Frankfurt am Main


Pelton konstruiert die Partialturbine. Julian Spenner, Amöneburg. Weitere Hochhäuser der er Jahre sind u. Von dort fiel es zunächst in eine hölzerne, ab in eine eiserne Leitung.

Inhaltsverzeichnis


Tesla konstruiert den Wechselstromgenerator. Franz Windhausen baut eine Zweizylinder-Kaltluftmaschine. In Europa hält die Gasbeleuchtung ihren Einzug z. Hugo Junkers meldet seine Patentschrift zum " Flüssigkeitserhitzer " an und wies als Erster auf die Nutzung der Abgaswärme mittels Kondensation hin. Ab dem Jahr setzte die Sackett-Wilhelms Lithographing and Publishing Company eine von ihm entwickelte Maschine ein, um Temperatur und Feuchtigkeit in den Arbeitsräumen der Druckerei regulieren zu können.

Wahrscheinlich wichtigstes Ziel war dabei, die Feuchtigkeit bei Hitze und Schwüle so zu senken, dass sich das zum Drucken verwendete Papier nicht verzog.

Die eingesetzte Maschine wurde zum Erfolg, sodass Carrier seinen Weg konsequent weiterging: An seiner Seite stand dabei der deutschstämmige Dr. Der Erfindungsgeist der beiden trug schnell Früchte. Dem Siegeszug der Anlagen stand fortan nichts mehr im Wege. Er setzte die Thesen von Hermann Rietschel in die Praxis um. Dabei sind die Widerstände in den Vor- und Rückläufen zu den Heizflächen annähernd gleich. Hugo Junkers baut den Gasbadeofen.

Patent-Beispiel einer thermischen Solaranlage — experimentieren im kalifornischen Needles H. Willsie und John Boyle jun. Dabei stellen sie fest, dass diese weit weniger empfindlich auf Wolken reagieren als Spiegelsysteme. Geschichte der Solarenergie von bis - Buch der Synergie Sanitär. Der deutsche Physiker Philipp Lenard entdeckt, dass Lichtstrahlen beim Auftreffen auf bestimmte Metalle Elektronen aus deren Oberfläche herauslösen und lieferte damit die ersten Erklärungen für den Photoeffekt.

Richard Mollier beschreibt die Enthalpie , sowie die graphische Darstellung und Berechnungsmethodik des Kältemaschinenprozesses. Albert Einstein veröffentlicht seine These von der Quantennatur des Lichts. Er liefert damit die Grundlage für eine wissenschaftliche Erklärung der Photoelektrik, für die er den Nobelpreis erhält.

Marcel Audiffren konstruiert eine vollhermetisch gekapselte und stopfbuchsenlose Kältemaschine. Das Brühler Rankewerk fertigt weltweit als erstes Unternehmen emaillierte Stahlbadewannen. Carrier erfindet die Taupunktregelung. Leblanc baut eine Dampfstrahl-Kältemaschine mit Wasser. Altenkirch macht Thermodynamische Studien binärer Mischungen für Absorptions-Kältemaschinen Der erste Kühlschrank für den Hausgebrauch wird in Chicago verkauft und in den folgenden Jahren konkurrieren der " Elektrische- " und der " Gas- " Kühlschrank.

Erste industrielle Produktion von R11 und R Stamp entwickelt den Drehschieber-Verdichter mit Ethylchlorid als Kältemittel. Absorbtionsmaschine von Platen und Munters mit Wasserstoff als Inertgas. Carrier stellt erste Turbokältemaschine zur Komfortklimatisierung vor. Güttner entwickelt einen Rollkolben-Verdichter.

Bernat meldet ein Patent über die erste Ausführung eines Schwimmerreglers an. Erstes Brodway-Theater wird klimatisiert und wirbt mit "cool comfort" der Klimatechnik. Die ersten Etagenheizungen in Miethäuser entstehen!

Die Nachfrage nach Warmwasser- und Niederdruckdampfheizungen stieg in dieser Zeit gewaltig. Es wurden immer leistungsstärkere Heizkessel, Heizkörper und Rohrleitungssysteme gewünscht. Diese Verwaltungsvorschrift für die Ausschreibung und Durchführung von staatlichen Bauaufträgen.

Die erste Heizungsumwälzpumpe wird mit der Erfindung des ersten gekapselten Elektromotors durch den schwäbischen Ingenieur Gottlob Bauknecht ermöglichte seinen Einsatz bei einem Umlaufbeschleuniger.

Dessen Freund, der westfälische Ingenieur Wilhelm Opländer , entwickelte eine solche Konstruktion, für die er ein Patent erhielt. Produktionsaufnahme von Stahlradiatoren bei Buderus.

Die Erfindung des ersten gekapselten Elektromotors durch den schwäbischen Ingenieur Gottlob Bauknecht ermöglichte seinen Einsatz bei einem Umlaufbeschleuniger Krümmerpumpe. Klima Es beginnt die Herstellung kleiner, kompakter Klimageräte. Weishaupt gehört zu den Pionieren der Feuerungstechnik. Der Amerikaner Willis Carrier baut die erste praktische Wärmepumpe.

Bau von Umstell- und Wechselbrandkessel für feste und flüssige Brennstoffe; Einbindung der Warmwassererwärmung. Alf Lysholm entwickelt einen Zweiwellen-Schraubenverdichter. In der Raumfahrt wird der erste Satellit mit Solarzellen ausgerüstet.

Seit der ersten Ölkrise entwickelt sich die solare Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung zum Standard eines umweltbewussten Bauens.

Dies macht den Einsatz von Wärmepumpen wirtschaftlich. Mit der Energiekrise wird eigentlich die Ölkrise "autofreie Tage" gemeint und wurde letztendlich durch den Jom-Kippur-Krieg 6. Auf Grund der hohen Rohölpreise wird sparsamer mit Energie umgegangen. Freibad Wiehl , Versuchshaus Walldorf.

Das Gesetz zur Einsparung von Energie in Gebäuden Energieeinsparungsgesetz - EnEG von forderte erstmals einen energiesparenden Wärmeschutz bei neu zu errichtenden Gebäuden und stellte Anforderungen an heizungs- und raumlufttechnische Anlagen und Trinkwasser-Erwärmungsanlagen und deren Betrieb.

Erdwärmesonden werden in Deutschland eingesetzt. Das Energieeinsparungsgesetz wird geändert. Einführung der Kesseltherme von Junkers mit automatischer Zündung. Januar tritt die 2. Wärmeschutzverordnung in Kraft Solar. Richard Vetter bringt den ersten Ölbrennwertkessel "Veritherm" auf den Markt. Das erste Gasbrennwertgerät von Junkers kommt auf den Markt. Der weltweit erstes Gas-Wandheizkessel mit keramischen Flächenbrenner wird eingeführt.

Die erste vollelektronische Heizungsumwälzpumpe Wilo Star-E. Bis lief das Dächer-Programm sehr erfolgreich. Minimale Luftschadstoffemissionen Heizung Rio de Janeiro: Heizungsanlagenverordnung tritt in Kraft Technik Tinox Absorber. Januar tritt die 3. Die Wärmeschutzverordnung begrenzt den Jahres-Heizwärmebedarf , also die Wärme, die von Heizflächen in den Raum abgegeben werden muss. Wichtigster Trend im Energiebereich: CO 2 -Emissionen mindern. R22 in Neuanlagen in Deutschland.

Auf der schottischen Insel Islay ist ein vielversprechendes neues Wellenkraftwerk in Betrieb gegangen. Mit Wasser eine Flamme entzünden! Bosch-Thermotechnik setzt als erster Anbieter der Welt einen hydrodynamischen Generato r als Energiequelle für die Zündung des Brenners ein. Letzten Änderung in der 5. Die Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden tritt in Kraft. EU-Gebäuderichtlinie verpflichtet alle Mitgliedsstaaten zum Das Energieeinsparungsgesetz wird am 8.

Oktober wird die Energieeinsparverordnung EnEV wieder novelliert. Dezember das Dritte Gesetz zur Änderung des Energieeinsparungsgesetz verabschiedet. Der Bundesrat hat am Nun kann die Novelle der Energieeinsparverordnung durchgeführt werden. Juli sind Energieausweise für Nichtwohngebäude erforderlich. März in Kraft. Diese Richtlinie beschreibt und fordert die ressourcenschonende und energieeffiziente Gestaltung sowie das Labelling energieverbrauchsrelevanter Produkte.

Hier besteht sicherlich noch ein erhöhter Beratungsbedarf. Welche Technologien sind wirklich neu? Für den Inhalt der aufgeführten und den weiterführenden Links übernehme ich keine Verantwortung siehe auch Impressum-Web Hinweis! Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Mai Kalender Atomuhr. Grundlage sind die Quellen: Das Feuer wurde früher nur als Überlebensmöglichkeit gegen die Kälte und zur Nahrungszubereitung am Lagerfeuer genutzt. Erst mit Beginn der Industrialisierung und mit der Nutzung von Holzkohle, Kohle und später mit Erdgas und Heizöl als Brennstoff wurde der Einsatzbereich immer mehr verbreitet. Bei der Menschheitsentwicklung könnte die Nutzung des Feuers eine bedeutende Rolle gespielt haben.

Der Aufbau der Zellbaustoffe in den Genen kann für die Zellweiterentwicklung verantwortlich sein, denn der Zellaufbau wird unter anderem von der Ernährungsweise beeinflusst.

Viele Wissenschaftler vermuten, dass die Nutzung von Feuer und den damit zusammenhängenden Zubereitungsprozess der Nahrung den Zugang zu Nährstoffen erheblich erweitert hat.

Der Gebrauch des Feuers ist bekannt. Heute bekannte und wasserwirtschaftlich bedeutende Vorräte an fossilem Was ser wird in den Sedimentationsbecken des Sahararaumes eingelagert. Dieses wird heutzutage zunehmend zur Wasserversorgung der dichter besiedelten nordafrikanischen Küstenregionen oder zur landwirtschaftlichen Bewässerung genutzt. Aus dem Mittelmeerraum sind Brunnen aus der Zeit um v. Die ersten Brunnen in Mitteleuropa wurden ca. Dadurch wurden die Siedlungen unabhängig von den oberirdischen Wasserstellen.

Archäologen haben in Sachsen-Anhalt einen rund 7. Die ersten Abortanlagen sollen schon in Mesopotamien bestanden haben. Auf Kreta waren die sanitären Einrichtungen und die Kanalisation auch vor Chr. Und heute spricht man über Jahre danach noch von "Innovation" Die Grundfläche der Pyramide wurden mit einer Setzwaage und einen Wassergraben waagerecht ausgerichtet.

In einer Tempelanlage bei Abusir in Ägypten wurde die älteste bekannte Metallrohrleitung aus rundgebogenen und in einem Gipsbett verlegten Kupferblechen gefunden. Diese Leitung war m lang. Und wer Vorbilder für technische Erfindungen gern in der Natur sucht, kann Jahrtausende zurückgehen und die Bauten afrikanischer und australischer Termiten oder Wespen- und Hornissennester anführen. Dieser Ausdruck deutet darauf hin, dass schon früh das Erdoel zu Beleuchtungszwecken diente.

Die Babylonier waren es auch, die wichtige Strassen und Zufahrten zu Kultstätten mit einer dünnen Asphaltschicht abdeckten. Es handelte sich um ein Rad mit aufgesetzten Tontöpfen, die an ihrem oberen Scheitelpunkt das Wasser ausgossen. Das Rad wurde durch Menschen oder Tiere in Bewegung gesetzt. Im antiken Griechenland gibt es kleine Badeanlagen , die meist einem Gymnasium oder einer Palästra angeschlossen heizbare Bäder in Olympia mit Sitzwannen, offenem Becken und Schwitzbad sind.

Ktesibios lebte in der 1. Eine der frühesten öffentlichen Badeanlagen der römischen Kultur ist die römische Therme "Stabiane" in Pompei. Die Solartechnik , bzw. Der römische Kaufmann Gaius Sergius Orata entwickelte, die schon vor Jahren im griechisch-hellenistischem Bereich eingeführte Hypokaustenheizung , weiter. Das Aufheizen eines Raumes dauerte mehre Tage. Einen Schornstein gab es in der Antike noch nicht.

Das Prinzip eines Hypokaustenkachelofens basiert auf gleiche Art der Wärme-führung. Schon bald wurde das Feuer auch für handwerkliche Tätigkeiten, zur Beleuchtung und vor allem für die Metallerzeugung aus Erzen genutzt. Das Prinzip der Solarthermie wird seit langem angewandt: Brenn- und Hohlspiegel gab es schon in der Antike.

In zahlreichen Städten wurden Kanäle , so genannte Cloacae , angelegt, mit denen sumpfige Niederungen entwässert und Abwässer abgeführt wurden. Die offene Feuerstelle wurde im 8. Neben der höheren Brandsicherheit war auch die bessere Heizleistung von Vorteil: Wurde beim offenen Feuer nur max.

In eng verbauten Gassen wurden erste Kanalanlagen errichtet, diese waren Rinnen mit Steinplattenabdeckung, der Entsorgungsstandard war in den einzelnen Stadtvierteln sehr unterschiedlich. Badewesen im europäischen Mittelalter. Die ersten Zusammenschlüsse Einungen , Genossenschaften für einen gemeinsamen Zweck werden gegründet.

Die ältesten Ofenkacheln , die in Europa gefunden wurden, stammen aus der Zeit um n. Es waren zunächst bauchige, später becher- oder napfförmige Töpfe.

Aus der offenen Feuerstelle , die sich bis ins Jahrhundert in aller Regel mitten im Raum befand, entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte die verschiedensten Öfen und Herde.

Jahrhundert kam im westlichen und südlichen Europa der Kamin auf — eine Heizungsart, bei der das Feuer seitlich und von hinten durch einen Rauchabzug umbaut wurde. Der italienische Ingenieur Jacopo Mariano skizzierte einfache und doppelt-wirkende Saug- und Druckpumpen, die es ermöglichten, den Wasserspiegel beliebig hoch heben zu können. Dies bewährte sich besonders beim Bau von Kanälen und war bald bei der Beseitigung von Grubenwässern unentbehrlich geworden.

Leonardo da Vinci verbesserte diese Pumpen um John Harrrington aus Stepney konstruierte das sog. Auf dem Kontinent hingegen, wo das WC zwei Jahrhunderte später quasi noch einmal erfunden wurde, dominiert seit jeher die Spülung mit dem Auslaufventil. Eine Verbesserung der Brennstoffausnutzung erreichte man durch den Bau von Aufsatzöfen. Sie bestanden in der Regel aus einem Keramikoberteil und einem Eisenunterteil, so dass das schnelle Aufheizen des Eisenofens mit der beständigen Wärmeabgabe des Kachelofens kombiniert wurde.

Das erste Wasserhebewerk in Europa entstand, was von den Machern auch als achtes Weltwunder angesehen wurde. Bild 1 Bild 2 - Text? Die Erfindung des Kachelofens datiert ins Daraus wird das Flüssigkeitsthermometer entwickelt. Der Naturforscher Melchisedech Thevenot baut die erste brauchbare Wasserwaage mit verkapselter Flüssigkeit, zuerst mit Wasser und später mit Alkohol Frostschutz.

Otto von Guericke erfand die erste Elektrisiermaschine. Denis Papin entwickelt den ersten Dampf Schnellkochtopf. Dieser erste Druckbehälter wurde bereits mit einem Sicherheitsventil ausgerüstet, nachdem ein Prototyp bei den ersten Versuchen explodiert war.

Denis Papin entwickelt die erste Dampfmaschine. Es handelte sich um einen Zylinder, in dem sich ein wenig Wasser und ein Kolben befanden. Es war die erste funktionierende Wärmekraftmaschine. Es wurden Luftheizapparate gebaut. Denis Papin baut eine Dampfdruckpumpe für die Kasseler Springbrunnen.

Abraham Darby stellt Koks her. Der Wunsch von Fürstenhäusern und Bürgertum, das Haus mit möglichst wenigen Feuerstellen optimal zu beheizen, führte im Verlauf des Jahrhunderts zur Entwicklung der ersten Zentralheizungssysteme. Räume wurden zunehmend mit Warmluft, aber vor allem mit Dampf beheizt. Dennoch konnte sich die Zentralheizung bis in das erste Drittel des Jahrhunderts nicht etablieren, allein schon aus Kostengründen.

Haushalte fragten vor allem nach Einzelöfen. Das in einem Fluss strömende Wasser ist zugleich der Antrieb dieses Hebewerkes.

Besonders auffallend an dieser Konstruktion ist die Formgebung der gebogenen Rohre. Sie haben eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Formgebung der Laufräder heutiger Kreiselpumpen. Der britische Naturforscher S. Hales erfindet den Ventilator. Cook baut eine Dampfheizung.

In der Stadt Edinburgh wird die erste Kanalisation in Betrieb genommen. In Karlsruhe etwa wird ein Wasserwerk in Betrieb genommen. Eine hölzerne Maschinerie pumpt das Grundwasser aus einem Brunnen in einen darüber erbauten Turm.

Von dort fiel es zunächst in eine hölzerne, ab in eine eiserne Leitung. Der Schweizer Naturforscher de Saussure entwickelt ein gläsernes " Hitzekisten ", die als Vorläufer der heutigen Flachkollektoren gelten können. Antoine de Lavoisier bündelt die Sonnenstrahlen zum Schmelzen von Materialien z. Diamanten , die nicht im Laborofen gescholzen werden können. Die Dampfheizung hielt Einzug in die Wohnhäuser wohlhabender Bürger.

James Watt konstruiert den Dampfkessel. Die ersten Dampfheizkessel heizten mit Kohle, die Hochdruck-Dampf erzeugte. Die Räume wurden direkt über Rohre und Öfen beheizt. Somit wurde das Sodawasser erfunden. Oliver Evans konstruiert eine Hochdruckdampfmaschine. Das erste Exemplar wurde von ihm jedoch erst gebaut. Der Fliehkraftregler zur Regelung der Drehzahl der Dampfmaschinen eingeführt. Die rotierenden Gewichte werden aufgrund der Fliehkraft angehoben. Diese Lageänderung wird über geeignete Mechanismen auf die Drosselklappe der Dampfzuleitung der Dampfmaschine übertragen, so dass sich ein Gleichgewichtszustand von Dampfzufuhr und Drehzahl einstellt.

John Dalton stellt das Gesetz der vollkommenen Gase auf: Das waren Passivhäuser , wenn gleich ohne angemessene Fenster und ohne ausreichende Lüftung. In Deutschland machten erst zwei königliche Erlasse den Weg für den eigentlichen Schornstein frei. Eine Instruktion vom Januar brachte erstmals genauere Ausführungsbestimmungen über die geringste zulässige Weite, die Dicke der Schornsteinwangen und -zungen und die notwendige Reinigung.

Hauptsatz der Thermodynamik vorweggenommen. Der amerikanische Maschinenbauer Jacob Perkins baut die erste Kompressionskältemaschine und beschreibt in seiner Patentschrift im Jahre eine Kaltdampfmaschine mit geschlossenem Kreislauf und Diethylether amerikanisch Äthyläther als Kältemittel.

Henry Becquerel , ein französischer Physiker, entdeckte den Photoeffekt und schuf so die Voraussetzungen für die Solarzellen von heute. Whitworth entwickelt erstmals ein nach ihm benanntes einheitliches Gewindesystem. Es folgen Aufträge der Höfe von München, Wien. Clausius formulieren den 1. In Hamburg entstand das erste Wasserwerk Deutschlands und ein Leitungsnetz wurde ausgebaut.

William Thompson Lord Kelvin konnte nachweisen, dass Kältemaschinen auch zum Heizen verwendet werden können. Das war die Geburtsstunde der " Wärmepumpe ". Der amerikanische Chemiker Benjamin Silliman schlug vor, Erdöl mit Hilfe von Schwefelsäure zu reinigen, um es als Brennstoff zu verwenden. Weltberühmt wurde jedoch die Bohrung nach Öl, die Edwin L. August am Oil Creek in Pennsylvania durchführte. Drake bohrte im Auftrag des amerikanischen Industriellen George H.

Der französische Mathematiklehrer Augustin Mouchot patentierte die erste Maschine, welche mittels der Sonneneinstrahlung Elektrizität erzeugen konnte. Mouchot füllte einen, mit einer Glasschicht umgebenen, Eimer aus Eisen mit Wasser.

Die, zwischen dem Eisen und dem Glas, eingefangenen Sonnenstrahlen, liessen das Wasser verdampfen. Der entstandene Dampf trieb einen kleinen Motor an. Augustin Mouchot perfektionierte seine Maschine indem er grosse, schüsselähnliche Spiegel auf das Eisengefäss richtete.

Die Spiegel sollten das Sonnenlicht bündeln und somit mehr Dampf erzeugen. Kirk nicht James T. Kirk baut eine Kaltluftmaschine mit geschlossenem Kreislauf. Für das Parlament in London entwickelte der Ingenieur Dr. Kompressions- und Absorptionskältemaschinen wurden intensiv erforscht. Zunächst dienten die gebauten Kältemaschinen der Eisherstellung.

Erst später wurde mit den Kältemaschinen auch direkt gekühlt. Verwendung fanden die Kältemaschinen vor allem in Bier-Brauereien und anderen Lebensmittel-Industrien. Im Norddeutschen Bund wurden die Aufgaben der Zünfte auf die neugegründeten Innungen und Handwerkskammern als fachliche Nachfolgeorganisationen übertragen. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Gewerbefreiheit eingeführt. Das erste Patent für einen Gleichstromzähler wurde von Samuel Gardiner beantragt. Dieses Modell war im Grunde nur eine Stoppuhr, welche anzeigte, wie lange Strom durch eine Reihe seriell geschalteter Lampen floss.

Wieviel Strom tatsächlich gebraucht wurde, konnte dann aus der bekannten Spannung und Stromstärke berechnet werden. Erster Schraubenverdichter für Luft. Ein Leitungssystem von horizontal geführten Verteilungsröhren mit einem Gefälle nach den Enden endete in Siphonschleifen zur Trennung von Kondenswasser und Dampf.

Parsons baut die Dampfturbine; L. Pelton konstruiert die Partialturbine. Der ursprünglich negativ besetzte Begriff "Made in Germany" wandelte sich aber in sein Gegenteil und entwickelte sich zu einem besonderen Qualitätszeichen. Das Label als geografische Ursprungs- und Qualitätsbezeichnung für die in Deutschland hergestellten Waren ist national und international geschützt.

Diese Ursprungsbezeichnung ist bis heute ein Markenzeichen für Qualität. Daniel Soreda, Koblenz. Konzert der Band "Acoustic Vibration".

Laura Metz, Koblenz. Einweihung des restauriertes Kreuz Produzent: Otto Kaiser, Andernach. Günter Bertram, Koblenz. Eine Wanderung mit einem Wattführer an der ostfriesischen Nordseeküste. Hans-Dieter Borowski, Koblenz. Ein Krimi von Jugendlichen für Jugendliche. Er entstand im Rahmen des Drehbuchwettbewerbs "Tatort Bodensee". Themen sind Mobbing und Zivilcourage. Weitere Infos unter www. Thomas Schmid, Römerberg. Der Bundesbankbunker Cochem hat während des kalten Kriegs eine Ersatzwährung beherbergt.

Helen Rademakers, Koblenz. Kurzfassung eines Vortrages von Peter Martin Thomas am Er beleuchtet die jugendlichen Lebenswelten und überträgt die Erkenntnisse der Sinus-Studie auf die schulische Praxis. Claudia Nittl, Speyer. Reiner Blumberg, Kinheim. Artenschutz in deutschen Gewässern. Flusskrebse vom Aussterben bedroht. Lara Paukstadt, Speyer. Martin Ernst, Erftstadt Kierdorf. Michael Dempe, Rhens.

Edward Naujok und Annamalt haben sich ihren Traum von kreativer Selbstverwirklichung erfüllt. Edward kämpfte 3 Jahre lang, bis man ihm und somit ganz Deutschland das Recht auf künstleriche Gestaltung am Haus einräumte. Maria Hansen, Worms. Hans Joachim Huster, Adenau. Henry macht sich auf den Weg und möchte Hilfe suchen, um die Abholzung des Regenwaldes zu stoppen. Die Zeichentrickfigur Henry und der reale Benni treffen sich in dem Film und beraten, wie sie vorgehen müssen, um den Lebensraum für die Orang-Utans zu bewahren.

Steffen Griesinger, Ludwigshafen. Peter Franz Stein, Mülheim Kärlich. Rundgang des Hotel u. Gebäuden der Anna Ehl Stiftung Produzent: Wolfgang Seidel, Andernach. Ein Rundgang mit der Kamera auf dem Weihnachtsmarkt Produzent: Zeitzeugen berichten über ihre Erfahrungen während der Kriegsjahre in Koblenz Produzent: Karnevalssitzung in Braubach Produzent: Oliver Wolff, Braubach. Hier herrscht viel Stress, durch den Karla sich erkältet.

Im Kampf gegen den unerwarteten Besuch in ihrem Körper findet sie Ruhe, die sie lange benötigte. Kurzfassung eines Vortrages von Prof. Gregor Daschmann am Er wirft in seinem Vortrag einen Blick auf die medialen Entwicklungen der vergangenen sowie der zukünftigen Jahre und betrachtet deren Folgen.

Zudem stellte er die Frage, wie Schule auf dieses Phänomen reagieren kann. Kenan Almhithawi, Kassel. Vorweihnachtliches in Maria Laach. News und Infos unter www. Uwe Heidekind, Koblenz. Michael Dempe trifft auf Berti Hahn und Alex Junge Produzent: Es werden Aufnahmen der Veranstaltung und der jeweiligen interaktiven Stationen gezeigt.

Julian Spenner, Koblenz-Asterstein. Infoveranstaltung in der Mittelrheinhalle in Andernach mit Bundestagsabgeordneten Produzent: Jennifer Retz und Mario Wieland. Magazin rund um Wissen und Natur. Timo Fledie, Kaiserslautern. Matthias Schulz, Koblenz. Sarah Hulten und Dr. Jonas verschläft an seinem wichtigen Tag.

Wird er es noch pünktlich schaffen? Leben Retten durch Organspende Gut zu Wissen: Leben Retten durch Organspende. Alfred Adams, Andernach. Kerosinregen im Pfälzer Wald, wie gefährlich ist das für Mensch und Natur? Was wurde bisher von wem getan? Was sagt die Wissenschaft? Wie handeln die politisch Verantwortlichen? Genoveva Brandenburger, Kaiserslautern. Patricia Küll interviewt Elisabeth Kolz. Sie ist Geschäftsführerin des Vereins "E. Patricia Küll, Mainz. Oldtimertreffen Kröv Wetteinheizen Kurzfilm Geh' auch mal Offline!

Koblenzer Jazz Night Impressionen und Interviews 9. Shirley Winter, Sängerin InnenAnsicht Gi Reiff, Trier Länge: Franz-Josef Euteneuer InnenAnsicht Leiter der Kriminalpolizei Trier InnenAnsicht Als Gast von Gi Reiff bei "innenAnsicht" erzählt er, wie alles mit der Zauberei begann und wie dieses Hobby ihm auch half, frühe Sprachprobleme zu überwinden. Seien Sie gespannt, mit welchen Programmen er unterwegs ist und wie er sich seine Zukunft vorstellt.

Achmed Biyram, ein jähriger Flüchtling aus Syrien lebt seit in Trier. Die Folgen der schrecklichen Kriegserlebnisse und den Tod seines besten Freundes hat er auf Deutsch in seinen Kurzgeschichten verarbeitet. Eindrucksvoll schildert er, was für ihn Heimat bedeutet und wie er sich seine Zukunft vorstellt. Anekdoten über seine sportlichen Aktivitäten als Bergsteiger, Kletterer und Gleitschirmflieger bereichern das informative Gespräch.

Lothar Wagner innenAnsicht Man nehme drei wesentliche Zutaten: Kurze filmische Einblicke in die Situation vor Ort belegen die Herausforderungen einer nachhaltigen Armutsbekämpfung und die persönliche Hingabe eines Leben im Dienst der Jugend. Brigitte Nehmzow spricht mit den Autoren des Buches "Freigelassen", die sich nach ihrer Reise über den amerikanischen Kontinent an der Mosel niedergelassen und ihr früheres Hamburger Leben mitsamt den Karrieren hinter sich gelassen haben.

Brigitte Nehmzow, Trier Länge: Hamid Reza Yousefi Zwischen den Zeilen Angefüllt mit den Erfahrungen dort und denen, die er in seiner Heimat nach dem Krieg macht, entscheidet er sich, sein Heimatland zu verlassen.

Da gab es keine Alternative". Yousefi erzählt seine Geschichte. Es ist die Geschichte eines Mannes der erkennt, dass Integration ein schwieriges Unterfangen für beide Parteien ist. Das Leben in einer Parallelgesellschaft gibt er schnell auf und kümmert sich um das Erlernen der deutschen Sprache.

Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, mit jeglichen in den Weg geworfenen Steinen umgehen zu lernen sind die Mittel, um die Türen zu öffnen. Kolping nimmt Yousefi unter seine Fittiche und legt die Basis eines neuen Lebens: Die wissenschaftliche Sprache, das wissenschaftliche Denken und Arbeiten. Und damit hat er auch sein Lebensthema gefunden und führt auf nicht religiöser Ebene das fort, was Adolf Kolping ihm eröffnet hat: Die Auseinandersetzung mit Andersdenkenden im Zusammenhang mit der Kultur.

Der Autor und Kabarretist Thomas C. Breuer Zwischen den Zeilen In seinem Herzen schlagen gleich drei Herzen: Breuer ist Radiomoderator in Deutschland und der Schweiz - dort, und auch auf der Bühne, begeistert er zudem mit seinen Fähigkeiten als Kabarettist. Grund genug, den Menschen und Autor Thomas C. Breuer einmal genauer zu Wort kommen zu lassen.

Nelly Stockburger Zwischen den Zeilen Januar um Es beschreibt den Zeitgeist der 68er, den Wertewandel nach dem Krieg. Raus aus dem Muff, raus aus den Zwängen - aber die Generation ist mehr als "Wer zweimal mit dem Selben pennt, gehört schon zum Establishment". Sie ist ehrlich mit sich und ihrer Umwelt, ist Werte gebunden, sie lässt keine Tabus zu. Wild und frei sein - kompromisslos mutig in einem radikal selbstbestimmten Leben, das sind die Maxime dieser Generation.

So macht sie sich auf ins Leben, mit Umwegen kommt sie zu dem Schluss, dass sie Ihresgleichen suchen muss. Sie steht kompromisslos hinter ihrem Konzept der freien Liebe, lässt Lieben neben der bestehenden Partnerschaft zu und erwartet eine emotionale Disziplin: Wer Freiheit will, muss sie dem Anderen auch geben - mit aller Ehrlichkeit.

Verletzungen sind dabei natürlich nicht zu umgehen. Und ehrlich berichtet sie den Zuschauern über ihren Lern- und Lebensweg. Wie hat sie sich entwickelt, wo hat sie ihren Lebensweg korrigiert und was ist geblieben.

Haben sich ihre Werte verändert? Lässt sich das Lebenskonzept weiterführen? Er ist in vielen Berufen unterwegs - Journalist, Verleger, Krimiautor. Sein Verlag hat sich auf Veröffentlichungen kulturhistorischer Themen der Moselregion spezialisiert. Alle Bücher - bis 14 Krimis - spielen in Trier. Mischa Martini greift aktuelle Themen aus Trier auf, bearbeitet sie und gibt ihnen einen neuen Zusammenhang.

Seine Geschichten beschreiben Trier, den Trierer und das Moselfränkische treffend. Roman der erschienen ist setzt er sich mit einem Trauma der Trierer auseinander. Wie wird sich Trier verändern? Wie reagiert die Bevölkerung? Das Ganze bettet er ein in eine Familientragödie, in das Zerren um alternative Energieprojekte und in das Miteinander seiner Protagonisten - und er zeigt auf, dass aus einem professionellen Verhältnis durchaus ein freundschaftliches Werden kann. Andreas Wunn Zwischen den Zeilen Die ersten Zeilen schrieb er in der Schülerzeitung des Gymnasiums Konz.

Und spätestens da war ihm klar - ich werde Journalist. Die Stationen Morgenmagazin, Auslandsjournal, Redakteur vom Dienst , die dann folgten, führten ihn stufenweise zu seiner heutigen Arbeit. Ihm war klar, in dem Land und auf diesem Kontinent Südamerika kommt man nur zurecht, wenn man sich einlässt, und das tat er. Ob das Tanzen von Samba in der Samba-Schule, Sport an der Copacabana oder ein Besuch in den Favelas, er will alles erleben und lässt sich führen oder treiben.

Dabei wird ihm immer wieder bewusst, wo die Unterschiede zwischen Deutschen und Brasilianern liegen. Er berichtet uns - mit Augenzwinkern - von seiner Arbeit im Team, von der Herzlichkeit der Brasilianer und über seine Freude daran, sich mit den deutsch-brasilianischen Eigenheiten auseinander zu setzen.

Und für ihn ist Rio die schönste Stadt der Welt - hat er sie doch von oben gesehen aus dem Kopf des Christo Redentor, als einer von Wenigen.

Die Erstausstrahlung wird am Mittwoch, Januar im Fernsehprogramm von OK54 sein. Danach wird die Sendung auf einem festen Sendeplatz jeden Mittwoch um Er wusste auch, was er werden wollte - Sportreporter. Dass er Werbetexter wurde liegt vielleicht auch daran, dass für ihn das Ende der Zeitschrift "Tempo" das Ende des Journalismus bedeutete.

Frank Jörickes Nachruf auf "Tempo" war viel beachtet. Zeitgeist - das Gefühl einer Generation. Frank Jöricke geht dem Thema auf den Grund und untersucht, ob die wichtigen Themen überall als wichtig gewertet werden. In seinem erschienenen Buch "Mein liebestoller Onkel, mein kleinkrimineller Vetter und der Rest der Bagage" arbeitet er mit Hilfe einer fiktiven Familie die Jahre - auf.

September - jedes Jahr wird akribisch beschrieben und kommentiert. Im "Jäger des verlorenen Zeitgeistes" erinnert er an Helden und Anti-Helden der Generation X geboren zwischen Mitte er und er Jahre und zeigt auf, warum die Generation so ist wie sie ist.

Aufgewachsen mit Punk und Grunge, beeinflusst u. Albert Hochstetter, Eisenberg. Konrad Wolf, überzeugt sich persönlich von der Einrichtung des Offenen Kanals und beantwortet unsere Fragen.

Internationaler Besuch in Kaiserslautern. Lieselotte Nickol, Kaiserslautern. Marie Urbanczyk, Kaiserslautern. Das Hexengärtchen Puppentheater Kasper und seine Freunde: Peter Aberle, Kaiserslautern. Ulrich Schulz , Kaiserslautern. Der Film behandelt das Thema Ausgrenzung, die jedes der teilnehmenden Kinder schon mal erlebt hat.

Anna Hellein, Heidelberg. Andreas Rueff, Kaiserslautern. Veranschaulicht wird der Funktionsbegriff und wie über eine Wertetabelle allgemein eine Funktion in einem Diagramm mithilfe der Funktionsgleichung dargestellt werden kann.

An Beispielen werden Funktionsgleichungen systematisch verändert und so der Zugang zu linearen Funktionsgraphen erreicht. Stefan Müller, Otterberg. Bewegungsaktivitäten der Bewegungskita Struwwelpeter Produzent: Aysegül Kocyigit, Ramstein-Miesenbach. Sie haben mit professioneller Unterstützung ihre Kriminalgeschichte verfilmt. Claus Weimer, Ramstein. Der schüchterne Sebastian wird in der Schule nicht wahrgenommen. Sein Leben ändert sich schlagartig.

Julian Lippke, Kaiserslautern. Er wird abgelenkt und das hat ungeahnte Folgen Produzent: Die Geschichte des Poppy-Day in Kaiserslautern. Jan Parvu, Zweibrücken. Livemitschnitte eines Weihnachtsoratoriums im Dom zu Dillingen Produzent: Norbert Möller, Ramstein-Miesenbach. Sieben Menschen, sieben Geschichten. Angekommen in Deutschland - erfolgreiche Integration!

Bürger hatten die Möglichkeit, sich mit Europaexperten, von der EU-Komission, vom Europaparlament, vom Land und vom Landkreis auszutauschen und sich von Ihnen Fragen beantworten zu lassen, die man mitgebracht hat. Die Veranstaltung wurde musikalisch begleitet und es fand ein Gewinnspiel sowie eine Weinreise statt. Informationen zu weiteren Bürgerdialogen finden Sie unter www3. Jan-Niklas Mavigök, Worms.

Verbauchermagazin Folge 12 SilverTipps! Sie gehören zu der Generation SilverSurfer und wollen sich trotzdem mit der aktuellen Technik auseinandersetzen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Mit mehreren Folgen wollen wir Sie startklar für die digitale Welt machen. In dieser Folge erfahren Sie alles rund um: Dokumentation der Exkursion nach Polen Oswiecim Produzent: Oktoberfest E-Center Ramstein Fassbieranstich und Kulinarische Spezialitäten.

Stefan Schröder, Rehweiler. Grundlegende Begriffe - Geodreieck - senkrecht - parallel Zunächst werden einige Grundbegriffe des Geodreiecks eingeführt. Danach wird die gegenseitige Lage von Geraden untersucht. Als einfachstes Beispiel werden im Quadratgitter Punkte und deren Koordinaten verdeutlicht. Wie klingt unsere Heimat? Dieser Frage sind die Schüler der 6a der Goetheschule in Kaiserslautern mittels einer Projektarbeit nachgegangen.

August wurden die Ergebnisse im Rahmen der Abschlussverantaltung präsentiert. Eva Mieves, Otterberg. Lara Kahl, Kaiserslautern. Wird es wieder ein Stück Bachlauf in der Innenstadt geben? Hans Wehres, Eisenberg. Osterbrunnensuche in Baden-Württemberg im März Produzent: Zeitrafferaufnahmen von vier Flügen Produzent: Folge 22 Ein Kaffee mit Gäste bei Michael Dempe: August in Kaiserslautern stattfand. Sonja Mohr, Koblenz-Goldgrube. David Kölsch , Kaiserslautern.

Kerner - Manes Meckenstock am Mittelrhein Produzent: Die Geschichte des Paff Gelände in Kaiserslautern. Meinungsbild zur Bundestagswahl Jonathan Fränkle, Kaiserslautern. Meik Landfried, Kaiserslautern. Das Werkfest auf dem Pfaffgelände, und wie dieses die Zukunft des Geländes gestalten kann. Zusammenschnitt aus sechs Naturfilmen Produzent: Franz Kehrein, Waldmohr. Michael Weckerle , Kaiserslautern. Der Hobbymusiker Albert Hochstetter und seine Mundharmonika.

Tauben und Krähen bevölkern unseren Lebensraum 'Stadt'. Sie haben bei uns Menschen einen schlechten Ruf und sind oft unerwünscht. Sandra Labenski räumt mit vielen Vorurteilen auf und zeigt, weshalb die Vögel schützenswert sind.

Ausstieg und Hilfen Mobbing in der Partnerschaft. Es wird in dieser Folge der Frage nachgegangen, warum die Opfer scheinbar nicht aus der Situation aussteigen können. Probleme - und was zu tun ist Psychologisches Quartett. Hier werden Lösungsmöglichkeiten bei Kommunikationsproblemen aufgezeigt und in Spielfilmszenen dargestellt.

Die Thematik wird mit Gästen behandelt. Albert Nsiah präsenteirt die Zusammenfassung des Topspiels vom Wochenende. Albert Nsiah, Wiesbaden. SWR 1 Leute spezial. Das Internet macht es möglich, schnell und leicht Informationen mit der ganzen Welt auszutauschen. Was so schön klingt, hat auch seine Schattenseiten. Denn oft wird nicht genau recherchiert und die erste Nachricht die man liest, für die richtige gehalten und geteilt.

Und was einmal im Internet ist, bekommt man nicht mehr so schnell raus. Wie man sich davor schützen kann und wie man lernt, welchen Quellen man vertauen kann, erfahrt ihr in der neuen Ausgabe von SWR1 Leute Spezial. Moderiert von Claudia Deeg. Anthony Hubert, Wiesbaden. Marie Schatzel, Rostock. Adrian Hyar, Wallertheim.

Der Fokus liegt auf dem Mietrad. Nicole Schumacher, Mannheim. Noch bis zum April ist die Wanderausstellung der Bundesnetzagentur in der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zu sehen. Die Ausstellung zum Thema Marktüberwachung zeigt illegale und gefährliche Produkte sowie Spoionagegeräte, die aus dem Verkehr gezogen wurden. April fand dazu ein Pressegespräch statt. Lisa Hirn, Mainz. Welche neuen Rechte gelten? Welche alten Rechte bleiben erhalten? Und was bedeutet das überhaupt alles für Verbraucherinnen und Verbraucher?

Wir versuchen, Licht ins Dunkel zu bringen: Datenschutz-Experte Christian Gollner beantwortet die drängendsten Fragen und gibt hilfreiche Hinweise. Marline Bakuabana, Wiesbaden.

TV Mainz vom Pop-Music-Gedichtsvertonung nach Friedrich Nietzsche. Alle Rechte an Musik und Video liegen bei mir, dem Komponisten.

Rainer Johann Gross, Nieder-Olm. Auf Radio-Rheinwelle 92,5 - Campusradio Mainz. Oeming Debora , Mainz. Clemens Saame, Wackernheim. Albert Nsiah präsentiert die Zusammenfassung des Topspiels vom Wochenende. Thorsten Burgholz, Lemberg.

Die Redaktion reagiert auf den Wandel im Mediennutzungsverhalten bei den jüngeren Zuschauern bis etwa 27 Jahren - unserer Zielgruppe. Katja Schupp zwei neue Formate entwickelt, die primär auf Youtube "on demand" geschaut werden können.

Aber wie genau funktioniert eigentlich die Gaming-Szene? Was macht den Reiz dieser Subkultur aus? Katja Schupp, Mainz.

SWR 1 Leute Spezial. Colin Schmitt, Mainz. Anknüpfend zu unserem Tennisbeitrag fassen wir die wichtigsten Informationen zum Tennis noch einmal zusammen. Dabei berichtet sie auch von Aktionen aus ihrer eigenen Erfahrung Produzent: Leonie Eckstein, Mainz.

Mainzer Laufkongress Leidenschaft fürs laufen Aurora Di Salvo, Undenheim. Doch auf was muss man beim Kauf von Luxusmarken achten? Gelten dort auch Rabatt-Regeln? Und wie war das noch gleich mit dem Plagiat bzw.

Christoph Würzburger 3 Fragen an Christoph Würzburger ist Dokumentarfilmer und Fernsehautor. Im Interview spricht er über sein aktuelles Projekt Produzent: Zylinderhaus Classic Mosel" für den November Florian Zerbe, mainz. Eine harmlose Gespenstergeschichte für Kinder. Julian Spenner, Amöneburg. Kurzer Beitrag zur Organisation Female Fellows. Tandemprojekt bei der eine einheimische und eine geflüchete Frau als Tandem zusammengebracht werden.

Michele Albino, Mainz. Bericht vom Weltmusikfestival in der thüringischen Residenzstadt Rudolstadt. Dorothea Rimbach, Mainz. Janna Ten Thoren, Mainz. Wie funktioniert eine Suchmaschine? Wie kann man sich die Arbeit von Algorithmen vorstellen? Die Silver Tipps Redaktion hat sich ein Szenario ausgedacht, das deren Funktionsweise erklärt und einen Blick hinter die Kulissen einer Suchmaschine ermöglicht.

Bornheim in Rheinhessen wird Jahre. Doch wer könnte dem Mädchen vom Kurzfilmprojekt etwas zur Ortsgeschichte erzählen. Dann haben sie eine Idee: Die Mädchen machen sich auf zur Glocke, die ihnen einen ganz persönlichen Einblick in ihre Schatzkiste der Erinnerungen gewährt.

Petra Morse, Bornheim. Naturnahe Honigproduktion auf Kreta Produzent: Rezepte und weitere Infos unter www. Burrata Käse mit gegrillter Paprika Produzent: Jörn Rochow, Udenheim. Albert Nsiah präsentiert die Zusammenfassung des Topspiels am Wochenende. Hier konnten Kinder lernen, wie und wo zugehört werden muss. Thang Do, Bad Kreuznach. Kann man Online-Produktbewertungen trauen? Welche Arten gibt es - und auf was muss ich als Verbraucher oder Verbraucherin achten?

Schweinefilet Rosenkohl Eintopf Produzent: Nakul Vijay Sharma, Rüsselsheim am Main. Heute mit Debo und Nils. Doch genau daran scheitern Andrea und Oliver im Alltag, woran die deutsche Sprache nicht ganz unschuldig ist Julian Leithoff, Wiesbaden. Our target audience is all teenagers between the ages of 12 and 18, teenagers who grew up with social media platforms and their content creators.

Our video aims to start a conversation about the dangers of? It can be used in subjects like religious studies, ethics, philosophy or psychology. Furthermore it can be used for project weeks about social media topics. Ideally students will start questioning online content and will begin to reflect on what they see online.

Timm Mohn, Mainz. Mein Rad" von Jaime Snjuan Produzent: Klaus Müller, Mainz. Pop-Music, die sich aus Maschinengeräuschen entwickelt. Zupforchester aus ganz Rheinland Pfalz stellen sich in diversen Konzerten vor. Ein besonderes Highlight an diesem Wochenende: Theresa Bäsch, Mainz. Pop-Musik, die sich aus Maschinengeräuschen entwickelt.

Sowohl die Kindervorstellung als auch die Abendvorstellung waren ausverkauft. Die Musikergruppen, die unter dem gemeinsamen Namen "Heimatlieder aus Deutschland" auftreten, bereichern die deutsche Musikszene mit Melodien, die ihre Wurzeln in der Kultur ihrer Vorfahren haben. Lea-Sophie Balkau, Mainz. Jonas begleitet die Zuhörer heute durch eine extra Magazinsendung voller Musik und spannender Themen.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches