Publikationen


Sehr geehrter Herr Meyer,offenbar haben auch Sie viel Zeit, um zu lesen oder sogar zu schreiben. An die Herrn Gross und Ebert sowie alle die interesse haben ich bin gerne bereit ihnen eine Mail mit den Inhalt des Berichts zukommen zu lassen. Wie wird die Einkommensteuer -gutschrift berechnet? Der damalige und heutige Richter Lutz Weide unterzeichnete offenbar einen Haftbefehl.

Konstruktion und Aussehen: Wie gestalte ich meinen Wintergarten?


Positiv gesprochen könnte man meinen, dass die Pressemitteilungen der Land- und Oberlandesgerichte über Richterinnen und Richter den Zweck haben, die öffentliche Person des Richters im Sinne eines transparenten Unternehmens bei den Bürgerinnen und Bürgern bekannt zu machen.

Das wäre gut so. Landgericht Mönchengladbach Postfach 10 16 20 Mönchengladbach Postfach 10 16 Zugleich wird sie seinen Amtsvorgänger Michael Schönauer verabschieden. Der 43 Jahre alte Direktor des Amtsgerichts Stefan Spätgens, der aus Köln stammt und auch heute noch dort wohnt, wurde nach erfolgreichem Abschluss des juristischen Studiums zum Richter auf Probe und zum Richter am Amtsgericht ernannt.

Ab war er als Präsidialrichter in der Verwaltung des Landgerichts Mönchengladbach tätig. Im Jahre wurde er bei fortdauernder Abordnung an das Justizministerium zum Richter am Oberlandesgericht ernannt. Als Behördenleiter ist er zuständig für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts Grevenbroich und verantwortlich für die Funktionsfähigkeit der Justiz im Amtsgerichtsbezirk Grevenbroich.

Stefan Spätgens ist verheiratet und lebt mit seiner Ehefrau und seinen 3 Kindern in Köln. In seiner knapp bemessenen Freizeit liest er gern, kocht, fährt Ski und läuft. Michael Schönauer, der bisherige Direktor des Amtsgerichts Grevenbroich, der nun in gleicher Position bei dem Amtsgericht Mönchengladbach tätig ist, ist 55 Jahre alt. Für kurze Zeit wechselte er zur Staatsanwaltschaft. Seine beruflicher Werdegang führte ihn über das Amtsgericht Langenfeld zum Amtsgericht Düsseldorf, in dessen Verwaltung er seit unter anderem als Personaldezernent und zuletzt als Pressesprecher tätig war.

Direktor des Amtsgerichts Schönauer ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf. Er widmet sich in der Freizeit der Familie und seinen vielseitigen Interessen. Wenn aber nun der Väternotruf genau das selbe tut, will dies der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" unterbinden.

Welche Logik steckt da dahinter? Sicher nicht die, die Informationsfreiheit zu stärken, für die der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" sich angeblich zuständig fühlt. Wir sprechen hier besser von einer Mogelpackung: Nicht überall wo Informationsfreiheit drauf steht, ist auch welche drin. Wo Informationsfreiheit drauf steht, ist mitunter staatliche Zensur drin.

In Deutschland kungelt und bestimmt dagegen die Justizverwaltung, wer Richter wo werden darf, die Bürger und Bürgerinnen werden von den Auswahl- und Entscheidungsprozessen ferngehalten.

Hier drängt sich nun die Vermutung auf, dass dem "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" die "Informationsfreiheit" nur dann etwas wert ist, wenn es die vom ihm selbst oder von anderen Teilen der Staatsbürokratie genehmigte ist.

Es geht also offenbar um die Förderung von Hofberichtserstattung und die Unterdrückung nichtstaatlicher Berichterstattung. Heute wird die Hofberichtserstattung durch die Pressestellen der Gerichte übernommen, andere unabhängige Berichterstatter werden unterdrückt.

Man umgeht die Zensur, so gut es eben geht. Es ist ja allgemein bekannt, dass in keiner anderen Branche untereinander so viel geheiratet und angebandelt wird, wie in der Justiz. Richter am Bundesverwaltungsgericht heiratet Richterin am Amtsgericht. Richter am Bundesverfassungsgericht ist verheiratet mit Richterin am Landgericht, usw. Doch darüber dürfen wir laut Zensurbeschluss des "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" nicht berichten.

Unsere Klage gegen diesen Zensurbeschluss läuft, am Berliner Verwaltungsgericht. Und miteinander verheiratet sind an den Gerichten und Staatsanwaltschaften überdurchschnittlich viele Richterinnen und Richter, Staatsanwälte und Staatsanwältinnen, schauen Sie sich da beispielsweise mal das Amtsgericht Deggendorf an, so dass man bei genauer Betrachtung meinen könnte die Justiz wäre ein Eheanbahnungsinstitut für Juristen.

Nun dürfen auch schwule und lesbische Richterinnen und Staatsanwälte miteinander gleichgeschlechtlich heiraten. Die Justiz gleicht mitunter einem Bergdorf in der Rhön, jeder ist mit jedem verwandt und Fremde werden mit eiserner Faust abgewehrt. Und damit die Bürgerinnen und Bürger davon nicht erfahren, muss der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" seines Amtes walten - grad wie Gustav Noske dazumal - und die um sich greifende Informationsfreiheit in eine staatsbürokratische Zwangsjacke stecken.

So sorgt denn mit grimmigen Blick der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" für für Ordnung hinter dem Eisernen Vorhang staatsbürokratischer Zensur.

Und so haben wir konsequent alle Hinweise auf eine eventuelle Verheiratung gelöscht und diese Stellen konsequent markiert, damit jeder sehen kann, wie konsequent wir der Aufforderung des "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" nachgekommen sind.

Wo vorher noch ein konkreter Hinweis war, steht nun nur noch ein Löschvermerk wie z. Jesus muss es geahnt haben, was Jahre später mit dem "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" Wirklichkeit wurde.

Gucken lohnt sich - Fridolin der freche Dachs - hilft staatliche Zensur zu neutralisieren. Mit Datum vom Natürlich ganz freundlich, so dass wir schon überlegten, mit Frau Schönefeld, der Verfasserin des Schreibens, uns auf eine Tasse Kaffee zu verabreden, um ein wenig über die Informationsfreiheit zu plaudern. In dieser Eigenschaft sind wir durch den behördlichen Datenschutzbeauftragten eines Berliner Gerichts auf oben genannte Webseite aufmerksam gemacht worden.

Nun fragt man sich allerdings, was der behördliche Datenschutzbeauftragte "eines Berliner Gerichts" mit der Überwachung des Internets zu tun hat. Dieser hat sich doch nicht um die Überwachung des Internets zu kümmern, grad wie es ja auch nicht Aufgabe des Wachschutzes eines Berliner Gerichtes ist, vor dem Reichstag zu patrouillieren und Angriffe von Umweltschützern oder Terroristen abzuwehren.

Aufgabe des behördliche Datenschutzbeauftragten "eines Berliner Gerichts" ist es doch vielmehr auf den Datenschutz in seiner eigenen Behörde zu achten, da gibt es doch viel zu tun, denken wir da nur einmal an das Oberlandesgericht Brandenburg, wo es in der Vergangenheit schon vorgekommen ist, dass ein Transportwagen mit Gerichtsakten unbeaufsichtigt auf dem Flur stand, so dass sich jeder Vorübergehende bei Bedarf unbemerkt davon ein paar Akten hätte in die Tasche stecken können.

Was würde wohl Dr. Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Dr. Hans-Hermann Schrader hat gegenüber Justizsenator Dr. Kusch beanstandet, dass Amtsgerichte die Vorschriften über den Datenschutz bei der Versendung personenbezogener Unterlagen mit Behördenpost häufig nicht eingehalten haben.

Ob diese Gerichte — wie von ihnen zugesagt wurde — die Anforderungen des Datenschutzes beim Postversand künftig strikt beachten, bleibt nach den bisherigen negativen Erfahrungen abzuwarten. Eine Prüfung beim BTS ergab ca. Die datenschutzrechtliche Verantwortung hierfür liegt nicht bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BTS, sondern bei den absendenden Gerichten. Die Wachtmeisterei des Amtsgerichts hatte die Sendungen in verschlossenen Sammelumschlägen zusammengefasst, diese aber nicht korrekt an die jeweils zuständigen Bezirksämter, sondern an eine — tatsächlich nicht existierende — zentrale Annahmestelle der Jugendgerichtshilfe adressiert.

Das Senatsamt für Bezirksangelegenheiten hat bestätigt, dass die Sendungen aus diesem Grund von nicht zuständigen Stellen geöffnet werden mussten. Allerdings seien die Sendungen von diesen Stellen wiederum verschlossen an die Empfänger weitergeleitet worden. Die Unterlagen sind gleichwohl offen beim BTS angekommen. Dabei handelte es sich insbesondere um Fragebögen zum Versorgungsausgleich mit Angaben über Renten.

Einem Lebenslauf war zu entnehmen, dass die Betroffene mehrere Schulausbildungen abgebrochen hatte. Das Amtsgericht Hamburg hat hierzu ausgeführt, die absendenden Bediensteten seien irrtümlich davon ausgegangen, sichtgeschützte Mappen für den Transport verwenden zu dürfen. Aus einem Testament ging hervor, dass die Erblasserin ihrer Tochter den Pflichtteil wegen grober Verfehlungen entzogen hatte.

In diesem Bereich bestehen aber seitens der Gerichte nach unseren Prüfungen ab immer noch erhebliche Vollzugsdefizite. Diese Mängel hätten durch stichprobenartige Überprüfungen, zu denen sich die Gerichte durch eine Verfügung vom Mai selbst verpflichtet hatten, mit Sicherheit vermieden werden können.

Ich erwarte, dass sich auch die Justizbehörde ihrer Gesamtverantwortung für eine korrekte Versandpraxis mit Nachdruck annimmt. Unsere Kontrollen beim BTS werden wir intensiv fortsetzen. Tutti, tutti, du, du, du. Die Staatsbürokratie kennt das Prinzip der persönlichen Haftung nicht. Wird Deutschland vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt und zur Zahlung eines Geldbetrages an den erfolgreichen Kläger verurteilt, so etwa im Fall Zaunegger gegen Deutschland , dann haften nicht etwa die Richter der Vorinstanz Amtsgericht, Landgericht, Oberlandesgericht, Bundesgerichtshof und Bundesverfassungsgericht und auch nicht die Herren und Damen Politiker im Bundestag, die menschenrechtswidrige Gesetze verabschiedet haben und auch nicht die Bürokraten aus dem Bundesjustizministerium, die diese menschenrechtswidrigen Gesetze und Paragraphen wie z.

Doch zurück zu unserem behördlichen Datenschutzbeauftragten "eines Berliner Gerichts". Wir wissen es nicht, ob es sich dabei um den Datenschutzbeauftragten des Amtsgerichtes Tiergarten handelt, der sich offenbar so datenschutzverbarrikadiert hat, dass er auf der Internetseite des Amtsgerichtes Tiergarten nicht zu finden ist Da könnte sich ja mal der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" , der sich ja angeblich auch um die Informationsfreiheit kümmert, engagieren, dass man am Amtsgericht Tiergarten diese schöne Sprechblase "Informationsfreiheit" auch ernst nimmt und im Internet darüber informiert, wer an diesem Gericht Datenschutzbeauftragter ist.

Im geschäftsverteilungsplan - immerhin den kann man im Internet einsehen - scheint der Datenschutzbeauftragte des Amtsgerichtes Tiergarten jedenfalls nicht aufgeführt zu sein - http: Möglicherweise hatte der Datenschutzbeauftragte des Amtsgerichtes Tiergarten in der Vergangenheit, anstatt gewissenhaft seiner Arbeit nachzugehen, aber auch Langeweile und surfte im Internet, auf der Suche nach verbotenen Inhalten, seien es nun Pornoseiten oder die informative Seite des Väternotrufes.

Doch wie es auch immer zu der Entdeckung des Väternotrufes kam, Frau Schönefeld teilte dem Väternotruf in einem zweiten Schreiben vom Auch Werturteile dienen der Darstellung persönlicher und sachlicher Verhältnisse einer Person, Man könnte nun meinen, Frau Schönefeld meint, Werturteile wären in der Öffentlichkeit, bzw. Das wäre aber nun eine völlig absurde Idee, denn dann dürfte keine Zeitung mehr ein Werturteil abgeben.

Eine solche Vorstellung scheint völlig abwegig, doch kann der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" in Gestalt von Frau Schönefeld irren? Eine solche Frage könnte nach Auffassung von Frau Schönefeld wohl schon ein Werturteil darstellen und wäre uns hiermit quasi verboten.

Schlimmstenfalls kann Geldstrafe, Gefängnis, Abschiebung nach Nordkorea oder Einweisung in eine deutsche Irrenanstalt die Folge sein, wenn man in Deutschland Verbote der Behörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" übertritt. Somit könnte man den Schluss ziehen, öffentlich zu fragen ist in Deutschland verboten, sobald sich die Frage auf einen Menschen bezieht.

In Deutschland bleibt man dumm. Alle Räder stehen still, wenn es die Behörde will. Nach einem letzten Schreiben vom VG 1 K Doch warum will uns der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" verbieten, das genaue Geburtsdatum der Richter und Staatsanwälte zu veröffentlichen, die bereits im "Handbuch der Justiz" herausgegeben vom Deutschen Richterbund nachzulesen sind.

Jeder Bandit in Südamerika kann sich dieses Buch im Internet bestellen und liefern lassen, wo bleibt da die Logik beim "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit"?

Oder will der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" verhindern, dass sich die Bürgerinnen und Bürger ohne erst für viel Geld das "Handbuch der Justiz" zu kaufen, über das Internet darüber informieren können, ob der Richter, der in ihrer Sache urteilt, nicht schon das Rentenalter erreicht hat? Sie erreichen die Altersgrenze in der Regel mit Vollendung des Januar geboren sind, erreichen die Regelaltersgrenze mit Vollendung des Für Richter auf Lebenszeit, die nach dem Dezember geboren sind, wird die Regelaltersgrenze wie folgt angehoben:.

Was will der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit"? Akten werden von links nach recht, von unten nach oben und wieder zurück transportiert. Mittags trifft man sich in der Kantine um sich gegenseitig sein Leid mit den widerborstigen Bürgerinnen und Bürgern zu erzählen, die einem das ruhige Beamtenleben zur Qual werden lassen und so nebenbei trifft man die eine oder andere schlecht formuliert Anordnung, wie die obige.

Wir sollen af unserer Internetseite http: Doch welche Richter meint die staatsbürokratische Behörde mit dem Namen "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit"?

Die noch lebenden, die toten, die noch im Dienst befindlichen oder auch die die schon nicht mehr im Dienst sind? Müssen wir jetzt schweigen über das Geburtsdatum von kriminellen Richtern und Staatsanwälten, NS-belasteten Richtern und Staatsanwälten und Richtern und Staatsanwälten die sich an Menschenrechtsverletzungen beteiligt oder diese propagiert haben?

Wie etwa Richard Gatzweiler geb. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor.

War bei Kriegsende 34 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. Auch hält er die Selbstmorde im Zuge der Frankfurter Ermittlungen letzten Endes für durchaus gerechtfertigt und wünschenswert. Deutschen Juristentag in Stuttgart eine knappe Mehrheit Wenn ja, warum versetzt man dann deren Mitarbeiter nicht einfach zur Berliner Friedhofsverwaltung?

Während sich die Berliner staatsbürokratische Behörde "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" ihre diversen Tätigkeiten und auch die Gerichtskosten vom Steuerzahler bezahlen lässt, sind wir vom Verwaltungsgericht Berlin schon mal zur Kasse gebeten worden.

Da könnten ja noch mehr Bürger auf den Gedanken kommen, sich gegen restriktive, die Informationsfreiheit einschneidende Vorgaben der Berliner Verwaltung zur Wehr zu setzen. Doch wie auch immer, wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Ewig kann nicht Winter sein. Dessen Vorsitzende ist sinnigerweise Margret Diwell, zu der uns Herr Alexander Dix, der der Berliner Behörde "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" vorsteht, verboten hat, mitzuteilen, mit wem diese verheiratet ist.

Von daher könne man auch annehmen, die Vorsitzende des Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin Frau Diwell wäre von vornherein befangen, so wie natürlich auch der zuständige Richter am Verwaltungsgericht Berlin, denn er soll über etwas urteilen, was ihn selbst als Richter und somit auch als natürliche Person unmittelbar betrifft.

Mit wem Frau Diwell verheiratet ist, ist zwar kein Geheimnis, man schaue sich nur mal im Internet, so etwa bei http: So wie es womöglich auch ein Geheimnis ist, mit wem Herr Alexander Dix verheiratet ist - http: Die Wikipediamacher haben zu seinem Familienstand offenbar nichts eruieren können, ist ja auch verständlich, warum sollte sich auch ausgerechnet Herr Alexander Dix, der der Berliner Behörde "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" vorsteht, von Wikipedia in die privaten Karten gucken lassen.

Jeder mag sich da seinen Teil denken, warum Herr Alexander Dix so ist, wie er ist. Vielleicht nach dem Motto: Erst mal alles verbieten, der Bürger kann sich dann ja durch die Instanzen klagen. Die Bürgerinnen sind wie Sand im Wind, sie kommen und gehen, unsere Behörde aber bleibt. Wenn man aber nicht einmal mitteilen darf, mit wem die Vorsitzende des Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin Margret Diwell verheiratet ist, dann befindet man sich an einigenorts offenbar noch hinter dem Stand der DDR vom 7.

Doch darüber dürfte man heute auch nicht mehr ungestraft berichten, denn dies sind "Angaben zu persönlichen Verhältnissen" - Originalton Alexander Dix - über deren Geheimhaltung mit eisernen Besen der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" wacht.

Wir dürfen auch nicht darüber informieren, welcher Partei die Vizepräsidentin am Verwaltungsgericht Frankfurt am Main Karin Wolski angehört, obwohl das sogar in der Zeitung steht. Das ist zwar kein Staatsgeheimnis - http: Hans-Wolfgang Helbig als eines von 12 dort namentlich ausgewiesenen Mitgliedern engagiert.

Der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" wird wohl seine Gründe dafür haben, dass er meint, die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland dürften darüber nichts erfahren. Der Genssse Honecker hätte seine helle Freude an der rigiden Geheimhaltungspolitik des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit". Da war die DDR wesentlich demokratischer, es war allgemein bekannt, dass Walter Ulbricht ein eifriger Sportler war, von dem das sinnige Motte stammen soll: Jedermann an jedem Ort, einmal in der Woche Sport.

Genauer gesagt, männliche und weibliche Menschen. Mitunter vielleicht auch Zwitter. Und wie das so mit den männlichen und weiblichen Menschen ist, haben dies nicht selten den Drang sich miteinander zu paaren oder sogar zu heiraten, denn nur wer heiratet kann auch wieder geschieden werden. So gibt es denn am Amtsgericht W Die Rechtsprechung in dem zugehörigen Gerichtsbezirk wird also zu fast 60 Prozent durch zwei Ehepaare beherrscht, das darf allerdings wie schon gesagt niemand wissen - stremgstes Staatsgeheimnis, wer es nicht glaubt, lese die Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vom Alle drei sind echte Vorbilder auf dem Weg der Bundesrepublik Deutschland in den totalen Überwachungsstaat.

Man sollte ihnen ein Denkmal vor dem Bundesjustizministerium setzen. Niemand darf von uns erfahren, mit wem Margret Diwell, Präsidentin am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin verheiratet und wann sie geboren ist.

Vizepräsidentin des Verfassungsgerichtshofes des Landes Berlin - April Fachanwältin für Familienrecht Deutscher Juristinnenbund Präsidentin von bis - http: So will es jedenfalls der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" der uns mit Anordnung vom Schaut man sich im Internet um, findet man die Seite http: Auch auf der Internetseite der http: Bei dem Kontrollbedürfnis der Staatsbürokratie Deutschlands, dürfte es wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" auch bei Wikipedia den Zensurbesen schwingt.

Nun fragen wir uns, ob der Vorsitz des "Vereins Berliner Staatsanwälte" eine soziale Aktivität ist, wenn ja dann wäre uns vom "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" auch verboten darüber zu berichten, dass die Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Berlin Vera Junker Vorsitzende des "Vereins Berliner Staatsanwälte" ist, wie man es einer Pressemeldung entnehmen kann.

Der "Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit" verbietet uns mit Anordnung vom Kommentare geben wir hierzu keine ab. Wir hoffen, Sie sind schlau genug, sich Ihren Teil zu denken. Aber denken Sie bitte nicht öffentlich im Internet. Sie wissen ja, Feind liest mit.

Namenswechsel infolge von Heirat betrifft zumeist weibliche Richterinnen, die ihren Familiennamen nach einer Heirat ändern und den Namen des Mannes annehmen.

Gäbe es nicht den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, von dem die deutsche Rechtsprechung des öfteren in den konservativen Arsch getreten wird, dann würden wir heute noch auf den Stand der Juristerei der er Jahre befinden. Untereinander geheiratet wird an den deutschen Gerichten übrigens wie wild. Die deutschen Richterinnen und Richter bleiben da überdurchschnittlich oft unter sich. Man kann eigentlich schon fast davon sprechen, dass die deutschen Gerichte eine Art Eheanbahnungsinstitut für die dort tätigen Richterinnen und Richter sind.

Und das ist auch gut, so, mag der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" meinen, dann bleiben wenigstens auch alle Dienstgeheimnisse innerhalb der Familie. Wir fragen uns, ob wir darüber informieren dürfen, dass Dr.

Und wenn nicht, warum es in Deutschland dem "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" erlaubt ist, solche Verbote auszusprechen? Da muss doch mit dem Rechtsstaat, der die Bundesrepublik Deutschland gerne sein will einiges im Argen liegen.

Vorstandsmitglied Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer JuristInnen Berlin - siehe Pressemitteilung zur Gemeinsamen Sorgerecht nichtverheirateter Eltern. Wir fragen uns auch, ob wir darüber informieren dürfen, welches Geburtsdatum die Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof Meo-Micaela Hahne hat. Zwar informiert Wikipedia über dieses Datum - http: Zivilsenat - Familiensachen - Väternotruf: Dem Bundesgerichtshof gehört Frau Dr.

Hahne seit Januar an. Beteiligte Richterin am Väterdiskriminierungsurteil vom Wozu aber eine solche höchst überflüssige und die Informationsfreiheit unterlaufende Anordnung? Bekanntlich muss sich eine Behörde immer wieder neu erfinden, um ihre Existenzberechtigung zu beweisen. Warum will der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" die Einstellung von Geburtsdaten von Richtern in das Internet verbieten, solange die betreffenden Richter dazu nicht ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben?

Aus Gründen des informationellen Selbstbestimmungsrechtes? Oder weil man mit den konkreten Geburtsdaten kriminelle Raubzüge unternehmen kann? Richterin Meyer wird vom Väternotruf nicht empfohlen. Bliebe also nur noch die Begründung des informationellen Selbstbestimmungsrechtes.

Doch dieses ist eingeschränkt, so bald eine natürliche Person, Person des öffentlichen Lebens wird. So wie etwa der allseits beliebte. Wir vermuten mal, der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" meint damit noch lebende Personen. Ganz klar formuliert er das nicht, so dass wir gar nicht wissen, ob wir auf unserer Internetseite über Martin Eduard Sigismund Simson berichten dürfen.

Der Mann ist zwar schon seit tot, aber es kann ja sein, dass der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" meint, auch Tote hätten einen Anspruch auf Geheimhaltung ihrer persönlichen Daten. Mit Verleihung des Schwarzen Adlerordens wurde Simson am März in Charlottenburg mit Wappenbrief vom Simson trat vom jüdischen zum protestantischen Glauben über.

Im März im Alter von 15 Jahren machte er seinen Abschluss am Collegium Fridericianum in Königsberg, studierte von bis Rechtswissenschaften und Kameralwissenschaften in Königsberg, wo er dem Corps Littuania beitrat und im Anschluss an sein Studium promovierte. Ab verfolgte er eine Richterkarriere in Königsberg und Frankfurt Oder und war ab Präsident des Apellationsgerichts in Frankfurt, bis erster Präsident des Reichsgerichts in Leipzig.

Mai bis zum Er wirkte in einer Vielzahl von Ausschüssen mit und fungierte von Dezember bis Mai als Präsident des Parlamentes. Von bis war er Mitglied des norddeutschen bzw. Im Jahr Nobilitierung wurde er als kaiserlich deutscher Wirklicher Geheimer Rat, und Präsident des Reichsgerichts und des Disziplinarhofes genannt. Wenn man aber nach dem Willen des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" nicht über Tote berichten dürfte, wäre Deutschland sicher als totalitärer Staat zu bezeichnen.

Oder wollt Ihr Informationsfreiheit? Er wird also gewusst haben, auf welchen Teufel namens Adolf Hitler er seinen Diensteid abgelegt hat. Nach dem Anschlag auf Ernst Eduard vom Rath am 7. November in Paris inszenierten die Nationalsozialisten die Novemberpogrome. November Zehntausende Juden in die KZs. Das hinderte die bundesdeutsche Justiz freilich nicht, Dr. Womöglich war der gute Mann ja ein entschiedener Gegner von Adolf Hitler und hat vor im illegalen Widerstand gestanden, während er tagsüber unauffällig seiner Arbeit am Landgericht Düsseldorf nachging?

Doch wie auch immer, nach dem Willen des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" dürfen wir nicht darüber informieren, welche in der Bundesrepublik Deutschland tätigen oder tätig gewesenen Richter ebenfalls den Namen Speckmann tragen. Sensible Leser könnten sonst sicher auf den Gedanken kommen, dass hier verwandtschaftliche Beziehungen vorliegen können.

Daher informieren wir hier nicht, welche in der Bundesrepublik Deutschland tätigen oder tätig gewesenen Richter ebenfalls den Namen Speckmann tragen. Wer das wissen will, muss nach dem Willen des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" nun selber danach forschen. War bei Kriegsende 38 Jahre alt. Ja wenn das so ist, lieber "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit", dann dürften wir auch nicht darüber berichten, dass der Präsident am Landgericht Marburg Dr.

Ab Direktor am Amtsgericht Dillenburg. Von dort wechselte er im Juli nach Marburg als Vizepräsident des Landgerichts. Mitglied des Kreistag Landkreis Limburg-Weilburg: Wenn man in Deutschland aber nach dem Willen des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" über solche öffentlichen Vorgänge, wie die Mitgliedschaft eines Präsidenten am Landgericht in einem Kreistag nicht mehr berichten darf, dann haben wir ihn offenbar schon, den totalitären Staat, hinter dem sich die DDR des Erich Honecker nicht zu verstecken braucht.

Ja wenn das so ist, lieber "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit", dann dürften wir wohl auch nicht darüber berichten, dass Richter Christoph Hellerbrand vom Amtsgericht Pfaffenhofen Mitglied der "treffsicheren Elf des Landgerichtsbezirks Ingolstadt". Das scheint ja in den Augen des "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" ein Staatsgeheimnis zu sein, ähnlich geheim, wie in der DDR, wo auch niemand wissen durfte, das Walter Ulbricht heimlich Unterricht im Eiskunstlaufen nahm.

Auch in diesem Spiel waren die Ingolstädter klare Favoriten, machten viel Druck im gegnerischen Strafraum. Manuel Sternisa verwandelte nach einem Foul der Nürnberger den Elfmeter sicher zum 1: Wenn wir dieser Aufforderung Folge leisten würden, dann dürften wir nicht darüber berichten, dass Dr. Wir überlassen es daher auch dem Berliner Verwaltungsgericht in seiner unendlichen Weisheit, darüber zu entscheiden, ob wir öffentlich nachdenken dürfen oder nicht, ob es sich bei Kurt Breucker und Hannes Breucker, beides unstrittig Personen des öffentlichen Lebens, um Vater und Sohn handelt.

Dass dies keine Einfluss auf die Rechtssprechung, Dienstführung etc. Denn welcher Ehemann wird z. Aber darüber dürfen wir nach dem Willen des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" ja nun mal nicht berichten.

Was hat diese Behörde eigentlich für ein Problem, dass Sie mit der Informationsfreiheit so rigide umspringt? Dabei sind wir die letzten die etwas gegen Polygamie hätten. Im Gegenteil, Polygamie ist ein echter Ausdruck demokratischer Verhältnisse, wo die Bürgerinnen und Bürger nicht in das strenge Korsett bürgerlich-christlicher Moralvorstellungen eingesperrt werden.

Pressesprecher am Verwaltungsgericht München. Es ist nun überhaupt nicht einzusehen, was der Hinweis auf diesen Umstand mit dem Datenschutz zu tun haben soll, den der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vorträgt, zu verfolgen. Es lebe der Datenschutz, nieder mit der Informationsfreiheit.

Daran werden wir uns halten - jawohl Herr Oberleutnant, wie der brave Soldat Schwejk zu sagen pflegte - http: Man muss dann mühselig nachrecherchieren, um die Frau nicht als Mann und den Mann nicht als Frau zu bezeichnen.

Rainer von der Beeck geb. Ursula von der Beeck geb. Wenn wir dieser Aufforderung Folge leisten würden, und als treudeutsche Staatsbürger tun wir das in der gewohnt deutsch-zackigen Art "Jawohl, Herr Unteroffizier", dann berichten wir eben nicht darüber, dass der Vizepräsident am Oberlandesgericht Rostock Peter Winterstein in Verstehen Sie diese Logik?

Nein, na dann ist ja alles gut, wir verstehen diese Logik des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" nämlich auch nicht. Na ja, Hauptsache der "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" versteht seine eigene Logik, denn wenn sich diese Behörde selbst nicht verstehen würde, dann könnte man sich fragen, ob man diese Behörde nicht besser auflösen sollte, grad wie man die DDR auflöste, die sich ja bekanntlich zum Schluss auch nicht einmal mehr selbst verstanden hatte.

Vorsitzender des Betreuungsgerichtstages - http: Da wir aber nun mal zu den Freigeistern zählen, die vom deutschen Überwachungsstaat so gar nichts halten, so werden wir bis zu einem offiziellen Verbot durch die 1. Kammer des Berliner Verwaltungsgerichtes weiter darüber informieren, dass Dr. Gerhard Hohmann früher mal Direktor am Amtsgericht Strausberg war. Wobei uns Herr Homann hier nicht weiter interessieren soll, auch wenn wir erfahren haben, dass er ein sehr kreativer Mensch ist, womöglich sogar mit einer künstlerischen Begabung.

Darüber zu informieren ist laut Anordnung der Überwachungs- und Zensurbehörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" vom Was nicht ist kann in Deutschland aber noch werden, der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer, sagte Brecht.

So wollen wir also den Tag nicht vor dem Abend, den Rechtsstaat nicht vor dem Unrechtsstaat loben. Wenn wir aber dann auf der selben Seite eine Pressemeldung zitieren: Strausberg ArrayMehrmals hatte sich der Bau auf geschichtsträchtigem Grund verzögert, weil Bodendenkmale gefunden wurden. Zum Richtfest war der Ruheständler aus der Nähe von Köln angereist. Die letzten zehn Jahre seiner Berufslaufbahn habe er in Brandenburg verbracht, von bis als Direktor des Strausberger Amtsgerichts:.

Gerhard Hohmann identisch ist mit dem "Ruheständler aus der Nähe von Köln". Laut der Überwachungs- und Zensurbehörde "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" dürfen wir aber keine "Angaben zu persönlichen Verhältnissen, die über die Grunddaten Name, Vorname, Geburtsjahr, Zeitpunkt des Eintritts in den Justizdienst sowie die Dienstbezeichnungen der Richter hinausgehen", informieren.

Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage, das wusste schon Goethe, auch wenn ihm über das segensreiche Wirken der steuergeldfinanzierten Überwachungs- und Zensurbehörde "Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit" noch nichts bekannt war. Da wir aber der deutschen Obrigkeit in Gestalt des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" unterthänigst Folge leisten möchten, werden wir eben nicht darüber berichten, wo Dr.

Im Anschluss an die juristischen Staatsprüfungen und war er zunächst als Rechtsanwalt tätig. Seine Justizlaufbahn begann er im April bei der Staatsanwaltschaft Stralsund, wo er im April zum Staatsanwalt ernannt wurde. Berufsbegleitend promovierte er im November an der Universität Greifswald zum Doktor der Rechte. Nach Abordnungen an die Generalstaatsanwaltschaft wurde er im April zum Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft ernannt. Im Oktober wurde er zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft und zum Ständigen Vertreter des Generalstaatsanwalts ernannt.

Seit April war er mit der kommissarischen Leitung der Staatsanwaltschaft Rostock beauftragt. Da wir aber der deutschen Obrigkeit in Gestalt des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" unterthänigst Folge leisten möchten, werden wir eben nicht darüber berichten, dass Dr. Das werden wir auf keinen Fall fragen und wenn Sie uns auch noch so sehr danach fragen, so sehr uns der Berliner Datenschutzbeauftragte dabei helfe.

Wenn man diesen Satz im Sinne des totalitären Überwachungsstaates interpretieren würde, dann könnte man meinen, dass es dem Väternotruf untersagt werden soll, darüber zu informieren, wenn es in Deutschland zu einem Richter oder Staatsanwalt einen namensgleichen Richter oder Staatsanwalt gibt. So etwa bei Gerd Schultz, hier gibt es einen Gerd Schultz geb. Würde man diese Doppelung im Sinne des totalitären Überwachungsstaates betrachten, dann dürften die Menschen in Deutschland nicht von uns erfahren, dass es eine solche Namensdoppelung gibt.

Was der Sinn einer solchen durch die steuerfinanzierte Behörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz" veranlassten Informationssperre sein könnte, würde sicher kein Deutscher verstehen, es sei denn er arbeitet zufällig gerade in der namensgleichen Behörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz" , denn dort arbeiten die Besten der Besten, die man je in einer deutschen Behörde sah und die man man eigens zu diesem Zweck in dieser Behörde konzentriert hat und die jeden Tag darauf achten, dass ohne ihre Genehmigung die Informationsfreiheit nicht über die von ihnen definierten Ufer tritt.

So etwa bei Walter Zimmermann, hier gibt es einen Walter Zimmermann geb. Was der Sinn einer solchen durch die steuerfinanzierte Behörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz" veranlassten Informationssperre sein könnte, würde sicher kein Deutscher verstehen, es sei denn er arbeitet zufällig gerade in der Behörde "Berliner Beauftragten für Datenschutz" , denn dort arbeiten die Besten der Besten, die man je in einer deutschen Behörde sah und die man eigens zu diesem Zweck in dieser Behörde konzentriert hat und die jeden Tag darauf achten, dass ohne ihre Genehmigung die Informationsfreiheit nicht über die von ihnen definierten Ufer tritt.

Im Handbuch der Justiz und nicht aufgeführt. Da wir aber der deutschen Obrigkeit in Gestalt des "Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit" unterthänigst Folge leisten möchten, werden wir eben nicht über Lutz Weide geb.

Hierzu gehören zum Beispiel elektrische Steuermodule für die Dachfenster, Trennwände, Fliegengitter oder diverse Beschattungsmöglichkeiten. Wintergarten kaufen — Was kostet ein Wintergarten?

Wer einen Wintergarten kaufen möchte, sollte die Wintergarten-Preise bereits vor der Bestellung kennen. Viele Hersteller, die Ihnen neben Wintergärten auch Gewächshäuser oder einen Windschutz von der Stange anbieten, stellen Ihnen feste Preislisten bereit, die sich allerdings oftmals alles andere als transparent zusammensetzen.

Gerade wenn mit Pauschalpreisen gearbeitet wird, können Sie als Kunde nie sichergehen, ob Sie Ihren Wintergarten günstig oder vielleicht zu einem deutlich überteuerten Preis kaufen. Dieser wird individuell und transparent anhand Ihrer Wunschvorstellung berechnet — so können Sie genau erkennen, was Ihr Wintergarten am Ende kostet und wie sich der Gesamtpreis zusammensetzt.

Zwar konstruieren wir all unsere Wintergärten so, dass eine Montage in Eigenregie möglich ist und liefern auch die zugehörige Anleitung mit, wenn Sie möchten, übernehmen wir jedoch auch den Aufbau vor Ort. Sie haben Fragen zu unseren Wintergärten oder interessieren sich für eines unserer anderen Produkte?

Schon seit mehr als 35 Jahren realisieren wir von Hoklartherm individuelle Gartenideen aus Glas und Metall — mit einer professionellen Beratung , qualitätsvollen Materialien und viel Sinn für ästhetische Konstruktionen.

Gern lassen wir auch Ihre Träume wahr werden. Sie suchen noch nach Inspirationen für Ihren neuen Wintergarten? Kommen Sie doch in unserem Ausstellungsgarten vorbei. Klassischer Wintergarten Zu den Produkten. Wintergarten ungedämmt Zu den Produkten. Wintergarten-Zubehör Zu den Produkten. Darüber hinaus bieten wir von Hoklartherm Ihnen die Möglichkeit sich zwischen verschiedenen weiteren Individualisierungsmöglichkeiten zu entscheiden: Wo kann ich einen Wintergarten kaufen?

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich interessiere mich allgemein für Wintergärten. Bitte senden Sie mir nähere Informationen zu dieser Produktkategorie. Erlaubnis zur Kontaktaufnahme per Telefon Ja Nein.

Besuchen Sie unseren Ausstellungsgarten in Apen! Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info hoklartherm. Umgang mit personenbezogenen Daten Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können.

Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden.

Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf. Cookies Wenn Nutzer das Angebot aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies auf seinem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichenfolge enthält und Ihren Browser eindeutig identifiziert. Cookies richten auf dem Rechner der Nutzer keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Eine Nutzung des Angebotes ist auch ohne Cookies möglich. Nutzer können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird.

Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen ihres Browsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall, könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden. Anbieter ist die Google Inc. Google Analytics verwendet so genannte "Cookies".

Die Nutzung umfasst das sogenannte "Universal Analytics". Auch nutzen wir die Daten um Dienstleitungen in Verbindung mit Website und Internetnutzung für den Websitebetreiber zu erbringen. Die Löschung von Daten erfolgt einmal im Monat. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Die Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum. Gültigkeit Angebote, in schriftlicher oder in mündlicher Form, sind bis zur Auftragsbestätigung durch uns freibleibend.

Aufträge kommen erst nach schriftlicher Bestätigung zustande. Dies gilt auch für durch Vertreter vermittelte Aufträge. Abweichende Bestätigungen gelten als neue Angebote. So eine schöne Föhnfriseur im Gefechtseinsatz bekam nicht einmal Volker Rühe hin.

Fluegzeuge, Schiffe, Hubschrauber, Panzer funktionieren nicht. Auch reicht die Ausrüstung nichts aus. Solch eine Truppe will die Uschi nach Irak schicken? Ich glaube wenn wir alle Jäger des Landes zusammentrommeln können wir eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen. Dies ähnelt eher einer freiwilligen Feuerwehr oder eines Pfatfindervereins.

Nichts gegen unsere Soldaten, dort gibt es viele gute und Fähige Leute aber dies ist alles nur noch zum Lachen. Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Keine Ersatzteile, falscher Sprit, nur bei schönen Wetter flugfähig. Zu langsam Per Bahn? Nur noch lachen über diesen Haufen. Muschiladen ohne Kraft, aber Bummsgeschäft bis es hingerafft! Dass diese Volksverräter für die von den Altparteien CSU mit Guttenberg, dem falschen Doktor ganz vorn verantwortlich heruntergewirtschaftete Bundeswehr überhaupt noch Personal finden, ist ein wahres Wunder. Eine einzige Lachnummer, die BW für einen potenziellen Feind. Von der Generalität ist nichts zu erwarten an Protest.

Das war schon bei dem Verbrecher Hitler so und ist heute noch so. Liegt in den deutschen Genen , die Feigheit vor dem Vorgesetzten ist dort genetisch verankert.

Man denke da auch an den Stalingradfeldmarschall Paulus, dem seine Beförderung wichtiger war, als die ganze 6. Ein Land, mit voller Absicht heruntergewirtschaftet, personell, geistig, matriell. Wie Hübner schreibt ehrlos, dafür aber verachtenswert. Wir sind der Spott der Nationen. Aber der Widestand kommt in Schwung……………..

Leyen ist die schlechteste Ministerin nach in Deutschland. Der Fisch stinkt aber vom Kopf her. Ein Bekannter hat schon entnervt der ganzen Laden verlassen! In der nächsten Legislaturperiode so wir überhaupt eine vereidigte Regierung haben werden wird VdL ihr wichtigstes Projekt Kita weiterentwickeln zu Kita 2. Der Wehrbeauftragte und andere Figuren erzählen nicht die ganze Wahrheit. Die Lage sieht noch beschissener aus, als man denkt.

Das wenige brauchbare Material wird im Ausland eingesetzt. Wenn es irgendwo brennt und deutsche Soldaten sollen den Brand löschen helfen , dann stellt sich nicht die Frage: Wollen wird das, sondern haben wir überhaupt die Kapazitäten dafür und zwar in Wirklichkeit, nicht nur auf dem Papier.

Um irgendwo auf der Welt deutsche Interessen zu verteidigen, genügt es nicht beim Verbündeten anzufragen, ob die einem mal einen Hubschrauber samt Ausrüstung und Mannschaften dort hin transportieren könnten und gleichzeitig bei 2 weiteren unfreundlich gesinnten Parteien anzufragen, ob man denn den Nachschub gegen dicke finanzielle Beteiligung durch oder über ihr Gebiet transportieren dürfte.

Robuste Diplomatie geht so: Es kommen nicht ein paar Hubschrauber, sondern eine ganze Flotte oder Flugzeugträger. Und da wird nicht gefragt, sondern gefordert, und das mit Nachdruck. Wäre uns Russland feindlich gesinnt, dann könnten wir froh sein, dass die Amis in Osteuropa ein paar Panzer stationiert hätten, die dann zur Zielscheibe werden würden.

Dass es um die Bundeswehr so schlimm aussieht, liegt an falschen Prioritäten und an Schlampereien und fehlendes Feindbild seit Ende des kalten Krieges. Wenn man mal fragt, wozu die Bundeswehr da ist, dann weiss das keiner so genau. Wozu brauchen wir unzählige Panzer, die im Prinzip nur in Europa einsetzbar sind, weil es gar keine Möglichkeit gibt, diese in die Krisenregionen der Welt zu transportieren?

Warum wird man sich nicht mal endlich klar, wer unser Feind ist und wie man den wirkungsvoll unter Kontrolle halten kann? Paulus hat sich bis zu seiner Festnahme bei Adolfo eingeschleimt.

Als er dann von den Russen gefangen genommen wurde, hat sich — simsalabim — seine Einstellung zu den Dingen gewendet. Dann war er nämlich plötzlich Antifaschist. Es lohnt sich also, sich beim Chef einzuschleimen. Wenn es heute Adolfo ist, wird geübt, den rechten Arm zackiger als alle anderen austrecken zu können und wenn dann morgen Joseph S. Gezielte Männerverschwuchtelung im Feminat, da haben wir den Salat. Also, falls mir so eine feindliche Esebel zu aufdringlich naht, da pfeife ich auf ihren lockenden Weiber-Einschluss-Spagat, bleib lieber sitzen, ess Schmusi aus gesundem Spinat, damit die dumme Luschi so nichts von mir hat.

Jaj ja, die UvL macht gerne einen auf Cosy Family und Heimaturlaub derweilen die Verteidigungsfähigkeit des Landes ausgehöhlt wird, das nenne ich Wehrkraftzersetzung von oben her.

Diese Marionetten sind die Auftragnehmer der Siegermächte, genauer gesagt, derjenigen, die auch diese Pseudoherrscher an den Strippen führen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es Krieg geben würde und wenn, dass würde ich sowieso nicht hingehen. Man war vollversorgt, keine Sorgen, eigenes Zimmer in der Stadt usw.

Aber sogar extra-Sols wenn man in der Krankenpflege war. Beim Bund das habe ich eigentlich nur als Gratissportangebot gesehen. Habe also einfach daneben geschossen bis mir der Bau angedroht wurde. Dann ging der erste Treffer danach auch noch direkt in die Zwölf. Das war eine Gaudi. Die Welt von gestern: Hübner bringt es auf den Punkt, auch wenn es schmerzt, es zu lesen, weil es die Wahrheit ist: Wir sind grenzenlos, wehrlos und ehrlos.

Wir sind ein Haufen von Luschen geworden, Weicheiern und Warmduschern. Gender Toiletten in Uni xy eingerichtet, Sexualerziehung in der Grundschule mit Einbeziehung der sexuellen Selbstbestimmung, Hofierung der Flüchtlinge, Familiennachzug der Zweitfrau mit 6 Kindern incl. Der Russe überrennt uns in 3 Tagen und das wäre nicht schlimm, Hauptsache keine Waffe angefasst.

Sagste was, biste ein Nazi. Nur dann kann es aufwärts gehen. Die Politik hat mich beschissen und deshalb hasse ich diese Arschlöcher, vor allem IM Merkel bis aufs Blut und hoffe auf einen Bürgerkrieg der dieses Dreckspack wegschwemmt. Ehrlich, habe die Schnauze voll bis oben!!!!! Die AfD ist die einzige politische Partei, die sich gegen die Islamisierung ausspricht. Von Ihnen kein Wort darüber! Von Ihnen kein Wort darüber. Wir sind für alles und nichts.

Der Feind, egal auf welcher Seite, könnte vor Lachen nicht kämpfen! Also, wozu brauchen wir eine BW, die überhaupt nicht einsatzfähig ist? Da könnte man doch die Gelder gleich anderweitig verwenden. Im Bedarfsfall könnten wir uns wenigstens selber schützen, ähnlich, wie in der Schweiz. Die schweren Waffen könnte meistbietenst versteigert werden. Israel oder irgendwelche Negerstaaten werden sie noch verwendungsfähig machen. So wäre wenigstens das Andenken an Deutsche Technik im Ausland gewahrt.

Landesverteidigung war nie die zentrale Aufgabenstellung der Bundeswehr, wir hätten sie sonst überhaupt nicht. Schallendes Gelächter also schon am Anfang. Wird die Bundeswehr vielleicht gerade total entwaffnet, weil Reaktionen aus deren Reihen durchaus noch zu befürchten sind? Ach, bei dem Grenzschutz brauchen wir auch kein Militär mehr.

Vielleicht kämen sie ja auch mit 1. Weil die gendergerecht umgebauten Leopard-Panzer leider Ölverlust durch die Babyklappe haben, und deswegen in der Kaserne bleiben müssen 2. Die Gewehre, falls sie nicht ladehemmung haben, öfters mal nach hinten los gehen. Der Masterplan von Flintenuschi voraus sagte, das die Russen von Suedwesten angreifen 4.

Weil es ja eh verpönt ist, heldenhaft zu kämpfen. Habe ich noch politische Glanztaten dieser ehrenhaften Politiker vergessen, die sich für Deutschland zuständig zeigen? Wenn dieses 40 Kilo Mäuschen die Truppe abschreitet lache ich mich jedesmal schlapp. Diese Flintenuschi sollte besser zu Hause bleiben und auf ihre Kinder aufpassen. Ich kann das alles nicht mehr ernst nehmen.

Serie von Brandanschlägen in Berlin: Anwohnerin befürchtet rechtsextremen Anschlag. Hakenkreuze sind angeblich überall angemalt wurden, nun hat die Polizei ausgerechnet ihren Sonnenschein Sohn als Tatverdächtigen festgenommen siehe 0.

Video im Link … klick! Man kann sich vorstellen, welchen Schaden unsere Politparasiten sonst auch dort anrichten würden. Damit soll jetzt Schluss sein: Aber wenn man sich dieses linksdrehende Rumpelstielzchen auf dem Bild so anschaut, dann dürfte es sich wohl eher um naive Dummbatzenweiber und Merkelanhängerinnen handeln, die es leider auch in der CSU massenweise gibt.

Diese Initiative sollte man auf die jeweils 18 bis 20 jährigen Mädchen und Jungen mit einer Mindestdienstdauer von 10 Monate auslegen. Wer kein Dienst an der Waffe möchte, der sollte automatisch in den Zivildienst geschoben werden. Die Feministinnen werden keifen und toben. Die AfD sollte dieses Thema schnellstens bearbeiten, bevor die Union dieses fadenscheinig übernimmt.

Ich glaube, die Berufung einer Ärztin! VdL als Konkurrenz zu Merkel auf dem Posten evtl. Anders kann ich mir die Posse im Verteidigungsministerium nicht erklären. Stellt euch nur mal vor, es kommt zum Ernstfall!!!! Wenn beispielsweise bei zwei durch eine Abschelppstange verbundenen LKWs der vordere zieht und der hintere drückt, dann kann es sein, dass die fahren, bis der Sprit ausgeht. Bundes-Ursel und Bundes-Murksel können es einfach nicht, muss wohl an ideologischen Gründen liegen.

Klingt alles wie in einem schlechten Film. Die Bundeswehr wird kaputt gespart. Deutschland treue Offizieren und Soldaten werden ausgetauscht. Kriegs und kampferprobte Soldaten aus anderen Ländern marschieren zu Hunderttausende hier ein und werden versorgt. Und auch bei der Polizei werden Clan Mitglieder mit Waffen ausgestattet. Nur leider ist es kein Film. Ein Land in dem andere gut und gerne leben und wir gut und gerne das bezahlen und ertragen!

Was soll das Gejammere?! Die Antwort kann nur lauten: Wehrsportgruppen bilden, in der guten Tradition der Freikorps wie im Baltikum nach dem 1. Tatsache ist, dass man ohne Armee international nicht ernst genommen wird. Auch die Russen nimmt man ernst, obwohl rein vom Bruttoinlandprodukt Russland gegenüber Deutschland und vor allem der EU ein Zwerg ist.

Das haben Forscher bei der Analyse des Untergangs von ca. Frauen sind von der Evolution her nicht dazu pädestiniert mit der Waffe in der Hand ihr Vaterland zu verteidigen!

Ausnahmen bestätigen die Regel. Mein Vater, mit 17 zur Kriegsmarine als Matrose gekommen, vertrat den uralten Seemansspruch: Der Erste Mord in der BW war bezeichnenderweise ein Beziehungstötungsdelikt eines Marineangehörigen an einer weiblichen Offiziersanwärterin. Rüstungsausgaben gestaffelt nach Ländern.

Schaut euch mal die Zahlen an: Wer ist denn bitteschön so blöd und führt heute noch Krieg gegen Deutschland? Also mit Panzern, Kampfjets, Ubooten, mit viel bumm und peng. Werde ein Mohammed 2. Stelle Dich an die deutsche Grenze 3. Sage, dass Du ganz weit laufen musstest, Professor für Quantenphysik bist und Deine Familie im Shithole lebt und bombardiert wird.

Gehe jetzt direkt zu einer deutschen Frau 6. Vertraue auf Allah 7. Zwicke Dich ab und zu in den Hintern. Du wachst nicht auf. Es ist kein Traum. Es ist noch besser, als Dir der Imam erzählt hat. Sei ein Moslem 2. Sage du bist Arzt, 17 Jahre alt und kommst aus Syrien 4.

Fordere Geld, Wohnung Haus und mehr 5. Hole deine Familie inkl. Frauen gehören nicht in die kämpfende Truppe! Eine Frau als oberste Dienstherrin ist fehl am Platze! Die Abschaffung der Allgemeinen Wehrpflicht war eine fatale Fehlentscheidung. Statt einer harten, effektiven Profiarmee: Die BW ist weltweit zu einer Lachnummer verkommen.

Ich möchte darauf hinweisen das in allen Armeen der Welt in denen es Kampfeinheiten gibt die aus beiderlei Geschlecht bestehen, die körperlichen Anforderungen gesenkt werden mussten. Weil sonst die Frauen keine Chance gehabt hätten aufgenommen zu werden. Und zu den Mädels,…. Die Amerikaner geben zu viel Geld für Rüstung aus und treiben die weltweite Aufrüstungsspirale nach oben. Nicht nur, dass die Rüstungsindustrie MIK die einzig florierende ist, sondern die Brutalität und massenmordende Kriegsverbrechen sind nicht nur einmalig, sondern werden widerspruchslos geduldet.

Schade das ich das seinerzeit nicht gewusst habe! Meinungen sind privat — so seine Aussage auf Twitter. Der jährige Nachwuchsjournalist hat da allerdings seine eigenen Vorstellungen was und wer privat bleiben soll.

Unter dem Hashtag nonazishh hat er viele Photodokumente seiner investigativen Arbeit auf Instagram veröffentlicht. Nun fällt auf, dass alle Photos von den Vertretern der nicht angemeldeten, also iilegalen Gegendemonstration verpixelt sind.

Man erkennt also eindeutig für welche Seite das Herz von Niklas schlägt. Woher kommt diese kognitive Dissonanz bei einer Vielzahl junger Leute? Weitere Unterstützung erfahren die Nazijäger durch das Landesamt für Verfassungsschutz, das mit Fake-News glänzt indem es erklärt: Neutrale Berichterstattung ist das nicht und man fragt sich, ob eigentlich nur noch Laienspieler am Werk sind. Ich danke Dir das du mich in das Land der Ungläubigen gesandt hast um diese zu vernichten!

Dennoch wird so getan als wäre alles in bester Ordnung. Die Wahrheit ist, dass sich Deutschland mit geradezu atemberaubender Geschwindigkeit selbst zerlegt, sich vollkommen wehrlos macht und gleichzeitig ungebremst Islamisierung zulässt und in totaler Verblödung lauthals was von Buntheit, Vielfalt und Offenheit grölend auf dem Weg in ein widerwärtiges islamisches Shitholes ist. Was wirklich schockierend ist, ist die zunehmende Rasanz dieser Entwicklung. Selbst wenn man heute alles um Grad wenden würde, bräuchte es wohl mindestens 10 Jahre, um Pfuschis Trödeltrupp wieder in so etwas wie eine Armee zu verwandeln.

Die Grenzen wurden abgeschafft, die Polizei und Bundeswehr kaputtgespart und der Lächerlichkeit preisgegeben.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches