selbst wenn offiziell eine "Hochzeit unter gleichen" verkündet wird.

Der Übernehmer dominiert also das übernommene Unternehmen. Das verstärkt die Ressentiments von dessen Mitarbeitern, was zu unnötigen Widerständen führt. Es muss die neue Kultur vorleben.

Unterschätzt werden darf auch nicht die Langwierigkeit von kulturellen Veränderungsprozessen. Sie dauern in der Regel mindestens 3 Jahre. Denn die Mitarbeiter sollen stolz auf "ihr Unternehmen" sein und sich mit ihm identifizieren. Bei einer Fusion bricht jedoch - speziell beim übernommenen Unternehmen - diese Identität weg. Vielen Mitarbeitern, insbesondere denen, die sich stark mit ihm identifizieren, fällt es schwer, sich vom bisherigen Unternehmen mit seinen Gepflogenheiten und Ritualen zu verabschieden.

Im Privatleben erachten wir es als selbstverständlich: Das Abschiednehmen erfordert seine Zeit und kann kaum forciert werden. Im Unternehmenskontext existiert hierfür meist wenig Verständnis. Ein vorübergehend lethargisches und manchmal sogar aggressives Verhalten wird selten als Ausdruck von Trauer interpretiert und respektiert. Folgende Grafik zeigt, wie der Prozess des Sich-Lösens verläuft und dass Menschen meist erst wieder eine neue Bindung eingehen können, wenn die alte "verdaut" ist.

Dies gilt es beim Planen von Integrationsprozessen zu bedenken. Bei Fusionen leben die Mitarbeiter bis zum Übergang in die neue Struktur oft in einem "Schwebezustand". Wie geht es weiter? Was wird aus mir? Gibt es meinen Job nachher noch? Solche Fragen bewegen sie. In dieser Situation zeigen Mitarbeiter oft folgende Verhaltensmuster:.

Sie identifizieren sich nicht mehr mit dem Unternehmen, machen nur noch Dienst nach Vorschrift oder folgen nur noch bedingt den Anweisungen ihrer Vorgesetzten. Sie verfallen in Aktionismus. Es werden zahllose Projekte generiert.

Die Mitarbeiter wollen überall mitmischen, um in einem guten Licht zu erscheinen. Nicht die Qualität der Arbeit, die "Show nach oben" zählt. Deshalb ist es wichtig, dass das Top-Management insbesondere den Führungskräften in der Organisation in der Übergangszeit eine Orientierung bietet, damit diese wissen, wie sie sich verhalten sollen.

Sonst verpufft viel Energie wirkungslos. Häufig setzt sich dabei nicht das bessere, sondern das Konzept des Übernehmers durch. Zum Fieber führte hier das Steuernsparen. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben. Iran leidet unter amerikanischen Sanktionen — und einer Hyperinflation. Wohnhochhäuser sind keine Notwendigkeit, sondern ein Lifestyle-Produkt. Christian Lindner wollte der neue Star der deutschen Politik sein. Der Rückblick auf das Jahr fällt bei der Frage der Arbeitslosigkeit positiv aus, denn sie ist so niedrig wie noch nie.

Kurse und Finanzdaten zum Artikel. Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. Immobilienmarkt Von Mittelstand zu Mittelstand. Suche Suche Login Logout. Klaus Max Smolka Redakteur in der Wirtschaft. Gibt es da ein Gegenrezept? Den höchsten Regierungsposten traut er sich zu. Das venezolanische Parlament sieht sich als einzige legitime Gewalt des Landes.

Es will dem Staatschef in der kommenden Woche die Vereidigung verweigern. Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Folgende Karrierechancen könnten Sie interessieren: Meine gespeicherten Beiträge ansehen. Beitrag per E-Mail versenden Pharmabranche: Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches