https://foerderverein-posaunenwerk.wir-e.de/aktuelles

Jeder Einzelne hat zwar seinen eigenen Weg hinter sich - aber wir treffen uns ja, damit andere von unseren Erfahrungen profitieren können. Wenn in den Gruppen bestimmte

Was der Schwefel nach dem Auswaschen auf der Erde anrichtet, darüber liest man wenig. Sie war enttäuscht, aber gross Strafe hab ich glaub nicht bekommen. Es ist ja ohnehin kaum nachzuvollziehen, dass jemand, der in Neustadt wohnt, in Kandel zur Schule geht. Das war soweit ja noch in Ordnung, denn irgend wann hat jeder Jugendliche die ersten Kontakte mit Alkohol. Hab ich mit Ach und Krach bestanden.

Neu: Wichtige Telefonnummern - Hier klicken

Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Zukunft' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache.

Sie fehlen nicht nur der gesamten Firma, sondern auch uns als Kollege und Ansprechpartner. Umso mehr drücken wir die Daumen und hoffen, dass sich alles bald wieder im Lot befindet. Wir wünschen eine gute Besserung! Hoffentlich finden Sie ausreichend Ruhe und Entspannung, um vollständig zu genesen. Du fehlst uns als Kollege und als Freund! Die ganze Abteilung vermisst dich und wünsche dir rasche Genesung und gute Besserung.

Du fehlst uns als Kollege und als Freund. Kurieren Sie sich aus, verbringen Sie ein paar entspannende Tage und dann sehen wir uns in alter Frische wieder. Die Gesundheit geht vor. Kurieren Sie sich erst einmal richtig aus und tanken Sie frische Energie. Wir freuen uns schon, Sie in alter Stärke wiederzusehen. Wir sind in Gedanken bei Ihnen.

Die Arbeit stapelt sich schon bis unter die Zimmerdecke. Bis dahin alles Gute! Wir wünschen Dir gute Genesung und alles Gute vom gesamten Team! Dich machen doch keine zehn Dampfwalzen platt, aber ein kleiner Grippevirus schafft das.

Sieh zu, dass du ihm ordentlich einheizt und wieder los wirst. Oder wir knöpfen uns den Strolch mal vor. Jetzt wo du nicht da bist, fällt uns besonders auf, wie wichtig du für die Firma und für unsere Arbeit bist. Wir wünschen dir gute Besserung und dass du bald wieder bei uns bist. Wir wünschen Ihnen alle Kraft der Welt, diese zu besiegen, viel Geduld und liebe Mitmenschen, die sich nun um Sie kümmern!

Wenn wir Ihre Familie in dieser schweren Zeit unterstützen können, melden Sie sich bitte. Du fühlst Dich elend, oh man, oh man. Aber sei nicht traurig, sei doch froh. Wir erledigen Deinen Papierkram sowieso. Gute Besserung wünschen all Deine Kollegen! Es ist nicht so, dass es hier ohne dich langweilig wäre. Wie üblich gehen wir in Arbeit unter. Fehlen tust du uns aber trotzdem, deshalb würden wir uns sehr freuen, dich in naher Zukunft fidel und munter wiederzusehen.

Komm schnell wieder auf die Beine — wir wünschen dir schnelle und komplette Genesung. Werde bitte schnell wieder kerngesund. Hoffentlich kommst du bald wieder auf den Damm. Doch erst einmal solltest du dich ordentlich auskurieren, damit du nicht gleich wieder umfällst. Bis dahin wünschen wir Ihnen gute Besserung! Bei Wintereinbruch, sinkenden Temperaturen und Schnee, wird schnell benötigt ein Erkältungstee. Was Du brauchst, ist Ruhe und viel Schlaf.

Die Arbeit kann da ruhig ein paar Tage warten! Hallo Chef, du bist jetzt schon ein paar Tage weg und hier fehlt es an Organisation. Werde schnell wieder gesund, denn du bist ein toller Anführer. Du bist ein toller Kollege. Wir wünschen dir eine baldige Heilung und ausreichend Erholung. Sobald du wieder zurück bist, haben wir alle etwas zu feiern. Gute Freunde und Gesundheit sind zwei Dinge, die man im Leben benötigt, um glücklich zu sein. Natürlich sollten Ihre Genesungswünsche für Freunde gut durchdacht sein und den Empfänger positiv stimmen.

Negative Zeilen und traurige Formulierungen wären in diesem Fall also fehl am Platz und würden zu einer schnellen Genesung kaum beitragen. Von daher ist es in Ordnung, recht amüsante Zeilen oder auch peppige Wünsche zu übermitteln, mit denen man die beste Freundin oder den besten Freund wunderbar aufheitern und ablenken kann.

Gerade in schweren Zeiten sind aufmunternde Worte wichtig und sorgen für viel Freude und Hoffnung beim Empfänger. Du machst ja Sachen. Ich hoffe, dass Du Dich schnell wieder erholst und bald wieder auf den Beinen bist. Beste Wünsche senden wir, in Gedanken sind wir jetzt bei Dir.

Werde bitte schnell gesund und komm wieder zurück zu uns. Wie sehr wir Dich vermissen, das wirst Du sicher wissen. Wir wünschen, schwinden soll das Leid und: Genesung, das wünsche ich Dir von ganzem Herzen, und schnell Schluss mit all den Schmerzen!

Aus der Ferne sende ich Dir Kraft, dass Du möglichst bald genesest! Hast schon viel Schlimmeres geschafft! Schwinden möge, was Dich quält.

Mit etwas Geduld bist du bestimmt bald wieder auf den Beinen. Ich denke an Dich und wünsche Dir alles Gute. Gute Besserung wünsch ich Dir, leider bin ich nicht bei Dir! Dass es Dir bald wieder besser geht, schau ich, das der Wind ein Küsschen zu Dir weht. Es gibt Tage, an denen glaubt man, dass es keine Hoffnung mehr gibt und die dunklen Wolken ihre Schatten voraus werfen.

Aber jedes Unwetter geht irgendwann vorüber. Umso kräftiger scheint die Sonne dann wieder. Du darfst das Krankenhaus ja schon bald verlassen. Ich freue mich schon riesig darauf, dann bald wieder mit Dir über das Leben sinnieren zu können. Bis dahin wünsche ich Dir alles Gute! Jetzt willst Du sicher gepflegt, bemitleidet und ganz doll gedrückt werden, oder?

Den Job übernehme ich gerne. Ich schaue nachher mal vorbei. Bis dahin gute Besserung! Es ist gescheiter als alles Gegrübel. Gott hilft weiter; zur Himmelsleiter werden die Übel. Deine Krankheit drückt die Stimmung leider nieder, Aber sie geht irgendwann auch wieder.

Hoffnung treibt unser Leben an. Du wirst bald wieder gesund. Hey Schnupfhase, komm schnell wieder auf die Beine. Schon verloschen sind die Stunden hingeschwunden Schmerz und Glück; fühl es vor: Johann Wolfgang von Goethe. Es fällt mir schwer, die richtigen Worte zu finden.

Wenn ich irgendetwas für Dich tun kann, sag bitte Bescheid. Ich bin immer für Dich da! Die besten Wünsche und ganz viel Kraft übersendet Dir. Auweia, die Grippe hat Dich voll im Griff. Mein Geschenk, wenn es auch ganz klein, soll etwas tröstend für Dich sein. Gesundheit ist kein selbstverständliches Gut. Das hast Du nun leider zu spüren bekommen. Kopf hoch und baldige Erholung wünscht… unbekannter Verfasser.

Dieser Genesungswunsch hat sich durch die Welt gewunden und den weiten Weg zu Dir gefunden, begleitet von Mitgefühl und kleinen Sachen, um Dir eine Freude zu machen. Jemand der so lebensfroh ist wie Du, der kommt schnell wieder auf die Beine. Nimm Deine Krankheit bitte nicht auf die leichte Schulter und kuriere sie gut aus. Gesundheit ist das wichtigste, was wir haben. Eine hundertprozentige Erholung wünscht… unbekannter Verfasser. Ganz egal, ob man mit einem leichten Husten im Bett liegt oder gar schwer erkrankt ist — ehrlich gemeinte Genesungswünsche kommen immer gut an und bringen Betroffenen in dieser dunklen Zeit ein wenig Freude und Hoffnung.

Gute Besserung Genesungswünsche können in einer stilvollen Karte übermittelt, aber auch persönlich zum Ausdruck gebracht oder in einer kurzen WhatsApp-Nachricht verschickt werden. Eine Krankheit ist eine Herausforderung im Leben! Lass dich nicht unterkriegen von diesem Schicksalsschlag. Wir wünschen dir eine baldige Genesung!

Diese von Herzen kommenden Genesungswünsche sollen Dir helfen, möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Wir freuen uns auf Dich! Lasse dich von deinem Schicksalsschlag nicht unterkriegen. Und wird auch mal der Himmel grauer, wer voll Vertraun die Welt besieht, den freut es, wenn ein Regenschauer mit Sturm und Blitz vorüberzieht. Kraft, Genesung und Liebe sollen dir diese Wort vermitteln.

Bitte werde bald wieder gesund! Dass jeder mal krank wird, ist mir bewusst. Aber wenn es Dir nicht gut geht, das mag ich nicht. Drum werde schnell wieder gesund! Trotze Unwohlsein und Schmerzen: Gute Besserung von Herzen! Ein lebensfroher Mensch wie du schafft es, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Ich bin in Gedanken bei dir und wünsche eine schnelle Erholung. Werd bald wieder gesund!

Von ganzem Herzen mein Wunsch an dich: Besieg die Krankheit und finde bald zu deiner alten Form zurück! Es gibt Menschen, die gehen mit schweren Krankheiten besonders gut um, andere können das Leid und ihren Schmerz darüber kaum verbergen.

Liebevolle Genesungswünsche bei schwerer Krankheit kommen in diesem Fall sehr gut an und machen Betroffenen sicherlich ein wenig Mut mit der schweren Situation besser zurecht zu kommen.

Verfassen Sie daher ruhig wunderschöne und passende Genesungswünsche, die Sie zum Beispiel in einer Gute Besserung Karte integrieren oder auch mündlich übermitteln. Zeigen Sie einer lieben Person mit sehr tiefgründigen und herzlichen Zeilen, dass sie nicht alleine ist und Sie ihr am liebsten einen Teil des Leides abnehmen würden.

Sprechen Sie mit viel Zuversicht und Hoffnung über die Zukunft und formulieren Sie Ihre Genesungswünsche bei schwerer Krankheit überaus positiv, sodass der Empfänger Ihrer lieben Wünsche begeistert und gerührt sein wird. Was soll ich Dir sagen, um Dich zu stützen? Wenn ich es könnte, ich würde Dich schützen vor den schweren Wegen, in die die Geister des Lebens ihre Steine legen. Den Stein einer Krankheit vor sich zu sehen, erfordert es manchmal, einen Umweg zu gehen. Es gibt im Leben schwere Zeiten, die uns auf unserem Weg begleiten.

Dann an die gute Zeit zu denken, kann ungeahnte Kräfte schenken. Ich wünsche Dir für Deinen Weg diese besagte Kraft. Sie ist es, die selbst an Regentagen, die steilsten Wege schafft. Manche Wege sind steinig und schmal und so manch ein Anstieg wird einem zur Qual.

Ich wünsche Dir Hoffnung, viel Mut und viel Kraft. Schon bald wirst du sagen: Bewahre Dir den Glauben und vor allem Deinen Mut. Höre nie auf zu denken: Da ich selbst auch diese Vision für meine Zukunft habe, aber noch ein Stück davon entfernt bin mich zu trauen, treiben mich zwei Fragen um:.

Wie seid ihr gestartet? Vielleicht habe ich eure Anfangsgeschichte hier auch noch nicht gefunden, dann verzeiht, und ich würde mich dann über einen Link freuen ;-. Ich habe gerade gesehen, dass sich hier auch schon Leute aus dem Norden Deutschlands mit Plänen zum eigenen Hof gemeldet haben. Ich wäre nämlich selbst daran interessiert, Leute in und um Niedersachsen zu finden, die sich vielleicht auch für ein solches Projekt begeistern können oder vielleicht schon mitten drin stecken. Letztes Jahr war ich noch arbeitslos und habe dadurch die Zeit gehabt, mich komplett um den Garten und den Obstgarten zu kümmern.

Seit ich seit einem Monat wieder Vollzeit arbeite wie auch mein Partner wird mir wieder richtig klar, wie falsch es ist. Leider jeden Tag mehr. Ihr gebt mir Mut. Durch die Idee einer kleinen Pilzzucht zuzüglich Honig und Eier sowie Gemüse und Obstverkauf bin ich auf eurer Seite gelandet und begeistert. Leider seid ihr so weit weg, aber dafür habt ihr ja eure Seite.

Ich würde mich über Nachricht freuen bezüglich eurer ersten Schritte zur Selbstversorgung, denn genau dass ist auch unsere Idee und wie ich lesen konnte auch die vieler anderer Menschen, was mich ausserordentlich freut. Doch noch Grund zur Hoffnung. Viel Erfolg weiterhin mit eurer Idee und meiner Meinung nach ist es jetzt der einzig richtige Weg. Wenn ich so leben möchte, dann mache ich das aus eigener Überzeugung und muss es nicht allen anderen mitteilen.

Gerne, ist recht schnell erklärt: Wir versuchen einen Weg zu gehen, der genügsamer ist und deutlich weniger Ressourcen und Energie braucht.

Ich hatte auch schon vor zwei Jahren einen Plan, ein Ökodorf zu gründen, was auch in der Zeitung stand, viele Interessenten schrieben mir, aber dann kam wieder mal das wahre Gesicht der Menschen,… als sie hörten, dass alles noch in Kinderschuhen stand, wollte keiner mehr dabei sein, typisch,.. Ich bin seit gut drei Jahren Vegetarier, aus vielen Gründen, und auf dem Weg vegan zu werden, denn wir Menschen haben nicht das Recht andere Lebenwesen zu töten, um uns Gaumenfreunden zu gönnen,…und auch nicht zu quälen,….

Ich möchte schon lange raus aus dieser Gesellschaft, denn es macht krank,…auch ich bin krank geworden, mein kleiner Bruder 31 ist dieses Jahr im April ganz furchtbar gestorben, weil er dieses System nicht mehr verkraften konnte, hat eine kleine Tochter hinterlassen,…! Der Mensch ist körperlich garnicht dafür geschaffen, jeden Tag 8 oder mehr Stunden wie ein Sklave zu schuften, für einen Chef, der sich seine Taschen übervoll füllt, um sich auf Schulterlast seiner arbeitenden Sklaven seinen Luxus sich zu finanzieren, und wenn der Sklave verbraucht ist, wird er, wenn er es überleben sollte, mit einer erbärmlichen kleinen Rente heimgeschickt, oder gleich sogar ins Altenheim, wo er dann von Pflegern misshandelt wird, und schlechte Lebensmittel verfüttert bekommt weil er nicht mehr wehrhaft ist,…soll das ein leben sein……??

Ich habe dieses Jahr mein altes Auto abgeschaft, um nicht mehr die abhängigen Geldausgaben zu haben, oder Angst zu haben, beim Tüv durchzufallen, minimalistisch leben- Christof Herrmann Bloggseite…. Ihr beiden, macht weiter so, denn das ist eigentlich die Lebensart, wie der Mensch leben sollte in Gottes Augen..

Gemeinsam kann man doch mehr erreichen. Bei Intresse kann man uns auch auf FB finden und ansprechen. Habt ihr eigentlich mal erhoben wie viel ihr so von was oder auch insgesamt pro wie viel Fläche erntet kg pro Quadratmeter? Habt ihr sogar möglicherweise den Aufwand miteinbezogen Arbeitsstunden im Jahr, Benzin pro Jahr falls ihr überhaupt Maschinen einsetzt? Aber vielleicht haben wir entweder selbst mal die Zeit und Energie dafür über — oder aber eine Person lebt mal mit uns ein Jahr hier und misst, protokolliert und beschreibt das Ganze.

Ich finde es bemerkenswert wie ihr euer Leben führt. Wenn jeder nur einen kleinen Teil dieser Lebensweise umsetzt würde das unserem Planeten unheimlich gut tun. Danke für die vielen guten Tipps und Infos wie man industrielle Produkte meiden kann und wieder mehr und mehr zurück zur Natur kommt.

Ich wünsche euch alles Gute und hoffe noch viel von euch zu lesen. Alles Liebe, ihr könnt sehr stolz auf euch sein! Seit längerem sind wir auch auf der Suche nach Menschen, die so leben möchten, weil wir gerne mit einer Gruppe gemeinsam eine Selbstversorger-Kommune gründen möchten, oder uns in eine schon bestehende eingliedern wollen. Wisst ihr vielleicht, wie man da leichter jemanden findet?!

Bisher ist das leider das einzige Treffen dieser Art in ganz Deutschland, daher lohnt es sich, ruhig auch von weiter her anzureisen:. Toll das Ihr Euren Traum lebt. Diese Freiheit ist super aber halt auch mit viel Arbeit verbunden oder?

Aber Ihr macht es für Euch und darum geht es doch. Diesen Traum habe ich schon sehr sehr lange, konnte ihn bis jetzt nicht verwirklichen weil mir die finanziellen Mittel fehlen und ich in dieser Tretmühle gefangen bin.

Aber vielleicht eines Tages… Wäre schön. Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog. Ist Selbstversorgung nicht sauviel Arbeit? Zu Deiner zweiten Frage: Hab den Bloganbieter aus deiner Frage entfernt, alleine schon, weil ich das für einen ziemlichen Beschiss halte, offen gesagt.

Tierfreund bin, möchte ich am liebsten drausen in der freien Natur leben, weg von Lärm und Stress dieser Gesellschaft, aber oft ist das wenige Geld ein Hindernis. Ich wollte schon aufgeben, aber eine innere Stimme sagt mir …noch nicht, naja, mal sehn was daraus wird..?

Ich bin sehr inspiriert von euch! Lass uns gemeinsam Wege zurück zur Natur finden! Ich kann mit fast allem, was ihr schreibt, viel anfangen, viel teilen und verstehten. Nur in einer Sache bin ich noch neugierig, wie ihr sie handhabt. Ich frage mich, wie ihr die doch scheinbar sehr häufige Verwendung von Computer und Internet mit eurer Lebensform vereinbaren könnt. Mir scheint es ein wenig seltsam, dass ihr ein Leben führt, das sich von der konsumorientierten Gesellschaft abgrenzen soll, dann aber Facebook, Twiter, eine eigene Wegside und Ähnliches nutzt.

Was für Gedanken habt ihr dazu? Woher bekommt ihr euren Strom? Oder, woher kommt der Strom, der all die Surfer fürs Internet betreibt? Ich verzichte auf die Nutzung von Facebook und Ähnlichen Seiten, aber ich habe, zusammen mit meinem Freund, auch eine Webside zu unsere Reise und nutze ca. Vielleicht habt ihr ja auch schon eine gefunden? Etwas spät aber doch: Hallo, ich bin spanier und lebe seit 10 Jahre in Leipzig.

Ich arbeite als IT Berater schon seit lange und habe ein wenig gesparrt, jedoch nicht genug um ein Bauerhaus ohne Kredit zu kaufen, auch habe ich keine grosse Handwerkliche Kentnisse aber ich lerne schnell. Über Gemüse und so was habe ich ein wenig mehr Ahnung, ich habe selber Sachen gepflanzt und meine Familie war ursprunglich Bauer.

Ich will nächstes Jahr aufhören zu arbeiten und selbstversorger werden. ABer ich bin nicht sicher welche Variante ich nutzen sollte: Kann jemand aus LE hier mir was dazu sagen? Es hat mich sehr entäuscht dieses Verhalten, ich werde wohl das Projekt natuerlichleben vergessen müssen.

Ich habe leider noch keine Homepage, da ich das nicht kann, habe davon keine Ahnung, dafür bin ich ein sehr guter Handwerker, und ein leidenschaftlicher Hobbygärtner, und Naturbursche. Du kannst Dir die Anzeige im Lokalanzeiger ansehn, dann auf Archif gehen, vom Dort sind schon fast Menschen angemeldet, die Interesse an Selbstversorgung und Gemeinschaftsgründungen haben.

Vielleicht ist das interesssant: Hi, ich bin eher zufällig, auf der Suche nach einem veganen Rezept, auf eurer Seite gelandet. Bin begeistert und froh darüber, dass es noch Menschen gibt, die aus dem Laufrad des Monopoly-Spiels aussteigen wollen, und das im Vielleicht gibt es noch Hoffnung für die Menschheit und die Erde , wenn mehr Menschen so denken. Ich kann euch nur ermutigen weiter zu machen und werde euch folgen im Web. Ich bin absolut Eurer Meinung. Ich habe Ähnliches vor.

Doch gerade die Unabhängigkeit in Übereinstimmung mit der Natur ist von einigen Mächtigen nicht gewollt. Dies ist keine Theorie, sondern bittere Wahrheit. Je mehr wir uns trennen lassen vom Urgrund der Natur, desto weniger werden wir unsere eigene Manipulation verstehen. Gesunde Nahrungsmittel, selbst erzeugt halten den Menschen gesund und unabhängig.

Das gesamte Wirtschaften kann in nur 30 Jahren mal einfacher werden. Zudem können durch C. Im Übrigen wird bald mal weniger Geld ausgegeben werden für Religion. Sondern kleinere religiöse Organisationen, in denen man bei Bedarf Mitglied werden kann. Habe Deinen Beitrag gelesen, Du hast genau das geschrieben, was ich auch denke, dieses streben der Menschheit nach immer mehr, weiter höher schneller und noch besseres, ist einfach nur noch zum weglaufen, die Quitung dafür werden wir alle mal zu spüren bekommen, vieles braucht man garnicht, aber wenn man all die verseuchten und hochgespritzen Lebensmittel sieht, wird es einem übel, nichts ist mehr so wie es eigentlich sein sollte!

Ist Dein Eurasier eine Hunderasse..?? Ich würde auch lieber auf einem abgelegenen Hof leben wo es ruhig ist schöne gesunde Luft und Natur pur, und vieles selbst anbauen, was man dann auch reif ernten kann, und nicht diese schlechten Lebensmittel aus dem Supermarkt, wer weis, was man da alles mit essen tut.?? Willst Du deinen Traum alleine durchziehen..? Kannst mich hier anschreiben. Schön,dass es einige gibt,die diesen Traum nicht nur haben,sondern auch leben.

Das macht Mut und bestärkt. Ich war schon mal verheiratet, und habe alles verloren, was man als Mensch nur verlieren Kann…. Wer antworten möchte, kann mir gerne hierunter schreiben.. Es ist wirklich wunderbar zu sehen wie viele Menschen tatsächlich diesen Traum vernünftig und überlegt leben wollen.

Auch wir sind nach gut 10 Jahren der Vorbereitung und Erprobung dabei uns in ein Dorf zurückzuziehen. Ein Dorf von dem wir uns sagen: Folgich sitzen wir "Subsistenzwirtschaftler" dann meileinweit voneinander getrennt und führen in vielerlei Hinsicht eine Art "Eremitendasein" in einer gewiss netten und harmonischen Umgebung — aber halt immer noch einer Umgebung die uns in vielen Dingen nicht wirklich versteht.

Wir sind gerade auf der Suche nach einem geeigneten Platz um dem wahren Leben abseits vom Konsum auch etwas näher zu kommen. Zur Zeit bewirtschaften wir einen kleinen Garten an unserer Mietswohung. Ich berichte in meinem Blog davon und unserer Haussuche. Schon länger verfolge ich auf Facebook eure überaus Interessanten Einträge.

Doch erst heut hab ich mir zum erstenmal eure Seite angesehen und bin einfach vollauf begeistert! Das da zwei Junge Leute hinter dem Namen "experiment Selbstversorgung" stehen, die auch tatsächlich Ihre Träume Umsetzen und leben versuchen — hab ich erst jetzt bemerkt. Ich stimme mit eurer Vision bis auf einen Punkt überein, und das ist vegan.

Ich bin in der Frage von vegetarisch, vegan,… bis jetzt zu keiner eigenen Haltung gekommen, es reist mich hin und her Zwar habe ich inzwischen sogar meinen Milchprodukte Konsum sehr stark reduziert, aber für mich spielt da die Frage der Bodenfruchtbarkeit und Düngung mit rein bzgl einer Nutztierhaltung.

Seit letztem Herbst bin dabei in der südlichen Steiermark bei Graz meine Vision umzusetzen und habe auf 3 ha Land eine Initiative für einen Gemeinschaftshof gestartet. Zu mir- Selbstversorgung ist für mich die Antwort auf die Fragen unserer Zeit. Da ich zusammen mit einem guten Freund bereits mit 18, 19 Jahren auf dieses Vorhaben gekommen bin, konnten wir unseren Weg zur Seölbstversorgung gleich noch beruflich ausbauen- er hat ökologische Landwirtschaft studiert, ich bin gerade dabei, die Meisterausbildung im Zimmererhandwerk zu machen.

Das Ziel von meiner Freundin und mir ist es, nachdem ich mit der Schule fertig bin, auf dem Hof meiner Familie zu leben und wohl Zackelschafe und Mangalitza-Schweine zu halten. Bis jetzt versuche ich mit wenig Plastik zu leben, sammle Kastanien ;- , Brot selbst backen, Milchprodukte selbst machen. Habe einen Eurasier und bin daduch immer sehr naturverbunden gewesen, würde am liebsten auch im Wald wohnen: Das sind doch nicht die wahren Werte??

Ich werde auch für meine "Freiheit" kämpfen. Freue mich über euren Blog: Das entspricht auch exakt meinem Traum! Ich bin schon seid einigen Jahren dabei ihn bislang in Köln umzusetzen. Erst hat es mit einem kleinen Guerilla Garten auf einer Gaspipelinetrasse angefangen. Hat zwei Jahre lang super geklappt und ich konnte, dem hervorragenden Lössboden sei Dank, letztes Jahr mehr als 70 kg Gemüse von den läppischen 20m2 urbar gemachter Fläche nach Haus schleppen….

Dieses Jahr wurde leider alles von der Stadt abgemäht und zerstört umd Markierungspfosten zu etzen. Zum Glück muss ich sagen, dann so begab ich mich auf die Suche nach Alternativen und fand sie, auch auf Anregung von eurer Seite, prompt: Das ist ganz schön harte Arbeit, Gestrüpp entfernen, Gradwurzeln ausgraben, Umgraben, Mist und Hornspähne einarbeiten…. Der Boden ist hier leider nicht ganz so perfekt wie an der alten Stelle, aber ein bisschen sollte sich diesen Sommer noch ernten lassen.

Bienen kommen nächstes Jahr auch in den Garten. Umgeben bin ich dort ausschliesslich von türkischstämmigen Migranten, Koreanern, Chinesen. Nur ein deutscher Student ist noch in einem der Nachbargärten tätig. Alles sehr hilfsbereite, extrem nette Menschen! Auch eine Art der Völkerverständigung wie ich finde.

Wir sitzen oft zusammen, leihen Gerätschaften, tauschen Saatgut und Erfahrungen…. Leider sind solche Gärten, welche nicht die nervigen und unsinnigen Schrebergartenregeln haben sehr sehr selten. Da hätten alle was davon und mehr Menschen könnten an soas teilhaben! Gern komme ich euch mal besuchen und werde mich deswegen nochmal bei euch melden. Leider habe ich das mit dem Sommercamp erst heute gesehen… -.

Da ich im Winter 6 Monate durch Asien und Mittelamerika gereist bin, habe ich viel von den dortigen Lsndwirtschaftstechniken abgeschaut und sehr viel Saatgut mitgenommen von dem vieles auch hier überraschend gut gewachsen war! Gern tausche ich mich mit euch darüber mal aus! Gerade auch den Erfahrungsaustausch mit anderen Menschen so aktiv zu suchen, a la sommercamp, Internet etc. Wir sind so tief drin in der Gesellschaft und so tief drin im Leben, wie nie zuvor. Unsere Erfahrungen mit unserer Art des zufriedenen Lebens teilen wir seit fast drei Jahren mit allen, die es interessiert.

Auf diesem Blog — in bisher Artikeln. Da aber die Fragen nach Geld, unserem Weg, Arbeit, etc. Liebe Katrin, da muss ich ein wenig widersprechen. Ich bin in der Landwirtschaft aufgewachsen und wir folgen unserem Weg nun schon seit Jahren. Absolut zufrieden — und es fällt mir schwer, dort harte Arbeit oder hohen Finanzaufwand zu finden. Mehr und ausführlich dazu unter https: Als ich in den 80er jahren auf das land ging gab es so viele die das ebenfalls machten und von selbstversorgung leben wollten.

Aber ich sehe den Punkt mit der harten Arbeit ein wenig anders. Ganz anders, genau genommen. Und um mich nicht zu wiederholen, hier der Link auf meinen neuesten Artikel, wo es genau darum geht: Wenn ich meinen Lebensweg als Arbeit und schwer und teuer empfinden würde, würde ich ihn nicht gehen. Dann würde ich mir etwas suchen, dass ich schöner finde. Meine Gedanken genau dazu hab ich in einen neuen Artikel gepackt: Ich finde eure Idee absolut klasse und bemerkenswert.

Tief in mir tickt ein ähnlicher Traum. Doch wie schafft man den Ausstieg? Das ist die Frage die ich mir immer wieder stelle? Wie habt ihr den Ausstieg geschafft?

Vielleicht habt ihr Lust einfach dazu eure Erfahrungen mit uns zu teilen. Mir persönlich würde es sehr weiterhelfen. Ich habe auch schon oft mit der Idee gespielt mich selbst zu versorgen nur bin ich so in meinem Leben als Konsument gefangen das es schwierig wird aus zu brechen. Ich wüsste gerne wie es euch heute geht!

Wir haben nun endlich mit 45 den Anfang mit einem Häuschen mit Garten gemacht. Ob wir es je in die Unabhängigkeit schaffen? Hoffe auch hier in OÖ so tolle Projekte zu finden. Vielleicht können wir uns ja da in irgendeiner Form einmal einbringen, was lernen, geben. Tolle Seite, auch wenn ich wir es noch nicht schaffen vegan zu leben, aber eure Vision gefällt uns wahnsinnig gut. Wir sind zwar erst am Anfang, aber wir bemühen uns alles im Rahmen unserer städtischen Möglichkeiten auszuschöpfen.

Hut ab mit vier Kindern. Am Land kann das natürlich schwieriger sein das stimmt. Vor allem wenn man Kindern was Gutes bieten will. Hier bei uns allerdings könnte das sogar einfacher sein, obwohl wir in der Pampa leben.

Die nicht mal Einwohner starke "Stadt" Güssing hat von Kindergarten bis berufsbildende höhere Schule alles weil es ein Zentrum im Südburgenland ist und ist mit Bussen gut erreichbar. Dieses Jahr, habe ich mich entschieden, nur noch 20 Stunden die Woche zu arbeiten, denn für meinen Garten und die Natur und Zeit verzichte ich lieber auf andere Dinge, welsche eigentlich gar kein Verzicht bedeuten; wie ich merke, Dinge, welche ich nicht wirklich brauche.

Mein Traum und auch bald Realität: Ferienfreizeiten für Kinder, in der Natur gestalten. Liebe Janine, das klingt doch alles nach einem guten Plan! Freut uns immer, solche Schritte anderer zu lesen.

Besuchen ist natürlich möglich. Dazu gibts alle Infos und ein Kontaktformular unter experimentselbstversorgung.

Amazon verwendet unerlaubt unseren Text. Ihr sprecht mir aus der Seele! Ich habe bisher erst ein paar eurer Ideen und Tipps gelesen, aber schon jetzt von mir ein: Und weiterhin viel Erfolg! Liebe Lisa, lieber Michael. Freue mich daher also auch über Kontakt! Vielen Dank lieber Arne! Wegen dem Besuch — ja, melde Dich mal bei uns! Wir haben auch diesen Traum: Echt cool was ihr macht, das mit den Kastanien werde ich morgen gleich mal so übernehmen.

Für Obst in Haselnüsse haben wir uns einen Erntehelfer gekauft, 8,- die sich schon mehr als gelohnt hat. Ich Züchte eigentlich Kakateen aber mein Garten ist relativ Wild bepflanzt mit Kräutern und Pflanzen die nur noch selten vorkommen.

Ich hab einen Tipp für Kartoffeln den ich gern teilen möchte. Dazu nimmt man einen Eimer oder auch Hohe Kastenbeete sind möglich und beginnt damit auf den Boden Kartoffeln zu legen und mit erde abdecken. Dann warten bis das erste Grün kommt und dann wieder Erde drauf bis wieder Grün durchkommt das macht man so lange bis man den Eimer oder Hochbeet voll hat. Zur Ernte gibt es dann die Überraschung in jeder Schicht bis oben hin haben sich Kartoffeln gebildet.

Ich habe Dich gleich mal in meine Linkliste aufgenommen. Hallo Peter, freut mich, wenn Dir unser Blog inhaltlich gefällt. Finde Deinen Blog übrigens auch super und lese dort schon sehr lange mit.

Es gibt sowas ind er Schweiz, genauso wie ihr es in eurem "Traum" beschreibt, vl könnt ihr euch ja hier Anregungen oder Tipps holen.

Es ist halt nicht exakt das, wovon wir hier sprechen, denn sie halten ja z. Hühner — aber ich glaube das ist das Projekt, das am nähesten ran kommt bis jetzt. Wunderbar, dass ich genau heute auf eure Seite stosse, nachdem ich vor etwa 3 Tagen entschieden habe auch meiner Lebensvision eine konkrete Form zu geben. Ich befinde mich seit 4 Jahren in einer vom Leben verordneten Auszeit und habe mein altes von Erfolg gekröntes Leben mit allem , was es ausmachte hinter mir gelassen.

Ich möchte ein Selbstversorgungsprojekt am Bodensee gründen in der Nähe von Hörbranz. Neben der von mir hart erworbenen inneren Autonomie ist jetzt die Zeit gekommen, wo diese auch ihren Ausdruck im Aussen finden kann. Vielleicht gibt es ja gleichgesinnte Menschen aus dieser Gegend, die sich mit mir kurz schliessen wollen. Neben mir gibt es noch eine Freundin und den Plan, das Leben von jung und alt nicht nebeneinander, sondern miteinander zu realisieren.

Würde mich freuen über entsprechende Kontakte, Inspirationen und den Austausch von Erfahrungen. Euch beiden wünsche ich von Herzen alles Liebe und ein kreatives "Wachstum" in jeder Hinsicht.

Und lasst ihn euch nicht zerstören! Egal durch was und egal durch wen! Allein der Gedanke wäre ja strafbar gewesen. Aber zumindest heute, führen wir sehr intensiv einen Kleingarten und Mini-Acker den ich nach Möglichkeit so intensiv wie möglich bebaue um damit meine Familie zu Versorgen. Ich werde nicht alles können….

Aber das was möglich ist, werden wir tun. Und selbst mit diesen geringen Möglichkeiten kann man sehr viel selbst tun! September in Pustritz in Kärnten, wo ich ein sehr grosses Haus — ehemaliges Bauernhaus, Gasthaus, Ferienwohnungen … gekauft habe und gerade Schritte zu dieser Vision, meinem Lebenstraum mache … ich würde mich über eine Vernetzung freuen … Alles Liebe Petra.

Hallo Ihr Lieben, habe gerade mit Interesse euren Beitrag gelesen!! Wünsche euch sehr viele Glück Tatkraft udn reiche Ernte!! Aucvh wir setzen unseren Traum seit 3 Jahren um , allerdings nciht in Deutschland, da wir die Wärme so sehr lieben!! Wir sind nach Paraguay ausgewandert und erfreuen uns zusätzlich an vielenb tropischen Früchten!!

Wünsche euch vieel tatkräftige Unterstützung udn das ihr schnell eienn Hof finden werdet, wo ihr all eure Sehnsüchte in die Tat umsetzen könnt!!! Hallo, Du hast Recht, es sollte nicht nur geträumt werden. Aber ein grundlegender Traum — oder eine Vision — sind nötig, damit das Ziel klar ist.

Das das Ziel nicht erreicht werden kann ohne loszugehen und den Weg zu gestalten und zu er-leben, ist absolut richtig. Danke Dir für Deine Worte. Wir sind auf dem Weg und haben erst jetzt einen weiteren Text online gestellt, denn wir suchen nun ganz konkret Menschen — und zwar jeden Alters! Also wirds vielleicht doch noch was für Dich…? Ich träume von je her davon, hatte bisher aber nicht wirklich die Möglichkeit ihn auch nur annäherungsweise um zu setzen.

Ich habe leider einen "Stadtberuf" gelernt und mein Wissen wächst langsam aber kontinuierlich.. Aber auch in einer Mietwohnung kann ich wenigstens in Grundzügen versuchen Dinge zu ändern und viel selber zu machen.

Auch wenn ich damit bei weitem nicht die gleichen Möglichkeiten habe wie ich sie gerne hätte. Ich kann nicht von heute auf Morgen auf einen Hof ziehen. Das geht weder finanziell noch habe ich das Wissen darüber. Aber vielleicht einfach Schritt für Schritt. Danke Euch allen für Eure bisherigen Kommentare zu unserem Traum. Auf zur nächsten Runde!

Ursprünglich aus dem Kremser Bezirk, also Waldviertel und da fühle ich mich auch am wohlsten, neben dem Ötschergebiet. Gehe gerne wandern, habe allerdings trotz einiger guter Freunde nicht wirklich Leute mit denen ich wandern gehen kann. Bin übrigens auch nicht mit allem einverstanden was Schönauer in seinen Buch propagiert. Aber darüber könnte man wohl unendlich diskutieren. Danke für die Einladung zum treffen, das möchte ich auch. Seit Ihr in nächster Zeit mal in Wien? Schon seit einiger Zeit träume und plane ich ein Leben zu beginnen in dem Ihr schon voll drin seit.

Kann euch nur gratulieren. Gleichzeitig ist es ein Ansporn für mich. Habe schon geglaubt ich bin der einzige Verrückte: Derzeit arbeite ich noch voll und spare, um mir eben dieses Leben eines Tages zu ermöglichen.

Es enthält viele praktische Tipps. Wenn nicht schaut mal rein. Ja, wir kennen dieses Buch. Hat ein paar sehr tolle Abschnitte, aber insgesamt ist es doch sehr weit von dem entfernt, was wir machen möchten.

Ihm geht es um ein Leben im Grünen mit zum Teil energiehungriger Technik z. Gefriertruhe oder Auto und möglichst wenig Arbeit also Anbau einer Frucht, die er möglichst teuer verkaufen kann — um sich vom Erlös die anderen Dinge zu kaufen, die er will. Er propagiert quasi die Faulheit, war mein Eindruck.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches