Mensch oder Maschine? Robo-Advisor versus klassische Finanzberatung

Kauf getätigt wird

Wir bieten Vermögensverwaltung für Kunden die ihr Geld nicht selber managen wollen evtl. Nun erweitert er seine Kranfamilie. Optionen und Futures, Swaps, Termingeschäfte, Termingeschäfte mit Barausgleich, Kreditderivate wie Single-name-CDS und CDS-Indizes , Devisenkassageschäfte, Caps und Floors, Differenzkontrakte und andere Derivattransaktionen gehören, um zur Erreichung seiner Anlageziele beizutragen und um beispielsweise ein Engagement in bestimmten Bestandteilen des Referenzindex oder im Referenzindex selbst zu erzielen, um eine mit der Rendite des Referenzindex vergleichbare Rendite zu erzielen, um die Transaktionskosten bzw. Und kletterte dafür auf einen kleinen Turmdrehkran.

Robo-Advisors ‒ Wer ist am Start?

Das führende Portal für News und Informationen zur Kran- und Hebebühnen-Industrie.

Wer langfristig investieren will und dabei nicht am Kapitalmarkt anlegt, begeht einen Fehler. Für die Kapitalanlage gibt es viele Möglichkeiten. Neben do it yourself sind auch Robo-Adviser eine von vielen Lösungen. Jede Variante hat ihre Daseinsberechtigung, je nach Anlegertyp der dahinter steht. Ja, ich glaube auch, dass Ihr dem interessierten Anleger etwas klarer machen müsst, warum er in Euch investieren soll.

Da gibt es wohl auch tatsächlich einen Mehrwert des Anbieters durch das Ausnutzen steuerlicher Spielräume "Tax Harvesting".

Steuernsparen kapiert jeder Depp - na, ja, in D wird das sogar etwas übertrieben hoch in der Bedeutung für einen Anlageerfolg eingestuft. Dass das Volatilitäts-Korrelations-Modell nur einen Mehrwert hat, wenn eine hohe Vola vermehrt bei fallenden Märkten auftritt, erschlagt ihr in einem!?

Chris weist in seinem Kommentar ja nochmal darauf hin und ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Korrelationen gibt. Und sei es nur in der verlinkten Unter-Unterseite für Freaks wie uns hier, die bei Begriffen wie Korrelation, Volatilität, Varianz, Standardabweichung oder VaR nicht gleich schreiend aus dem Raum rennen.

Dass Mischfonds nicht mit Eurem Ansatz zu vergleichen sind, finde ich übrigens nicht ganz einleuchtend. Mischfonds-Manager dürfen mitunter den kompletten Markt abdecken und könnten zumindest auch ETFs verwenden. Insbesondere letztere sagen doch ähnliches über sich: Ich mache das nur ganz selten, da die meisten Blogs auf denen Leute anonym diskutieren können schnell unsachlich werden.

Hier ist die Qualität aber meist sehr hoch. Stimme Dir zu und möchte hier von der Community auch nicht falsch verstanden werden: Man muss aber gute Nerven haben und sich um die eingegangenen Risiken nicht viel scheren.

Aktives Anfassen des Portfolios ist in den meisten Fällen nur teuer und oft schädlich. ABER man kann empirische Erkenntnisse der Risikoforschung zur Steuerung der Portfoliorisiken in einem bestimmten Umfang einsetzten und am besten geschieht dies mit Hilfe von Technologie, d. Ja ehrlich, ein gleichwertiges Investmentmodell zu coden ist wirklich sehr aufwendig.

Ich gebe Dir mal ein paar Daten und hoffe das kommt nicht zu angeberisch rüber: Wir bauen seit fast einem Jahr an dem Modell und haben es jetzt marktreif. Unsere Entwickler kommen u. Selber nachbauen ist also nicht unmöglich, aber teuer. Ganz wichtig ist mir jedoch: Wir wollen mit einem empirisch fundierten Konzept und mit Verwendung von Technologie eine professionelle Geldanlage für den langfristigen Vermögensaufbau bieten.

Nur hat der Privatinvestor dazu keinen Zugang. Wir wollen institutionelles Investment Management Privatinvestoren zugänglich machen und das zu geringeren Kosten als üblich.

Zur Klarstellung und als Risikohinweis: Idiosynkratrische Risiken können natürlich nicht modelliert werden, Terrorattacken und andere Schocks sind nicht prognostizierbar. Wir erlauben dann zwar auch kurzfristig hohe Cash-Positionen aber die ersten Hits nimmt das Portfolio mit. Hier posten kann ich ihn leider nicht ;- Aber hier mein Angebot: Backtests, die auf Simulationen beruhen dürfen nicht gezeigt werden, das verbietet der Regulator. Nur Backtests mit statischen Portfoliozusammensetzungen sind gestattet.

Das ist auch richtig so, denn es kann viel Schwindel mit dem Zeigen von und Werben mit simulierten Handelsstrategien betrieben werden. Für unsere hausinternen Backtests zum Bestimmen der Parameter verwenden wir deshalb sogenannte Out-of-Sample Tests, um uns nicht selbst zu beschummeln und nicht ein Modell zu verwenden, welches auf einen bestimmten Zeitraum und ein bestimmtes Anlageuniversum ausgerichtet ist.

Deinen Hinweis nehme ich sehr ernst und wir werden ihn umsetzten. Wir wollten eh in den nächsten Wochen umfangreicheres Material auf unserer Webseite publizieren, inklusive eines wissenschaftlichen Whitepapers.

Und auch an Dich und andere Blog-Besucher das Angebot: Wir haben besten Automatenkaffee und natürlich stereotypische Club Mate anzubieten. Vielleicht bin ich trotz Ihrer ausführlichen Antworten einfach zu blöd, aber ich habe weder Ihre Technik noch Ihren Algorithmus so richtig durchschauen können.

Anders geht es mir da bei klassischen Indexfonds. Besonders die, die so busy sind. Ich brauche eine Vermögensverwaltung, Scalable ist gut, Haken dran, fertig. Wie bestimmt Ihr die Risikotragfähigkeit? Mit diesen putzigen Fragen, die man auf den Web-Sites der Robos findet? Da kann sich doch keiner etwas drunter vorstellen. Wie macht Ihr Euren Kunden die abstrakte Risikokennzahl bildlich kar?

Wie kann man überhaupt für sich selbst seriös festlegen, welches Risiko man bereit ist zu tragen, wenn man sich nicht mit der Sache beschäftigt hat frage ich mich. Für Euch bedeutet das: Kunden werden schneller unruhig, wenn die Verhältnisse rauh werden. Ich habe immer wieder Mails von Lesern und Leserinnen, die mir sagen: Kann ich Euch anrufen, wenn ich was ändern will an meiner Risikokennzahl? Wenn ich das richtig verstehe, bekommt der Kunde davon doch gar nichts mit, wenn die Börsenkurse sinken, Ihr durch Eure.

Es reicht doch dann eigentlich eine "Chill-mal"-E-Mail: Schick Sie mir an finanzwesir Ich packe sie rein. Ich gehe davon aus, dass Du das Copyright hast? Sind die Service-Mitarbeiter denn entsprechend ausgebildet? Eine gute Sache, standardisierte und kostengünstige Produkte plus Handholding. Genau dieses Fehlen einer emotionalen Unterstützung habe ich ja bei den Robos bemängelt. Damit sind die Kosten nicht mehr ganz unten, aber das kann ich verstehen.

Damit habe ich keine Probleme. Als Vermögensverwalter hast du klare gesetzliche Vorgaben. Wenn man die befolgt kommt der WpHG-Bogen raus. Macht man mehr, steigen dir die Kunden und ggf. Die Kunden wollen einfach nicht so viel von sich rauslassen, v. Hat man Modelle mit Vermittler, schimpfen die natürlich auch über jede zusätzliche Frage, denn die verhindert das Geschäft, weil der Kunde ja nur das nötigste angeben will.

Kann ich auch verstehen. Kunden die verstehen und akzeptieren, dass man mit mehr Informationen noch passgenauere Lösungen bekommt gibt es leider nicht so viele. Für mich ist der WpHG-Bogen daher immer noch besser als Beratungslösungen die hast Du ja auch in Deiner Liste wo man 3 Regler auf einer netten Homepage hin und her schiebt und dann ein Portfolio bekommt.

Die Portfolien finde ich nicht schlecht, da sind gute Dinger dabei, aber das kann nicht passen und ich befürchte, dass das allen Robo-Advisern irgendwann um die Ohren fliegt. Bei fintego konkret ist es so, dass man nur in ein Portfolio mit höherem Risiko wechseln kann, wenn der WpHG-Bogen das hergibt.

Das von Dir beschriebene Aushebeln gibt es und das ist natürlich nicht zielführend. Beim Support ist es bei uns auch so, dass es verschiedene Stufen gibt. Geschult sind natürlich alle, alles andere kann man heute nicht mehr bringen.

Wenn die Fragen zu stark in den Kern des Produktes gehen, dann werden die Kundenanfragen an mein Team geleitet. In der Regel vereinbaren wir mit dem Kunden einen Rückruf mit einem kleinen Team von 3 Leuten ist das einfacher bzw. Emails werden schriftlich beantwortet. Die von Eric im Komentrar angesprochenen Bilder habe ich. Werden nachgereicht, ichwollte den Kommentar aber schon mal so freischalten. Wer Fragen zu Immobilien, komplexen Vererbungssituationen, steuerlichen Fragen etc. Wir verwenden einen Fragenkatalog mit 10 Fragen, viele sind regulatorisch vorgegeben.

Das Scoring hinter diesen Fragen liegt in unserer Verantwortung. Wer für lange Zeit auf sein Geld verzichten könnte d. Wer nur einen kurzen Anlagehorizont hat, dem erlauben wir nicht in höhere Risikokategorien zu investieren. Wer gar weniger als 1 Jahr anlegen will, den weisen wir aktiv ab. Kapitalanlage ist nichts für kurzfristiges Liquiditätsparken. Wie viel temporäre Wertminderung traust Du Dir zu?

Die Frage hat einen indirekten Bezug zum Anlagehorizont. Auch bei bester Planung kann im Leben viel schief gehen. Wir fragen für wie viele Monate Deine frei verfügbaren, nicht investierten Notreserven reichen.

Wir raten unseren Kunden zu einem Puffer von idealerweise mindestens 6 Monaten. Wer weniger hat, der kommt in geringe Risikokategorien. Wer keine Reserven hat, wird von uns nicht angenommen und muss das Onboarding abbrechen. Wir fragen in einer weiteren Frage nach Deinem frei verfügbaren Nettovermögen exkl.

Ihr werden die klassischen Fragen gestellt; welche Finanzprodukte, Anlageklassen, Finanzdienstleistungen Du kennst und genutzt hast. Wer angibt, Finanzwesir zu lesen bekommt volles Risiko ;-. Wir fragen Dich generell, was Deine Erwartungshaltung ist: Wer vor hat Liquidität zu parken mit Tagesgeldvorstellungen, der wird nicht akzeptiert.

Das ist in der Tat ein hochinteressantes Thema. Wie finde ich die echte Risikotoleranz eines Menschen heraus? Wann denke ich, wann ich nervös werde und wann werde ich es wirklich? Wir beschäftigen uns hiermit sehr ausführlich und arbeiten mit der Psychologie Fakultät der LMU zusammen.

Es wird jedoch noch etwas Zeit dauern, bis wir das implementieren. Es geht bei allem darum, den Kunden zu ermutigen, sein Geld langfristig am Kapitalmarkt zu investieren. Wir wollen ihm dafür eine bessere und günstigere Alternative bieten. Er muss das Gefühl bekommen: Ich brauche mich nicht darum kümmern oder gar sorgen. Wenn der Kunde vertrauen hat, dann profitiert er massiv davon, denn er fängt nicht an, sich durch Emotionen die Performance zu versauen.

Wie verdient man dieses Vertrauen und untermauert es mit Taten? Hier gibt es nicht eine Antwort sondern eine Vielzahl an Punkten, die wir richtig machen müssen, um einen echten vielleicht sogar ersten?

Wenn ich das richtig verstehe, bekommt der Kunde davon doch gar nichts mit, wenn die Börsenkurse sinken, Ihr durch Eure "Risikoprojektionen eine drohende Verletzung des Risikokorridors" bereits erkannt habt und umschichtet.

Das Anlagemodell zielt nicht per se darauf ab, kein Risiko manifestiert durch Kursverluste zuzulassen. Ansonsten sind wir für Dich zu wenig Risiko eingegangen, wodurch im Mittel zu wenig Performance erzielt wurde.

Hierdurch nehmen wir die Kunden an die Hand. Sie sind bei der Kapitalanlage nicht im Ungewissen, sondern bekommen eine Orientierung wie viel riskiert werden muss, um eine bestimmte Rendite oder Anlageziel zu erreichen. Wenn Du lieber sportlicher unterwegs sein willst, dann nimm ein höheres VaR Portfolio.

We do the rest. Das liegt daran, dass wir Dir ein passives Indexportfolio mit gleichbleibendem Verlustrisiko anbieten. Passive Anlage mit aktiven Risikomanagement sozusagen. Wenn zukünftige Renditen auf der Basis historischer Renditen prognostizierbar wären, sollte es einen temporalen Zusammenhang zwischen aufeinanderfolgenden Renditebeobachtungen geben. Alle Autokorrelationen sind nahe null und zumeist nicht statistisch signifikant i. Infolgedessen ist festzustellen, dass vergangene Renditen geringe bzw.

Dies steht im Kontrast zum Verhalten der Risikokomponente, welche in der unteren Abbildung dargestellt ist: Die Datensätze illustrieren, dass es sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich ist, belastbare Prognosen für die Entwicklung von Anlagepreisen zu treffen.

Die Prognostizierung von Finanzmarktrisiken auf der anderen Seite, ist aufgrund der empirischen Belege für lineare Vorhersagbarkeit, wesentlich vielversprechender.

Scalable Capital bedient sich der Tatsache, dass die Prognose von Marktrisiken zuverlässiger ist, als die der Richtung von Marktbewegungen. Hallo Eric, wow, was für eine Diskussion. Super, das Du so offen daran Teil hast. VaR finde ich eine gute Sache, auch wir kontrollieren unsere Standard-Portfolio, die wir empfehlen, nach diesen Prinzpien.

Was mir jetzt nicht ganz klar aber bestimmt interessant ist, ist auf welche Daten genau Ihr die Portfoliokonstruktion stützt. Nehmt ihr zum Beispiel die Korrelationen von Assetklassen mit in die Kalkulation? Ich persönlich habe bei der Auswertung von Datensätzen aus der Vergangenheit zu diesem Thema gemerkt, dass es einen Riesenunterschied macht, welche Indizes, Zeiträume, Erhebungsfrequenzen etc ich für die Datenbasis der VaR-Kalkulation für dieses Thema nehme.

Ändere ich die Datenbasis ändern sich auch ganz schnell meine Ergebnisse. Gerade wenn ich meine Anlage in diese Richtung optimieren will also auch möglichst nah an den VaR Wert rankommen will frage ich mich, woher Ihr die Sicherheit nehmt, das gerade der Datensatz zu den Bedingungen so wie Ihr ihn ausgewertet habt und zukünftig auswertet genau der Richtige ist?

Für die Datenbasis von VaR scheinen mir so viele Annahmen zu gelten, dass man gar nicht die Sicherheit haben kann, das man mit VaR so genau rechnen kann. Die Annahmen sind da das entscheidende. Wieso ist VaR trotzdem gut? Aber wir glauben, dass es dem Nutzer einfacher macht, sein Portfolio richtig zu diversifizieren - ohne genau einen Prozentwert in welcher Richtung auch immer treffen zu können.

Auf dem Blog von Alexander klarplus gibt es hierzu diesen Artikel: Interessante Diskussion darüber, was "Beratung" eigentlich bedeutet. Manchmal kann ich nicht ganz nachvollziehen, wenn dann so Begriffe wie "gut zureden" und "händchenhalten" benutzt werden eben die "emotionale Ebene", die du ja bei Robos bemängelst.

Aber dann muss ich mich wohl auch immer wieder daran erinnern, das ich als Typ aufgeklärter Selbstanleger wohl eben nicht in die Zielgruppe gehöre, die vielleicht tatsächlich sowas braucht, und das mag auch gern die Mehrheit sein. Aber können diese Anbieter egal ob Menschen oder Roboter das in der Praxis wirklich so leisten, wie du dir das vorstellst?

Es geht doch im Prinzip praktisch nur darum, was in einem Börsencrash passiert über Gewinne hat sich ja noch niemand beschwert , in denen ja die Verlust Grenzen eines jeden Systems auf die Probe gestellt werden, und die Anleger zwei Fragen haben:. Sollen die Berater nun eine Mail an alle Anleger schicken oder jeden einzelnen anrufen , und ihnen versuchen zu erklären:. Zumal es für viele Kursbewegungen einfach keine wirkliche Erklärung gibt. Am Ende hat vielleicht nur irgendein zugekokster Investmentbanker mit Fettfinger auf die falsche Taste gedrückt.

Der Furz im späten August ist uns ja allen noch im Gedächtnis, und niemand kann wirklich sagen woher er kam. Wir wissen doch noch nichtmal von '87 so richtig was da genau passiert ist. Über Sinn und Unsinn beider Ansätze kann man lang diskutieren. Ja, das setzt voraus das man sich ein paar Stunden mal mit Finanzthemen beschäftigt, aber wer dafür zu faul ist, für den hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Ich bin ja zum Glück auch kein Anbieter, der was verkaufen will und sich mit solchen Kunden rumschlagen muss. Das hat nichts mit "Risikoignoranz" zu tun, im Gegenteil. Überall in der Finanzbildung, ob nun akademisch oder wie hier bei den Laienbloggern, wird versucht abseits solcher Extreme ein vernünftiges, funktionales Verhältnis zur Börse zu vermitteln.

Die für den Privatanleger relevanten Erkenntnisse passen im Prinzip auf einen Bierdeckel: Gebühren möglichst klein halten Renditen sind ja nicht garantiert, Kosten dagegen immer , Kapital möglichst breit streuen robuste Diversifikation statt fragiler Einzelwetten , Anlagehorizont möglichst langfristig da das Spektrum rollierender x-Jahres Renditen umso positiver ist, je länger der Beobachtete Zeitraum.

Alles weitere sind eigentlich nur Folgerungen daraus. Es liegt nun am Anleger selbst, diese Grundsätze wirklich zu verinnerlichen und konsequent zu praktizieren. Dafür braucht es dann auch keine "Berater", die einem diese "Arbeit" und wenns auch nur ne mentale ist gegen Bezahlung abnehmen. Nur zum Verständnis beschreibe ich dir nochmal, wie hier in der Laien-Community das Thema "Risiko" behandelt wird: Dann wird folgender Fall durchgespielt: Die empfohlene Aktien-Investitionsquote ist dann ein einfacher Dreisatz aus Kapitalanteil, Zielverlust und Maximalverlust.

Experten zu bezahlen, das am Computer zu berechnen ;-. Aber natürlich stimmt auch, das VaR in der Praxis eben nicht einfach nur statisch ist, sondern es Phasen mit höheren und niedrigeren Verlustwahrscheinlichkeiten gibt und deswegen die Portfolio-Allokation dynamisch optimiert werden kann. Euer Angebot ist es ja, das automatisiert für den Anleger zu machen.

Aber man sieht schon an den Reaktionen in den Kommentaren, was die Schwierigkeiten sind, Leute davon zu überzeugen. Nun könnt ihr vielleicht hoffen dass genug Kunden euch trotzdem vertrauen "ich kapier zwar nicht wirklich, was da abläuft, aber die benutzen tolle Worte, die Website sieht hip aus, und die Macher sind alle hochstudiert, das wird also irgendwie schon stimmen was die sagen" und bereit sind ihr Geld in eine Blackbox zu investieren.

Aber ich bin mir nicht so sicher wie erfolgreich ein "du brauchst dir keinen Kopf zu machen, wir kümmern uns schon drum"-Angebot sein wird, gerade beim heutzutage allseits grassierenden und begründeten Misstrauen gegen jegliche Finanz-Alchemisten.

Ihr solltet zum Beispiel besser beschreiben, was "VaR" eigentlich bedeutet, und vor allem wie ihr das berechnet. Gebt an konkreten, nachvollziehbaren Beispiel mal an, wie ihr den VaR für ein Asset berechnet, und gebt auch Beispiele wie ihr ein Portfolio mehrerer Assets nach target-VaR optimiert. Von mir aus auch schön mit bunten Grafiken und Tabellen zur besseren Anschaulichkeit.

Dazu hatte ich schon beim Wesir einen Absatz über diese Pauschalaussagen geschrieben. Das ist also, wenn überhaupt, nur ein Argument daFÜR diese Strategien am besten in möglichst automatisierten Prozessen zu betreiben.

Genauso ist auch "Market-Timing" ein so breiter Begriff, und es gibt verschiedene Strategien, die durchaus keine Zeitvergeudung sind. Und in keiner der empirisch belegten Strategien, die seriös sind, geht es darum "Kurse zu prognostizieren". Das ist vielleicht eine flapsige Vereinfachung oder ein Missverständnis, aber niemand behauptet, die Kurse der Zukunft nun exakt auf die dritte Nachkommastelle vorherzusagen.

Je nachdem, wie man es definiert, könnte man euch ja genauso "vorwerfen" weils ja mittlerweile schon negativ assoziierte Begriffe sind dass ihr im Prinzip auch nur Asset Picking und Market-Timing betreibt, da ihr ja auch aktiv tradet und die Assets hin und her schichtet. Schade, aber verständlich, dass ihr auf eurer Firmenseite noch keine Daten rausrücken könnt. Gerade weils eben ein für die meisten Menschen neues Konzept ist, brauchen die erstmal belastbare Fakten, um sich drauf einlassen zu können, und da hilft es, zumindest schonmal eine Vergleichsgrundlage zu haben, wie sich das System so in der Vergangenheit geschlagen hat ggü der reinen Aktienanlage, oder auch gegenüber simplen selbstgebauten Misch-ETFs z.

Und ja, natürlich geht es da nicht nur um Rendite. Selbst wenn das Konzept eben nicht mehr Performance als die reine Selbstanlage gebracht hätte, aber dafür den Verlust zuverlässig in den gewünschten Grenzen gehalten hätte was ja seine eigentliche Aufgabe ist , hat es schon seine Berechtigung erfüllt. Meine Idee für die Evolution der Branche beruiht auf der These: Alles, was mit Asset Allokation zu tun hat, ist extrem preissensitv.

Das Mangement lebt von dem, was sie mit der Wertpapierleihe machen. Ein reines Zahlenspiel wie im Einzelhalndel:. Schau Dir an, was aus dem Telco-Markt geworden ist. Preis-Erosion wo man hinschaut. Den Banken steht etwas ähnliches bevor. Noch ein Wort zu Szenario 3. Das ist vollkommen irrational. Es geht nur um Emotionen, Zuversicht und Vertrauen. So wie Hollywood uns das zeigt: Das Vorschiff verschwindet unter den Brechern, die ersten Container sind über Bord gegagen und haben Teile der Reeling zerstört, das ganze Schiff rollt, bockt und ächtzt.

Das Schiff kommt durch und alle gratulieren dem Käpt'n zu dieser Leistung. Aber sie alle hätten längst aufgegeben, hätte der Alte nicht so stoisch auf der Brücke gestanden.

Vollkommen irrational, aber wer hat jemals gesagt, dass Geldanlage etwas mit Geld zu tun hätte ;-. Die Amis nennen das etwas vornehmer "behavioral coaching". Dieses Verhaltens-Coaching ist in meinen Augen das Einzige, was wirklich zählt. VaR finde ich eine gute Sache, auch wir kontrollieren unsere Standard-Portfolio, die wir empfehlen, nach diesen Prinzipen. Wir schauen uns auch Korrelationen an. Sie spielen aber bei uns nicht so eine entscheidende Rolle, da wir vorziehen, mit Verfahren zu arbeiten, die möglichst nicht oder nur teilweise parametrisch sind.

Da können die Ergebnisse stark von der Wahl der Stichprobe abhängen. Wir verwenden stets die längst mögliche Datenhistorie und extrahieren daraus die wesentliche Risikodynamik, um VaR-Projektionen herzuleiten. Dazu sind natürlich Annahmen erforderlich. Die leiten wir aber im wesentlichen von den empirischen Dateneigenschaften "stylized facts" der Assetklassen ab. Das volatile Markttage zeitlich zueinander korrelieren ist korrekt und ja auch bekannt.

Euer Ansatz, diese Korrelation zur Prognose von Risiko zu nutzen, ist daher grundsätzlich sehr interessant. Meiner Meinung nach vernachlässigt ihr dabei jedoch den Fakt, das die Zeiten hoher Volatilität meist durch einen sehr volatilen Tag eingeleutet werden, welcher sich nicht vorhersagen lässt. Dies sieht man ja auch ganz gut in eurem Diagramm: Erst nach diesem Tag könnt ihr mit eurem Risikomanagement reagieren. Dann ist das Kind jedoch schon in den Brunnen gefallen, denn eure Portfolios sind ja schon dramatisch gefallen.

Und wenn man vor dem "Crash" aufgrund der geringen beobachteten Volatilität riskantere Anlageklassen übergewichtet hat, dann ist man in dieser Situation natürlich besonders gefährdet. Wie auch immer ich das Modell drehe: Am Ende einer Krise geht man auf jeden Fall mit einer deutlich niedrigeren Rendite raus als wenn man eine simple Buy-and-Hold Strategie verfolgt. Weiterhin habe ich mir mal eure Website angeschaut. Laut euren Angaben investiert ihr in Titel aus 90 Ländern.

Könntest du dort mal genauer darauf eingehen welche Länder das sind. Ich habe mir die zugrundeliegenden Fonds angeschaut und komme auf "nur" 49 Länder. Ich finde scalable adressiert den wichtigsten Punkt bei der Geldanlage nämlich die Risikotragfähigkeit.

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung der Abfragen der Risikotragfähigkeit. Das sind ja eigentlich genau die Abfragen des Finanzwesirs, ergänzt um eine schöne Risikoumrechnung. Ich denke Schieberegler alleine oder die Abfrage ob ich "risikobereit" bin sind viel zu abstrakt. Dann übernimmt es noch eben den operativen Kram.

Für den informierten Anleger und Finanzwesirleser wie mich ist das natürlich nichts. Die Automatisierung macht diese Asset-Allocation-Rechnung auch bezahlbar. Eine realistische Beschreibung der möglichen Ereignisse ist m. Der Ansatz von Scalable mit seiner sehr plastischen Darstellung von Risiko erscheint im Vergleich zu den anderen Schiebereglern schon am Besten.

Wird bei der Ermittlung der Risikotragfähigkeit auch ermittelt, wie sicher sich der Anleger seiner Entscheidung ist? Wie verhindert ihr, dass der eher uninteressierte Anleger nach einem Jahr bei einem sehr unwahrscheinlichen Ereignis mit verheerender Wirkung sagt, "Alles Lüge ich bin raus hier! Lars Reiner - Mitgründer von Ginmon sagt am Gerne beteilige ich mich auch an der spannenden Runde.

Die Diskussion war bisher ja bereits sehr produktiv und vieles was hier geschrieben wurde kann ich uneingeschränkt unterschreiben. Wir sehen, dass unsere Kunden typischerweise gut informiert, selbstbestimmt und gebildet sind - aber eben einfach zu beschäftigt, um die Indexfonds-basierte Geldanlage dann auch konsequent in der Praxis umzusetzen und zu pflegen. Unseren Kunden ist es daher wichtig, dass sie eine transparente und automatisierte Plattform haben, die Arbeit abnimmt und dabei nur minimale Gebühren verursacht.

Wichtig ist es zudem auch, Anteile an echten Unternehmenswerten zu halten, keinen unnötigen Risiken ausgesetzt zu sein z. All dies kann ein Robo-Advisor sehr gut leisten und wird daher sicherlich zu Recht von vielen als interessante Alternative zu traditionellen Bankprodukten, aber auch dem DIY-Ansatz, wahrgenommen.

Irgendwie klingt das für mich immer noch wie die Quadratur des Kreises. Für was denn genau bitte, hier wird ja nicht hektisch getraded? Von wirklich selbstbestimmten, gut informierten Anlegern kann man wohl auch erwarten, dass sie in der Lage sind, sich alleine die passenden ETFs und deren prozentuale Verteilung raussuchen zu können z. Das Rebalancing, was jeder selbst einmal im Jahr in 10 Minuten hinkriegt?

Die "Arbeit", sich Gedanken über Fondsauswahl machen zu müssen - was die meisten Robos einfach dadurch lösen, das es erst garkeine eigen mögliche Auswahl gibt? Oha, was für eine "Betreuung" findet denn bei euch konkret statt? Im Kleingedruckten steht doch explizit dass es keine Anlageberatung oder Vermögensverwaltung gibt, und nur Fondsvermittlung bzw technische Weiterleitung von Aufträgen gemacht wird.

Der Kunde handelt auf eigene Verantwortung und hat keinerlei Ansprüche ggü euch reiner Technologieträger. Ihr tut den Leuten ja nicht gut zureden und Händchen halten, und seid rechtlich auch nicht verantwortlich falls die Renditen eurer Portfolios nach dem nächsten Börsencrash in den Keller rauschen und irgendwelche Dödel auf die Idee kämen euch zu verklagen so nach dem Motto "aber die haben mir doch empfohlen Ausser dass eben einmal im Jahr die Ausgangsgewichtung wiederhergestellt wird.

Es wird einfach stur die Allokation durch gehalten. Die Robos sind natürlich schon ein Fortschritt was Kosten und Produkte angeht im Gegensatz zu dem was das Volk so aufgeschwatzt bekommt wenn es einfach nur weiter treudoof in die nächste Bank- oder Versicherungsfiliale dackelt.

Die ganzen Naivlinge bzw. Und all diejenigen die sich selber kümmern wollen finden auch schnell raus das sie dafür keine Robos brauchen. Ich war bislang dem Irrglauben? Grad mal nachgeschaut, Ginmon benutzt nur folgende 5 Fonds aus welchen dann nach dem bekannten Multiple Choice Prinzip die Allokation zusammengemischt wird:.

Und wenn man mal auf die Anbieterseiten schaut, tja all diese Fonds betreiben auch Wertpapierleihe. Und sie nutzen zudem Derivate da Optimzed Sampling.

War dann von Herrn Reiner sicherlich nur ein Versehen und keine vorsätzliche Täuschung;-. Die Jungs von Scalable und fintego haben sich da besser geschlagen.

Journalisten kann man diese Marketing-Brocken hinwerfen, die sind immer unter Zeitdruck und schieben das 1: Das das nicht gut gehen würde, war mir klar, als ich den Beitrag freigeschaltet habe. Meine Frau hat schon gefragt, warum ich so böse gegrinst habe. Hätten meine Leser das nicht schon erledingt, hätte ich das nachrecherchiert und entsprechend geantwortet. Es handelt sich aber dennoch um eine rein physische Replikation. Im Fondsbericht unter https: Chris, Dummerchen, Bankenretter Es scheint mir, als sei hier sehr gefährliches Halbwissen von eurer Seite unterwegs.

Sehr geehrter Herr Dr. Es wäre nett,wenn Sie dieses Statement erläutern könnten. Begründete Gegenmeinungen sind gern gesehen. Risiko eines Konkurses der Gegenpartei. Ich lerne gerne dazu, Sie scheinen über ein fundiertes Fachwissen zu verfügen. Dann lassen Sie mich und andere doch daran teilhaben. Optionen und Futures, Swaps, Termingeschäfte, Termingeschäfte mit Barausgleich, Kreditderivate wie Single-name-CDS und CDS-Indizes , Devisenkassageschäfte, Caps und Floors, Differenzkontrakte und andere Derivattransaktionen gehören, um zur Erreichung seiner Anlageziele beizutragen und um beispielsweise ein Engagement in bestimmten Bestandteilen des Referenzindex oder im Referenzindex selbst zu erzielen, um eine mit der Rendite des Referenzindex vergleichbare Rendite zu erzielen, um die Transaktionskosten bzw.

Steuern zu reduzieren oder um ein Engagement in illiquide Wertpapiere oder in Wertpapiere, die aus markt- bzw. Hier findet sich unter 2. Was sagt uns das? Auch die "sicheren" Replizierer bei ishares können Derivate inkl.

Sorry für die verspätete Antwort! War ein bisserl unter Wasser die letzte Zeit. Ihr meine Antworten auf Eure letzten Kommentare. Dies sieht man ja auch ganz gut in eurem Diagramm:. Deine Aussage ist empirisch nicht beleg- und haltbar. Idiosynkratrische Ereignisse gibt es natürlich, aber diese ziehen meist keine systematischen Krisen nach sich.

Flash-Crashes, Black Mondays, Terrorakte beispielsweise führen zu kurzfristigen Verlusten, die meist auf Jahressicht das Portfolio nur gering beeinflussen. Der Markt ist hier recht effizient darin abzuschätzen, was langfristig für das Produktivitätswachstum ein Problem ist und was nicht. Deshalb ist es aber auch sehr wichtig, keine Stop-Losse zu verwenden für die langfristige Geldanlage, denn diese führen zu einer Pfadabhängigkeit der Anlagestrategie.

Wenn Du näher reinzoomst, dann sieht man zudem nicht nur den markierten Anfangs-Spike sondern das aufbauen der Schwankungsintensität über eine bestimmte Zeit. Man sieht, dass die Verlustspitzen vor dem Maximalverlust graduell aufbauen. In solchen Fällen funktioniert unser Modell recht gut. Nicht in allen Fällen schaukelt sich die Vola so auf, aber in den meisten schon.

Stimme Dir nicht zu. Deine Aussage ist auch sehr pauschal, VaR-Targeting ist ja keine esoterische Spinnerei, die wir uns aus Langeweile ausgedacht haben, sondern eine bewährte Art der Risikosteuerung bei guten institutionellen Investoren. Wer mehr Rendite will sucht sich also Asset-Klassen mit mehr Risiko aus und wird dafür im Mittel mit höheren Risikoprämien belohnt.

Abweichungen der Vola von der langfristigen, durchschnittlichen Vola nach oben gehen meist mit schlechter Performance einher. Diese empirischen Beobachtungen sind keine Einzelfälle sondern statistisch signifikant. Wie hilft einem die Erkenntnis dieser Risikoeigenschaft? Wir reden hier von Sharpe-Ratios von ca 0,,7. Das wäre natürlich Quatsch. Die HP Angabe zeigt zu wenige Länder. Diese konkrete Frage stellen wir nicht. Sicher kann man die meiner Meinung nach auch nicht beantworten, man müsste dazu ja wissen was die Zukunft genau bringt.

Wir fragen nach Deinem Anlagehorizont und weiteren Fragen zu Deiner Finanzsituation und Deiner finanziellen Notfallreserve, um eine Indikation zu erhalten, ob Du verkaufen müsstest, wenn Dich im Leben mal unerwartete Ausgaben, Jobverlust etc. Neben dem weiter oben beschriebenen Abfragen ist hier das beste Verfahren sehr viel Aufklärung und aktive Kommunikation. Je besser die Leute über Kapitalmarktrisiken Bescheid wissen, desto bessere Langfristanleger werden sie. Wir werden Anfang des Jahres einen Scalable-Blog mit verständlich erklärten, wissenschaftlichen Beiträgen veröffentlichen und unsere Kunden per Newsletter kontinuierlich weiterbilden.

Zudem richten wir einen Info-Feed ein, der über unsere App die Kunden informiert, wenn und warum wir Re-allokationen in Ihrem Portfolio vornehmen. Auch unwahrscheinliche Ereignisse und Rücksetzer gehören zum Kapitalmarkt, man muss in diesen Szenarien eng am Kunden bleiben. Dieser beschäftigt sich in der Regel alleine schon aus intrinsischem Interesse mit der eigenen Geldanlage.

Die Zeit, die für Recherche, Umsetzung und Portfoliopflege aufgebracht wird schreibt man da gerne als Hobby ab. Um den Mehrwert eines Robo-Advisor aufzuzeigen hilft es sich zunächst einmal einen Überblick über die verschiedenen Alternativen zu beschaffen, aus denen ein Kunde wählen kann:. Klassische Anlageberatung mit Beratungsprotokoll: Hier wird der Kunde beraten und erhält eine klare Anlageempfehlung.

Eine Unabhängigkeit kann der Kunde natürlich nur erwarten, wenn er den Berater hierfür ein festes Honorar bezahlt. Für dieses Honorar steht der Berater dann natürlich auch laufend persönlich zur Verfügung, um z.

Hier informiert der Kunde sich selbst und setzt die Entscheidung dann auch selbst um. Der Aufwand und die Kosten hierfür werden gerne unterschätzt. Die mittlerweile seitenlange Diskussion hier im Blog lässt ja bereits erahnen, welche Komplexität sich dahinter verbirgt, sich für eine Portfoliozusammensetzung zu entscheiden und diese dauerhaft zu pflegen.

Dies hat viele Menschen weitaus mehr Geld gekostet, als der Anlageberater gekostet hätte. Für diese Leistungen inklusive aller anfallenden Transaktionskosten nimmt der Robo-Advisor eine kleine Gebühr, die weit unterhalb der eines Anlageberaters liegt. Wie ihr schon richtig erkannt habt, gibt es auch bei ETFs starke Unterschiede in deren Konstruktion, die es einem noch unerfahrenen ETF Anleger schwer machen, diese Unterschiede zu erkennen und die richtige Auswahl für sich zu treffen.

Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit der Thematik und sind extrem sorgfältig in der Auswahl der zugrundeliegenden Anlagebausteine. Wir haben ein Scoring Modell entwickelt, um aus den tausenden ETFs am deutschen Markt laufend diese auszuwählen, die aufgrund verschiedener Parameter für unsere Anlagestrategie und unsere Kunden am geeignetsten sind.

Hierbei betrachten wir u. Am Ende ist immer eine Abwägung der verschiedenen Parameter notwendig, bevor einzelne Bausteine in Portfolios aufgenommen werden. Diese Auswahl überprüfen wir jährlich und sind dankbar für Hinweise von eurer Seite, die unsere Auswahl bereichern. Um euer Beispiel der Wertpaperleihe aufzugreifen: Diese lässt sich i.

Es gibt nur sehr wenige Produkte am Markt, die komplett darauf verzichten. Diese haben dann jedoch entweder deutlich höhere Kosten oder sind illiquide und damit teuer im Handel. Derivate werden bei den durch uns ausgewählten Produkten nicht zum Hebeln des Produktes genutzt, sondern um Liquidität, z. Diese Positionen werden stets kurzfristig wieder aufgelöst, um dann in die entsprechenden physischen Wertpapiere zu investieren. Fälschlicherweise ist wohl der Eindruck entstanden, dass wir diese Konstruktionen komplett vermeiden statt nur minimieren könnten.

Ich hoffe, dass dieses Missverständnis mit meiner Ausführung geklärt werden konnte. So ist sichergestellt, das wir jegliche Entscheidung für oder gegen einen Produktbaustein stets ohne Interessenskonflikt vornehmen können. Ich denke, dass ich mit meiner Antwort auch deine offenen Punkte klären konnte. Die Diskussion zeigt offensichtlich, das dieses Thema eben doch sehr vielschichtig und häufig komplex ist.

Schön ist es jedoch, dass auch durch solche Blogartikel mittlerweile mehr Interesse an dem Thema besteht und nun auch verschiedene Lösung für unterschiedliche Kundengruppen zur Verfügung stehen. Boah eh hab mich mal durch die Kommentare gelesen da glüht einem ja der Kopf. Dort schreibt er auch das dass mal was für so nen robo wäre. Warum ist das Thema hier nicht diskutiert worden, das wäre ja mal wirklich ein Mehrwert wenn dieses ganze Quellensteuer zeug mal automatisch von wem gemacht wird.

Hab im Artikel davon gelesen das die Steuer die man als Quellensteuer verliert 0,x ausmacht das ist vermutlich noch immer der Fall oder? Bin leider auch Österreicher und daher die Steuer Sache auch wieder teilweise anders wie bei euch aber bei uns hab ich noch keinen Blog finden können der solche Themen diskutiert. Lesen mir jetzt noch den Artikel von Fräulein zaster. Für mich sind Roboadvisor nie ein Thema gewesen, da ich diese schlicht für zu teuer halte, für das, was sie für mich machen.

Jetzt bin ich über diesen Artikel gestolpert: Oder übersehe ich etwas? Bei kleinen Beträgen macht das zuviel aus. Dher muss man sich einen Sparplan suchen, und da bleibt Cortal - auch wenn das Verkaufen zu teuer ist, das kaufen geht ab Die Märkte sind doch verbunden, wenn man nicht Aktien hält, ist es relativ egal was man kauft. Und den Emerging Markets kaufen, wo Trump Präsident ist? Da Degiro so langsam ausfällt, weil man Einzahlgebühren hat und man damit keinen eigenen Sparplan mehr machen kann, ist die Frage was das Kosten soll, wenn man jeden Monat Orderkosten hat.

Dazu noch bei bis zu 7 Fonds? Ich halte von Dachfonds auch nichts, die gab es schon vor 20 Jahren. Aber wenn man mischen will, ist es günstiger. Das kostet doch unsummen an Gebühren.

Und leihe niemals einem Fürsten Geld? Also bedrucktes Papier, solange wie man die wieder mit anderen Schulden ablösen kann. Easyfolio ist aber deswegen interessant, weil die so ein Chaos an Fonds haben, dass die fast den Mars mit abbilden. Nicht den ACWI kaufen. Das ist ein Fehlwissen, veraltet. Und Emerging Markets wer mag, aber vielleicht eher Midcaps? Ich kaufe nie was deutsches, aber da würde ich deutsche nehmen. Die 3 Säulen von damals aus dem Forum Waren: Tagesgeld, Anleihen nicht kaufen und ETF.

Statt Anleihen habe ich einen höheren Zinssatz bei einer Rentenversicherung genommen. Jetzt geht es nicht mehr, weil ich auf einmal 70 Cent Gebühren fürs Einzahlen bei Degiro zahlen muss. Ich würde auch über die 6 Jahre hinaus denken. Ich halte immer noch ETF's , die ich gekauft habe. Hätte ich damals auch nicht gedacht.

MattG Über das Verkaufen sollte man gar nicht Nachdenken! In so vielen Jahren kann sich bei den Gebühren noch so viel tun und Depots sind kostenlos übertragbar. Wenn ich den neusten Kommer richtig gelesen habe, taucht er da noch ein 1 Fond Lösung auf. Vielleicht hast du ja auch Recht und er ist aber in 3 Jahren abgewählt und dann geht es bergauf mit den EM? Alles Bekannte ist halt eingepreist Effizienz der Märkte. Easyfolio muss man ja über den eigenen Broker kaufen. Habe ich gerade erst gesehen.

Ist bei Finanzen net aufgelistet. Dann haben die sich Vamos gesagt, es geht doch noch was. Es bleibt dabei, man muss die hohen Gewinne mitnehmen, bei akzeptablem Risiko, dann können die Kurse auch mal sinken.

Wenn man die Spitzen nicht hat, dann ist das ein klassischer Frustfonds. Habe viel Aktien gewählt und bin durchgehend in Renten und Geldmarktfonds. Nix mit dem gewählten Aktienfonds. Geht hierbei natürlich um den Garantiebetrag, bin aber gut beim Guthaben drunter. Bei 5 Euro im Monat nicht so schlimm, aber trotzdem Frust. Man kommt jetzt ja Euro im Jahr. Bin da seit 10 Jahren, habe das Ding viele Jahre vergessen, und jetzt muss ich halt weitermachen. Ohne Degiro ist es einfach nichts. Daran ist auch die EU schuld.

Ansonsten fass' das einfach mal auf zwei drei konkrete Fragen zusammen, die dich wirklich zuerst am dringensten interessieren. Wir wollen doch im Prinzip für mehrere Jahrzehnte hin anlegen, da sollte es uns die aktuelle politische Wetterlage eigentlich weniger interessieren, denn sowas ändert sich ja auch immer mal wieder und wir sollen deshalb auch ständig unsere Anlagen mitändern?

Okay, da ich rauslese dass es dir vor allem um die Kosten geht, empfehle ich dir mal hier zur Pflichtlektüre folgenden Artikel und besonders auch die Kommentare, in denen wir das nochmal aufgedröselt durchgerechnet haben:. Da siehst du, dass die Kaufkosten auch nicht überbewertet werden sollen. Vor allem die laufenden Kosten der Produkte und das kleinhalten derselben ist das langfristig kriegsentscheidende. Achja und wenn es dir zuviel ist, jeden Monat 7 Fonds zu ordern, wäre es ja auch mal eine Überlegung wert, da an einer Entschlackung zu arbeiten.

Pro-Tip, streich das Wort "kostenlos" aus deinem Vokabular - Kosten gibt es immer, es übernimmt sie nur mal vielleicht kurzfristig ein anderer, und das auch nur aus bestimmten Eigeninteressen, denn zu verschenken hat niemand was.

Alles, was mit "kostenlos" beworben wird, ist als zeitlich begrenzte Marketing-Aktion einzustufen, und sollte auch dementsprechend behandelt werden - also niemals drauf verlassen, dass das für immer und ewig bestand hätte. Wer sich seine Broker nur blind danach aussucht, ist am Ende selbst schuld, deshalb auch immer der Hinweis, bei der Brokerwahl auch auf die "normalen" Konditionen zu achten dass die noch akzeptabel sind, denn meist wird man irgendwann später doch mal in die Verlegenheit kommen, sie wieder zahlen zu müssen.

Klar kann man, das kommt halt nur immer auf die spezielle persönliche Situation an. Für die Gebühren ist ja jeder selbst verantwortlich, da dies im individuellen Zusammenspiel von Brokerkonditionen, Investitionsvolumen und Depotaufteilung ausgehandelt wird, und an jeder dieser Stellschrauben hat man gewisse Einflussmöglichkeiten.

Mit etwas geschickteren Verteilungsstrategien lässt sich da mitunter einiges effizienter optimieren, aber generell sollte, siehe oben, wie gesagt auch der Einfluss der Kaufkosten jetzt auch nicht sooo sehr überbewertet werden, dass man deshalb in verkrampfte Schockstarre verfällt oder garnicht erst mit dem Investieren anfängt. Seine Anlagen sollte man eh generell nicht danach aussuchen, was grad aktuell "in" oder "out" ist, sondern einfach nur ob sie den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen genügen, also zur Erreichung der individuellen Ziele förderlich oder hinderlich sind.

Ersetz das Wort "Staatsanleihen" lieber generell mit der Kategorie "Risiko ärmerer Depotanteil", denn das ist ja der eigentliche Zweck und dazu müssen es ja nicht ausgerechnet immer nur explizit Staatsanleihen sein, es gibt noch einige andere Anlagen die eine ähnliche Funktion erfüllen. Hier zB wird, gerade für noch kleinere Vermögen, auch oft einfach ein unkompliziertes Tagesgeld dazu empfohlen, das tuts genauso.

Ich sag mal so, lass dich von mancher Schein-Komplexität auch nicht zu sehr beeindrucken. Bei den bereits veröffentlichten Robo-Performancevergleichen, die es schon so gibt natürlich alles noch recht kurzfristig , ist jedenfalls noch kein besonderer Unterschied zwischen Anbietern, die "nur" 5 ETFs einsetzen, und Anbietern die über 15 ETFs einsetzen, erkennbar. Ich sag mal so, deren langfristige Performance unterscheidet sich jetzt auch nicht besonders von dem was man auch mit "Standard" MSCI ETFs hinbekommen hätte, plus bedenke ja auch immer, die zusätzliche Kostenschicht des Robos knabbert auch immer was vom vermeintlichen Performancevorteil der Fonds wieder weg, so dass es am Ende ein Nullsummen- oder Negativspiel sein kann.

Und ich empfehle, seine eigenen Kapitalmarktprognosefähigkeiten als Laie nicht überzubewerten selbst die Profis schneiden damit ja oft auch nicht besser ab , sondern sich einfach mit einem weltweit breit gestreuten Mix so vielbeinig aufzustellen, dass man von allen Szenarien ein bischen profitiert, und von keinem einzigen wirklich komplett umgehauen wird Antifragilität. Rentenversicherungen im Rahmen eines Depot-Aufbaus empfehlen wir hier eigentlich eher weniger, aus Gründen der Kosten schau mal nach was von deinem "höheren Zinssatz" nach abzug aller Posten am Ende wirklich übrig bleibt und mangelnder Flexibilität hier kann man zB nicht wirklich "rebalancen", also ist das nur eingeschränkt fürs RK1-RK3-Konzept zu gebrauchen.

Aber wie gesagt, jedem sein's, und Hauptsache der Anwender selbst ist damit zufrieden. Naja, du wirst schon wissen was du dir dabei gedacht hast, aber eigentlich kennen wir das hier eher andersrum den meisten Leuten ist schon im World selbst "zuviel Amerika" drin und die gleichen das lieber über einen zusätzlichen Europa-ETF nochmal aus. Ich hoffe nur das da ein bissel mehr Gedanken hinterstanden als "den hab ich mir halt geholt weil der Kurspreis von 25 Euro schön billig war", weil sowas eigentlich wenig Relevanz für die langfristige Portfoliostruktur haben sollte.

Steht doch auf der Seite, also das habe ich in 5 Sekunden gefunden. Meine Frau und ich schlossen vor etwa 16 Jahren eine fondsgebundene Rentenversicherung ab. Was soll ich sagen Wir wollten etwas für die Altersvorsorge tun, waren eher ahnungslos und der "Berater" war so nett. Es vergingen sage und schreibe 11 Jahre! Mein Verdacht war immer, dass das Geschäftsmodell eher darauf beruhte, dass die meisten in den ersten 10 Jahren aufgeben.

Aber vielleicht tue ich dem Anbieter ja Unrecht. Ich hatte in meinem Kommentar vom Danke ChrisS, bei dir oben steht wirklich schon alles drin Im wesentlichen so wie wir es auch hier immer wieder schreiben. Von daher lohnt es sich nicht viel dazu zu schreiben und ich finde es auch ganz angenehm, dass es beim Finanzwesir auch nicht nur auf das Vorstellen von irgendwelchen Musterdepots geht, sondern um die dahinterliegende eigentliche Bildung, mit der sich jeder sein Depot selbst zusammenzimmern kann.

Was kann man von Scalable lernen? Sie switchen jetzt in andere ETFs: Also hoffentlich niemand hier?! Als Lohn gibt's dann gemanagte "Schwankung-Light" statt Marktrendite Das Buch zum Blog: Jetzt im Handel erhältlich.

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen. Finanzwesir Für Leute, die ihr Geld selbst anlegen. November Mensch oder Maschine? Robo-Advisor versus klassische Finanzberatung Was ist eigentlich von den ganzen Fintech-Start-ups zu halten, die jetzt in automatisierter Anlageberatung machen?

Grundsätzlich haben wir es mit zwei Kostenblöcken zu tun: Der ETF muss verwaltet werden, das kostet Geld. Das sind die Gebühren, die der Robo erhebt. Was ist das Produktversprechen der Robos? Alle anderen nicht, deshalb: Mit einem Filial-Konzept wäre das nicht umsetzbar. Eher zweifelhafte Funktion für Buy-and-hold-Anleger. Wer ist die Zielgruppe? Dort lesen Sie dann Absätze, die so oder so ähnlich klingen: Zusätzlicher Aufwand Sie müssen die Robo-Advisors nicht nur bezahlen, sondern die Verträge auch genau durchlesen und verstehen.

Ist die Hochwassermarke absolut: Der letzte Höchstkurs muss übertrumpft werden, egal wie weit er zurückliegt. Nach einer gewissen Zeit kommt ein Reset und eine neue Hochwassermarke kann sich bilden. Das Problem, das die Robo-Advisors lösen möchten, existiert nicht Wenn wir uns einmal anschauen, was die Robo-Advirsors bieten, stellen wir fest: Ok, was widerspricht sich beim Robo-Advisor?

Es ist mir überlassen, diese Ratschläge komplett umzusetzen teilweise umzusetzen komplett zu verwerfen Die ganzen Robos liefern eine Dienstleistung, die ich selbst erbringen kann.

Ausnahme Quirion Quirion wirbt damit, die "erste Online-Vermögensverwaltung Deutschlands" zu sein und "Honorarberatung bequem per Telefon oder persönlich vor Ort" zu bieten. Wer würde Ihr Problem lösen? Gut, lassen Sie uns die Sache doch mal näher betrachten: Wenn sich die Kurse halbieren, sind 7. Wenn sich jetzt die Kurse halbieren, sind Das muss man erst einmal aushalten. In den ersten zwei Jahren sind Sie mit 2.

Nach 10 Jahren sind Sie gut 5. Nach 20 Jahren sind Sie gut Nach 30 Jahren sind Sie gut Ein Wort noch zu den Randbedingungen: Alimek Hek hat einen Händler für Westafrika ernannt. Liebherr liefert seinen LTM Und zwar an Ley-Krane. Beim Beladen eines Schiffs ging er in die Knie: In Niedersachsen ist ein Kran mit Meter-Ausleger umgekippt.

Der Vermieterverbund Partnerlift besteht seit einem Vierteljahrhundert. Das ist allemal ein Grund zu feiern. Liebherr hat drei Hafenmobilkrane in den Nordosten Europas ausgeliefert, einmal nach Helsingborg in Schweden, zweimal ins russiche St.

Deutz hält die Verluste im dritten Quartal im Rahmen. Gegenüber dem diesjährigen Umsatzwachstum von 5,5 Prozent rechnet die deutsche Bauwirtschaft nur noch mit einem Plus von drei Prozent im kommenden Jahr. Da staunten die Beamten nicht schlecht: Auf der Autobahn fielen ihnen drei ultraschwere Schwertransporte auf. Sie hatten geladen, was auf sechs Fahrzeuge hätte verteilt werden müssen! Jahrelang halfen fünf Krane von Linden Comansa dabei. Eventuell kommen nochmal 18 dazu. Über 20 Turmdrehkrane liefert Liebherr nach Santiago de Chile.

Raimondi setzt auf Kwitek Krane. Quartal haben sich die Verkäufe bei Terex Cranes abgeschwächt. Unterm Strich steht ein operativer Verlust. Palfinger hat es schon wieder getan. Doch das Gesamtbild ist komplexer. Hiab kann Umsatz und Gewinn im 3. Bei Kalmar gibt es Rückschläge.

Zu ihrem jährigen Jubiläum schmückt sich die Firmengruppe Roll aus Crailsheim mit einem besonderen Truck. Beide japanische Unternehmen sind sich einig: Er ist zurück an alter Wirkungsstätte: Ken Lousberg macht Platz.

Hunderte Stellen fallen weg. Nun ist es offiziell: Deutz und Liebherr wollen engere Bande knüpfen. Der Umsatz bricht um 20 Prozent ein, der Verlust vervielfacht sich auf Millionen Dollar und die Fertigung wird vorübergehend gestoppt: Johannsmann folgt auf Neubert.

Kito aus Japan meldet Interesse an. Von 0 auf in vier Jahren: Ein King für Kingston: Der angekündigte Regen über Marseille blieb aus, aber der Wind pfiff mit beängstigenden Kräften übers Gelände. Im Aufwind waren die Besucherzahlen. Hier unsere ersten Bilder aus Marseille. Grove hat von seinem Tonner auf fünf Achsen das Paneelen aus Stahl, Fenster aus Dreifachglas oder Deckenverkleidungen: Was glatt ist und vom Vakuumsauger ergriffen werden kann, will transportiert werden.

Eindrücke von der Glasstec. Den Tod brachten Teile eines Balkons: In Bielefeld fiel eine Balkonplatte vom Kran auf einen Jährigen. Auf der IAA beschlossen, nun bestätigt: Big Lift transportiert zwei riesige Containerkrane von Rotterdam in den Niederlanden ins spanische Vigo. Der schottische Kranvermieter Leggat Plant setzt schon lange auf eine bestimmte Kranmarke.

Was den Vertikal Verlag angeht, können wir es Ihnen sagen: Unsere Mediadaten sind online. Ein Weggang und zwei Neubesetzungen: Thorsten Petry ist neuer Geschäftsführer von Konecranes in Deutschland. In selbiger Funktion kümmert sich Suresh Natarajan um die Geländekrane.

Der Schaden dürfte bei einer halben Million Euro liegen. Leo Spierings ist wieder alleiniger Inhaber des niederländischen Mobilfaltkranherstellers, der seinen Namen trägt. Seit dem Frühjahr betreibt S.

Hiab bringt eine Neuheit nach der anderen: Der schwedische Ladekranhersteller gibt für all seine Ladekrane ab Oktober eine zweijährige Gewährleistung. Hoffmann aus Waghäusel baut weiter aus: Frame Works und CTC: Der belgische Turmdrehkranhersteller und -vermieter hat am Freitag seinen Die anhaltend gute Bautätigkeit im August führt zu einer steigenden Zahl von Beschäftigten. Fassi steigt bei Jekko ein.

Zusammen mit Stoof entwickelt Mammoet derzeit einen neuen Schwerlastkrantyp. Jim Strobush kommt als Produktmanager für Raupenkrane von Terex. Da war es einer weniger: Hans-Herman Ruschmeyer verabschiedet sich in den Ruhestand. Mammoet Deutschland feiert sein jähriges Bestehen in Leuna. Die neue Niederlassung der Firmengruppe befindet sich in Rostock. Ihm war übel, und er konnte nicht mehr alleine vom Kran herunterkommen: In Zürich mussten deshalb die Höhenretter ausrücken. Ab auf die Bahamas!

Schnitger aus und in Northeim. Vier Raupenkrane gehen an Topkran aus Russland. Erster Quaymate M50 für Lateinamerika: Gut angekommen, schnell angenommen: Hiab schaufelt auf den bevorstehenden Messen zwei Dutzend neue Modelle auf den Markt. Pünktlich zur Haupturlaubsaison Lesezeit! Er wurde schwer verletzt. Der Umsatz geht einstellig zurück, Gewinn und Auftragseingang schrumpfen zweistellig. Terex Cranes hat im ersten Halbjahr 15 Prozent weniger umgesetzt und einen Verlust hinnehmen müssen.

In Neckarwestheim hat ein Kran rund 20 Gerüstteile verloren. Algerischer Kunde, bayrische Krantechnik: Bei einem Brückenbauprojekt kommt ein Sennebogen-Quartett zum Einsatz. Halbjahr wurden Millionen Euro umgesetzt. One night in Bangkok: Nun hängt er fest. Neuer Tonner für Eineder aus Ingolstadt. Die Produktion wird nach Oklahoma verlagert.

Das war so nicht geplant: In Heiligenhaus bei Düsseldorf hat sich ein führerloser All-Terrain-Kran selbstständig gemacht und dabei eine Laterne plattgemacht und ein Auto aus dem Weg gekickt. Erstmals fuhr auch ein Kran mit.

Ein Baukran ist in Rottenburg an der Laaber umgestürzt. Salzsprühkabine, Direktvergleich von Komponenten und Tempo bei der Markteinführung: Liebherr liefert zwei Hafenmobilkran-Riesen nach Montevideo. Von Abstatt nach Ilsfeld: Palfinger ist mit seiner Filiale für Heilbronn umgezogen und hat nun die komplett neu gebaute Niederlassung eingeweiht.

Relativ geringer Sachschaden ist bei einem Kranunfall am Donnerstagmorgen in Paderborn entstanden. Abgetaucht inmitten der Nordsee ist eine Teleskopmastbühne. Sie verschwindet im Untergrund einer Konverterplattform. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Fassi wird Mehrheitseigner beim schwedischen Forstkranhersteller Cranab.

Der belgische Baustoffhändler Servimat hat einen zumindest farblich ungewöhnlichen Effer 6s erhalten. Wer redet denn noch über die EM? Spannender und schöner als das ganze Turnier dürfte für Kranfans ein nächtlicher Kuppelhub gewensen sein. Juli haben die Inhaber das Joint-Venture aufgelöst in zwei eigenständige Firmen. Der Hersteller hat seine neue Niederlassung für Kärnten und Osttirol feierlich eingeweiht. Im Gusszentrum Ostfriesland entstehen Komponenten von Windkraftanlagen.

Macht sechs neue Brückenkrane. Und auch bei Ley-Krane. Einer der ersten LTM Schon wieder Änderungen beim afrikanischen bauma-Ableger: Ein Selbstaufstellerkran ist am Dienstag auf einer Baustelle bei Thun umgekippt. Ein Gleitschirmflieger, der ins Trudeln gerät, bleibt an einem Baukran hängen. Ein Fall für die Feuerwehr. Hat der Kranführer geschludert? Der US-amerikanische Kranvermieter W. Hiab hat seine Investition ins Forschungs- und Entwicklungszentrum im schwedischen Hudiksvall abgeschlossen.

Was hinter der Last mit der Tagung steckt, erfahren Sie hier. Der britische Kranvermieter Altida hat erstmals einen neuen Terex-Kran bestellt: Nach dem Sensationssieg der Nordlichter gegen England reden alle von Island. Drei Raupenkrane, drei zufriedene Kranfahrer: Schon wieder räumt er ab: Sie können sie ab sofort online durchstöbern, detailliert durchlesen oder downloaden.

Raten Sie mal, wie oft sich der LTM Ein Autokran in Flammen auf der A61 bei Mönchengladbach. Selfies breiten sich flächendeckend aus. Nicht nur in Urlaubsgebieten. Auch auf dem Kran. Yanmar Holdings erwirbt das deutsche Geschäft mit Kompaktmaschinen von Terex.

Die beiden Firmen mit ähnlichem Namen haben nun in einer Form zusammengefunden. Die Vertikal Days trotzen der katastrophal schlechten Wettervorhersage: Es sind viel Sonnenschein und viele Besucher zu sehen.

Auf einmal war er weg, der linke Vorderreifen Liebherr hat nun die finalen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Das Ergebnis schrumpft weiter, dennoch bleiben die Verantwortlichen gelassen.

Die zehnte Ausgabe der Vertikal Days: Hier die ersten Eindrücke vom ersten Tag. Die Bauwirtschaft fordert weiter eine Senkung des Rundfunkbeitrags in gewerblichen Fahrzeugen. Rolls-Royce beliefert erstmals den japanischen Kranhersteller Kato. Ein Kran verliert sein Gewicht in voller Fahrt. Die Fahrererin wird nur leicht verletzt, ihre Enkelin bleibt gänzlich unversehrt.

Mittlerweile wurde er wieder aufgerichtet. Mit allem Drum und Dran. Der neue Personensicherungsmodus von Palfinger ist als Innovation ausgezeichnet worden. Die Österreicher vermelden den Zukauf der norwegischen Harding-Gruppe. Einfach nur kran k? Als Bauarbeiter einen Kran aufbauen, dreht der Nachbar durch.

Keine Einigung gibt es zwischen Zoomlion und Terex. Die Eisele AG hat ihren Fuhrpark mit insgesamt vier Minikranen ausgestattet und sieht sich damit auch im kleinen Segment breit aufgestellt. Selbst für Liebherr ungewöhnliche Dimensionen: Allein der Ausleger wiegt über Tonnen. Schwerer Kranunfall in München-Milbertshofen: Eine Person wurde lebensgefährlich verletzt. Gerald Hoppmann hat einen neuen L1-Turmdrehkran von Liebherr gewonnen. Es gibt Menschen, die lösen Probleme nach wie vor auf ihre eigene Art.

Daran, dass ein Auto von der Feuerwehr mit einem Kran angehoben werden musste, war eine Schlange schuld. Engel Krane erweitert im Mobilkransegment nach oben hin. Cuypers aus Belgien versiebenfacht seine Liftace-Flotte an Reachstackern, denn jetzt kommen sechs neue hinzu.

Im belgischen Kortrijk ist am Montag ein Turmdrehkran umgestürzt. Der Kranführer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt stundenlang unter den Trümmern ausharren.

Auf Igo folgt Hup: In München hat Manitowoc Cranes einen innovativen Selbstaufstellerkran enthüllt. Der klamme saudi-arabische Baukonzern Binladin hat einem Bericht zufolge fast Eine neue Überlastsicherung für Krananlagen kommt von Tecsis. Terex bringt ein umfassendes Restrukturierungsprogramm auf den Weg.

Kobelco Cranes meldet ein schwächeres 4. Mehr Umsatz im Gesamtjahr, aber weniger Gewinn. Für den Minikranhersteller Maeda verlief die bauma-Woche prächtig. Palfinger legt einen prächtigen Start ins neue Geschäftsjahr hin mit Umsatzzuwächsen und einem Gewinnsprung. Terex Cranes meldet für das 1.

Quartal Umsatzrückgänge und einen Gewinneinbruch. Terex' Arbeitsbühnensparte kann sich über ein klitzekleines Umsatzplus im 1. Geschäftsführer Martin Scholpp ist begeistert von seinem neuen Kran. Derzeit wird der 1. Das ostbayrische Unternehmen ergänzt sein Portfolio mit Minikranen. Die bauma konnte trotz aller Rekorde erneut weiter zulegen und festigt damit unstrittig ihren Ruf als Weltleitmesse im Bereich von Baumaschinen und Konsorten. Endlich der versprochene zweite Schwung an bauma-Bildern!

Neue Produkte, Aussteller und vieles mehr. Der Dienstag war rege, auch wenn er mit heftigem Regen startete. Der Mittwoch war spiegelbildlich: Der Nachmittag soff im Regen ab. Dazwischen herrschte eitel Sonnenschein. Terex setzt auf bekannten Markennamen für AT- und Raupenkrane. Auf der bauma haben wir es gestartet: Mit der bauma feiern wir 15 Jahre! Das internationale Kran- und Schwerlast-Schwergewicht Mammoet aus den Niederlanden sichert sich 17 weitere neue Raupenkrane von Kobelco.

Böcker enthüllt auf der bauma eine neuartige Maschine, ein Zwitter aus Kettenarbeitsbühne und Miniraupenkran. Über ein Jahr nach dem tödlichen Kranunfall bei Osnabrück hat die Staatsanwaltschaft nun Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben. Der Kranunfall in der Leipziger Innenstadt ist aufgeklärt: Mammoet legt sich vier Grove RTE zu. Es klingt wie ein verspäteter Aprilscherz: Hiab will Bediener von Ladekranen mit Virtual-Reality-Brillen ausstatten und die Krane von zuhause aus fernsteuern lassen.

Die bauma in Zahlen, aber mal aus einem anderen Blickwinkel. Unser Messeführer Vertikal bauma ist online. Zwischen Brauhaus und Tegernsee verliefen die Arbeiten so richtig flüssig Auch wenn der Firmenname anderes vermuten lässt: Das sind bereits jetzt 15 Modelle. Wer ist der beste Kranfahrer der Welt? Hiab macht sich auf die Suche und hat das Rennen nun offiziell eröffnet.

Der fünfhundertste LTM Bei Telekrane Engl ist ein neuer 3-Achser von Grove eingeschwebt. Wir wären dann soweit: Palfinger Sany will seine Mobilkrane nun auch in Europa auf den Markt bringen. Manitowoc Crane will die Kosten weiter senken und die Mitarbeiterzahl an die gesunkene Nachfrage anpassen, sprich: Vision der Vernetzung wird real: Dabei wurden auch die Serviceregionen restrukturiert.

Das gab es in der knapp jährigen Verlagsgeschichte noch nie. Ihr wollt mehr Geld? Allerdings in nur acht Wochen. Viel Glück im Spiel war bei einem Kranunfall im südhessischen Gustavsburg. In Ludwigsburg ist am Montag ein Kranausleger beim Abbau schnell und unerwartet heruntergekommen: Nach 33 Jahren bei dem Unternehmen. Aus eins mach zwei. Manitowoc hat sich nun in zwei Teile aufgespalten. Wer wissen möchte, was jetzt schon auf der bauma los ist, kann sich das Geschehen vor Ort per Webcam anschauen.

Der Kranführer, der im Mai einen Unfall verursacht hat, stand unter Alkoholeinfluss. Sein Fall wurde nun vor Gericht verhandelt.

Notterkran erweitert sein Leistungsspektrum im Aufbau um ein eigenes Brückenprogramm. Mammoet in den Niederlanden hat sich fünf neue Mobilbaukrane von Spierings gesichert. Wenn schon, denn schon: Der US-Konzern fordert Zoomlion auf, sein Angebot nachzubessern, wenn man die Fusionspläne mit Konecranes wirklich ad acta legen sollte. Der nächste Verband, der sich über die Aussichten für dieses Jahr freut: Maeda bringt einen neuen Miniraupenkran mit Kabine und sechs Tonnen Tragkraft.

Das Internetauktionshaus Ritchie Bros. Bei Terex Cranes sind Umsatz und Ergebnis im 4. Quartal deutlich bis stark geschrumpft. Auch für dieses Jahr sieht es kaum besser aus. Das baden-württembergische Rottweil ändert sein Stadtbild: Nun ist es geprägt von einem Meter hohen Aufzugsturm und zwei noch höher emporragenden Turmdrehkranen. Am Wochenende wurde in Rheinland-Pfalz ein Kran aufgebrochen. Liebhaber von Mastklettertechnik, Mobilbaukranen und Scherenarbeitsbühnen kommen dabei besonders auf ihre Kosten.

Von Deggendorf nach Dagebüll nahe Dänemark: Fünf Wochen lang schuftete der LTM Die Cargotec-Tochtergesellschaften Hiab und Kalmar haben das zurückliegende Jahr und Quartal bärenstark abgeschlossen. Bei seinen Händlern lässt Liebherr am März seine neue hydraulische Schnelleinsatzkran-Baureihe L1 vom Stapel. Der japanische Hersteller Tadano legt seine Zahlen für das 3. Und die sehen gut aus, wenn nicht sogar sehr gut.

Der Kunde zahlt nicht? Insgesamt 37 neue Krane hat der Bergheimer Kranbetreiber bei Liebherr geordert. Mittlerweile ist er wieder unten. Palfinger hat seine Zahlen für veröffentlicht. Sowohl Gewinn als auch Umsatz gehen erneut steil nach oben.

Dabei ist ein Mensch ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Palfinger präsentiert auf der bauma in München ein neues System, den sogenannten Personensicherungsmodus, mit dem sich eine Person am Ladekran sichern lässt. Auf der bauma wird er neben anderen Neuheiten zu sehen sein. Der neue Chef von Manitowoc Cranes kommt nicht umhin, schlechte Zahlen zu präsentieren. Knalleffekt zur geplanten Elefantenhochzeit zwischen Konecranes und Terex: Todestag von Nicolaus August Otto.

Er gründete damals in Köln die erste Motorenfabrik der Welt und erfand den Viertaktmotor. Die EM kann kommen: Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist jetzt auch das neue Stadion in Lyon fertig geworden. Finger weg vom Diesel: Der niederländische Kran- und Schwerlastlogistiker Mammoet stellt seine schweren Maschinen auf um. Amquip Crane Rental nimmt gleich vier davon.

Am Sonntagmittag geriet in Zürich ein Turmdrehkran in Schieflage. Ein aufmerksamer Feuerwehrmann verhinderte Schlimmeres. Platz für lange Stahlträger und trotzdem halbwegs kompakt? Ein Fassi F70 für die Stahllogistik.

Ein weiterer Kran musste hinzugerufen werden. Im Herbst hat Felbermayr für den Transport von Windflügeln erstmals seinen sogenannten Bladelifter eingesetzt. Der Ingolstädter Kranvermieter hilft einem Supermarkt auf die Sprünge.

Januar haben am Bau Beschäftigte Anspruch auf einen höheren Mindestlohn. Jahr rum, keiner mehr da: Wie war das Jahr? Teil II unseres Jahresrückblicks. Wer will das nicht? Neu an den Start gehen und dabei die Regeln für die Branche neu definieren. Der indische Reifenhersteller BKT will nun durchstarten. Net blickt zurück auf ein Jahr mit vielen Neuvorstellungen und spannenden Geschichten. Manitowoc Cranes hat ab sofort einen neuen CEO: Nur für ein wichtiges Turnier wurden die bis andauernden Arbeiten mal kurz unterbrochen: Anton Schick setzt seit vier Jahrzehnten auf die gelben Krane.

Der spanische Kranhersteller hat im Vorfeld der bauma sein Portfolio kräftig überarbeitet und die maximalen Traglasten mehrerer Flat-Top-Modelle raufgefahren. Wie üblich vom selben Hersteller. Der italienische Ladekranhersteller hat seine beiden Krane in der 6- und 7-mt-Klasse modernisiert. Kran- und Hebetechnikhersteller Konecranes spendet Die Messe München erweitert ihr Netz: Mehr Kohle in Indien: Terex Port Solution liefert Hafenkrane auf den Subkontinent.

Glimpflich ist ein Kranunfall im Rhein-Neckar-Kreis ausgegangen. Hiab freut sich über eine Paketbestellung von Rock Logistics aus Australien.

Von Ehingen nach Johannesburg: Ein Tonner LTM Ein Mosaikstein dabei ist die Aufrüstung diverser Knotenpunkte im Umland. So auch in Versailles. Die Printausgabe folgt wie üblich in Kürze.

In Norddeutschland hat sich am Wochenende ein tödlicher Unfall mit einem Kran ereignet: Eine 1,5 Tonnen schwere Last löste sich vom Kranhaken. Die letzte Ausgabe in diesem Jahr ist zugleich die erste für Mit dem Kopf durch die Wand? Mit dem Beton durch den Vorhang! Die Halbjahrszahlen von Tadano sind einfach nur bestechend. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Conrad zwei interessante Kranmodelle heraus.

Ein Mann, ein Baum, ein Wort: Glasscheibentausch in 38 Metern Höhe: Und was für einen! Für die World Crane Championship läuft ab sofort die Bewerbungsfrist. In Brüssel haben Migranten tagelang auf zwei Turmdrehkranen ausgeharrt, um so auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Die Ordnungshüter bereiteten dem nun ein Ende. Auffahrunfall der schweren Art: In einen älteren Dacia ist ein Schwerlastkran gekracht.

Eine Jährige wurde dabei verletzt. Sie haben noch keinen Taschenkalender fürs nächste Jahr? November lief bei Terex im thürinigischen Luisenthal der letzte Kran vom Band.

Ende einer jährigen Tradition. Wagenborg Nedlift aus den Niederlanden hat einen einzigartigen Kompaktkran entwickelt: Die Bauwirtschaft blickt optimistisch auf und rechnet mit einem Umsatzplus von 2,5 Prozent oder fünf Milliarden Euro. Knapp zweieinhalb Jahre nachdem ein Kirow-Gleiskran in Zürich auf einen einfahrenden Zug gekippt ist, steht die Unfallursache nun fest.

In Bochum ist ein Kran beim Abbau in ein Haus gestürzt. Zurück in der Hauptstadt: Prangl verlegt seine Zentrale von Brunn am Gebirge zurück nach Wien. Felbermayr errichtet einen neuen Standort in Sulzemoos bei Dachau. Die Mediadaten des Vertikal Verlags für sind soeben erschienen. Letztes Jahr Kandidat, diesmal Preisträger: Ursprünglich sollten mehrere Turmdrehkrane eingesetzt werden.

Eine Stromtrasse machte diesen Plan zunichte. Bei Deutz läuft es zur Zeit nicht rund. Der Absatz bricht ein, Kurzarbeit wird ausgeweitet. Man glaubt ja gar nicht, was so alles schiefgehen kann beim Laden eines Mobilkrans. Der ungarische Kranmarkt ist seit kurzem um drei Liebherr-Mobilkrane und insgesamt 1. Bärenstarkes Quartal für Palfinger: In fast allen Belangen wächst der Konzern weiter, zum Teil noch schneller als zuvor.

Loxam übernimmt wie geplant das Vermietgeschäft von Hertz in Frankreich und Spanien. Das finnische Vermietunternehmen Cramo meldet bescheidenere Zuwächse fürs 3. Quartal, befindet sich aber klar weiter im Aufwärtstrend. Jetzt kommt es hart auf hart: Noch nicht mal ansatzweise aufgebaut, aber schon voll: Wie erwartet rennen auch diesmal die Aussteller dem Veranstalter die Hütte ein.

MTU fährt auf Daimler ab: Die verschärften Emissionsgrenzwerte lassen die Hersteller auch künftig eng kooperieren. Irgendwie haben es zwei junge Kerle geschafft, unbeobachtet den höchsten Baukran des Landes zu erklimmen.

Am Testturm von Thyssen Krupp in Rottweil. Die Radlader von Atlas Weyhausen bekommen ab einen neuen Markennamen, der auf dem alten aufbaut. Wie schwer würde der alte Filter am finnischen Kraftwerk Toppila letztendlich sein, den der etwas jüngere CC heben sollte?

Liebherr gründet Standort für Fahrzeugkrane in Kolumbien. Kurth Autokrane aus Blankenheim entscheidet sich erneut für eine Anhängerbühne mit finnischem Finish. Hiab bringt schon wieder einen neuen Ladekran, diesmal einen kleinen aus der XS-Baureihe. Kran kracht in zwei Autos: Der Fahrer eines Mobilkrans hat zu spät gebremst und ist auf zwei Fahrzeuge aufgefahren. Der Unfall forderte zwei Schwerverletzte. Die Cargotec-Tochter Hiab vermeldet ein starkes 3. In Landshut ist ein Baukran in das Dach eines Franziskanerklosters gekracht.

War der Kran überladen? Terex Cranes muss mit einem leichten Umsatzrückgang und einem Gewinneinbruch leben. Anfang Oktober veranstaltete der italienische Ladekranhersteller Festlichkeiten zum Ganze drei Tage lang. Ein Mann ist auf einen Portalkran in einem Industriebetrieb geklettert.

Der Kranführer fuhr seinem Kollegen quasi übers Bein. Von Biberach an den Bosporus: Eine Ära geht zu Ende: Terex-Chef Ron DeFeo zieht sich zurück. Auf ihn folgt John L. Quartal veröffentlicht und die Jahresprognose nach unten korrigiert. Liebherr Nenzing buchstabiert sich durchs Alphabet der mittel- und südamerikanischen Länder. Aus der bC India wird nun die bauma Conexpo India. Jurong Shipyard hat zwei Offshorekrane bei Liebherr in Auftrag gegeben. Alles andere als schwerelos: So geschehen im Rheinland.

Tadano hat ein Baugesuch eingereicht für ein neues Produktionswerk für Krane unweit des Firmensitzes im japanischen Takamatsu. Ein brennender Mobilkran hat auf der A27 bei Bremerhaven Dutzende Einsatzkräfte mobilisiert und für eine Vollsperrung gesorgt. Mit Rentloxx ist zum 1. Oktober ein neues Online-Mietportal an den Start gegangen.

Kobe Steel, Mutterkonzern von Kobelco, warnt vor einem massiven Ergebnisrückgang von fast 60 Prozent. Er folgt auf Ronald Bartel.

Und drei neue interessante Optionen. Der Startschuss für das Event fällt am Freitag. Nach 55 Jahren der erste Raupenkran von Liebherr: Der niederländische Offshore-Spezialist Huisman freut sich über den hundertsten Kran aus chinesischer Produktion. Nur rund zehn Tage nach dem verheerenden Kranunfall in Mekka haben Liebherr-Kranexperten ihre Untersuchungen abgeschlossen. Der niederländische Kranhersteller Spierings hat seinen komplett überarbeiteten SK AT4 jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Er ersetzt den SK AT4. Gerade noch mit reingepackt: Bei Ingolstadt hat sich ein Kranunfall ereignet. Die Verticaaldagen in den Niederlanden erfinden sich neu, indem sie mit zwei bestehenden Veranstaltungen kombiniert werden. As you like it.

Premiere in Great Britain: Einen Hafenkran mit Hybridantrieb hat Hafen Wien heuer erhalten. Ersteinsatz direkt in Zweibrücken. Zwei Krane für karabische Häfen, zwei für Brasilien: Terex Port Solutions sammelt Bestellungen aus Lateinamerika. Sie gehen an Nostokonepalvelu. Unsere riesige Bildergalerie von der Ein schmaler Raupenkran ist in einem Windpark im Emsland umgestürzt. Der Schaden ist enorm. Manitowocs Tonnen-Raupenkran mit dem variablen Gegengewichtssystem hat seinen ersten Einsatz hinter sich gebracht.

Die Konzernzentrale von Palfinger hat ihren neuen Standort bezogen. Am Dienstag ist ein Arbeiter von einem Brückenkranteil getroffen wordeen. Ein Kran ist schuld am Aufruhr: Die Senn AG erweitert ihre Transportflotte.

Spannender Nachteinsatz mit zwei Tonnern: Im Heft bereiten wir Sie darauf vor, was das Bühnenevent des Jahres zu bieten hat. Die Stadtbahn im mexikanischen Monterrey bekommt eine dritte Linie.

Und zwei All-Terrain-Krane viel Einsatzzeit. Wie durch ein Wunder wurde nur ein Mensch verletzt. Der Ladekranhersteller Palfinger setzt auf einen erfahrenen Vertriebspartner am Bosporus.

Halbjahr hat Palfinger bereits Millionen Euro umgesetzt. Der Gewinn steigt sprunghaft. Manitowoc Cranes muss einen zweistelligen Umsatzrückgang in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hinnehmen. Leicht verletzt wurde ein Kranfahrer, der vermutlich beim Rangieren seinen Mobilkran zum Umkippen brachte.

Mehr Umsatz, weniger Gewinn: So lässt sich das 1. Quartal bei Kobelco Cranes zusammenfassen. Schwerer Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Mülheim: Eine an einem Baukran befindliche Last hat sich durch den starken Wind aufgeschaukelt und ist auf die Führerkabine eines Radladers gekracht. Ein jähriger Lastwagenfahrer hatte Schwierigkeiten, die Höhe seines Fahrzeugs richtig einzuschätzen oder hat sich darüber gar keine Gedanken gemacht.

Schaden in sechsstelliger Höhe. Ein neuer LTM Vor kurzem haben zwei Wagenborg-Firmen gemeinsam den Transport und Aufbau einer provisorischen Brücke in Münster durchgeführt. In Bochum ist ein Portalkran gegen ein Hindernis geprallt. Die Feuerwehr musste den Kranführer aus der völlig demolierten Kabine befreien. Erst den Kran einfahren vor dem Losfahren: In Österreich hat dies ein Fahrer vergessen. Jetzt ist der Kran ab. Liebherr hat seine Hafenmobilkrane nun in mehr als hundert Länder weltweit geliefert.

Falls nicht, könnte der Besuch dieser Tagung Abhilfe schaffen. In Ennepetal ist am Mittwochvormittag ein Mobilkran auf einen Rohbau gekracht. Als die Polizei eintrifft, ist der Kranführer weit und breit nicht zu sehen.

Konecranes liefert Schwerlaststapler Nr. Es geht steil bergauf für die Cargotec-Töchter Hiab und Kalmar. Im Lahntal hat ein Holztransporter eine Brücke mit sich gerissen und komplett zerstört.

Eine stundenlange Vollsperrung sowie hohen Sachschaden hat ein Kranfahrer mit seinem merkwürdigen Lenkverhalten eines verursacht. Nein, man kann sie nicht mieten: Nachdem der österreichische Ladekranhersteller erstmals die Umsatzmilliarde übersprungen hat, stehen die Vorzeichen für weiteres Wachstum in diesem Geschäftsjahr gut.

Als Renovierungsarbeiten an einer Kletterwand anstehen und die für den Einsatz passende Bühne aber nicht durch die Tür passt, muss ein Kran ran. Tiefbau und Hochbau, Bagger und Krane: Kobelco aus Japan wird seine beiden Sparten zum nächsten Frühjahr in einem Unternehmen zusammenführen.

Der japanische Kranhersteller Kobelco Cranes bearbeitet nun auch den deutschsprachigen Markt. Und kletterte dafür auf einen kleinen Turmdrehkran. Manitowoc Cranes hat einen zweiten Händler für seine Potain-Turmkrane ernannt. Was sonst meist Baggern vorbehalten ist, war diesmal einem Kran geschuldet: Nun ist bei Bauarbeiten auf dem Gelände in der Provence ein Kran umgekippt.

Ein neuer Hafenmobilkran verstärkt den Hafen von Carrara. Ob man Krane dafür nutzen soll, daran scheiden sich die Geister. Kaum vorüber sind bereits die Daten fix für die nächste Ausgabe. Zudem feiern die Vertikal Days Jubiläum! In Zürich hat sich innerhalb von zehn Tagen der zweite Kranunfall ereignet. Diesmal entstand Millionenschaden, als ein Turmdrehkran auf ein Mehrfamilienhaus gestürzt ist. Am Dienstagmorgen ist in Bautzen ein Mobilkran auf 5 Achsen umgekippt.

Was Liebherr kann, können wir schon lang? Gleich zwei neue Kranführeraufzüge präsentiert Manitowoc jetzt. Richtig auf Spektakel gebürstet zeigte sich Liebherr bei seinen Kundentagen. Der Roche-Tower in Basel nähert sich seiner Vollendung. Zeit, die dort eingesetzten Wolff-Krane zu würdigen.

Einen Neuzugang in der Flotte hat Autokrane Kurth zu vermelden. Bei Zürich ist ein mobiler Baukran umgekippt und hat dabei hohen Sachschaden angerichtet. Es wurde niemand verletzt. Der neue PK In Mönchengladbach ist eine Baumfällaktion per Kran aus dem Ruder gelaufen. Ein Tonner ist nur knapp einem Unfall entgangen. Es ist ein Tonner: Spontankauf bei Stippvisite in Wilhelmshaven.

In einer Produktionshalle des in Mühlheim an der Ruhr ansässigen Unternehmens Salzgitter Mannesmann Grobblech musste ein über hundert Jahre alter Reparatur- und Brückenkran durch einen neuen ersetzt werden.

Eine gewisse Vorliebe für einen bestimmten All-Terrain-Kranhersteller kann man dem tschechischen Krandienstleister Mrozek nicht absprechen. Nun erweitert er seine Kranfamilie. Es war eine dreifache Premiere: Der finnische Kranhersteller hat den Funktionsumfang des Smarton-Krans nun erweitert.

Am Montagnachmittag wurde ein Arbeiter verletzt beim Versetzen eines Baukrans. Unter der Leitung von Dipl.

Jürgen Koop findet am Juni in Bad Wiessee die Tagung Lastaufnahmemittel statt. Vorn in the USA: Liebherr hat die definitiven Zahlen für bekannt gegeben. Doppeljubiläum bei der Terex Corporation: Mai und Reachstacker Nr. Sie kümmert sich ab sofort um den Vertrieb der japanischen Minikrane in Europa. In Wuppertal ist am Donnerstagnachmittag ein Ladekran umgekippt. Der aus der E-Serie, erhältlich auf Raupenketten oder Rädern, füllt die Lücke zwischen dem und Liebherr läutet die nächste Generation von Dieselmotoren für seine Hafenmobilkrane ein.

Am Wochenende ist ein Turmdrehkran auf die Tauernautobahn gestürzt. Zum Glück war gerade wenig Verkehr. Hiab bringt ein Dutzend neuer Ladekrane aus seiner T-Serie. Die Vertikal Days sind schon wieder vorbei. Egal, welche Parameter man zugrundelegt: Es waren die besten aller Zeiten. Hier die Bilder dazu. Der Kranfahrer kam dabei ums Leben. Die Vertikal Days sind bei wenig Wind und fabelhaftem Sonnenschein gestartet.

Die ersten Bilder gibt es hier. Punkt 10 Uhr sind die Vertikal Days mit einem Superlativ gestartet. Dornseiff verstärkt sich mit einem Mobil- und einem Raupenkran von Liebherr. Unterwagen und Abstützsystem der Hafenmobilkrane für Napier Port wurden eigens an die Kaibedingungen angepasst. Ein Arbeiter ist am Montagvormittag auf einer Baustelle in Niederglatt bei Zürich durch ein herabfallendes Dachelement schwer verletzt worden. Hocap hat einen weiteren Jekko-Kran an den Kranvermieter Herpertz übergeben.

Ein Königreich für einen Kran? Nein, Wolff-Krane für Empire Crane. Wir haben es getan, schon wieder: Aus Rot wird Grün: Roodenburg macht den Weg frei: Der niederländische Schwerlast- und Offshorespezialist Huisman steht demnächst unter neuer Leitung. Im Aargau ist ein Raupenkran beim Schwenken einer Last umgestürzt.

Sowohl Gerüstbauer als auch Kranführer hatten riesiges Glück im Unglück. Neues Kunstwort, neue Stahlmarke: Jetzt hat der Kölner Motorenbauer die definitiven Geschäftszahlen zum 1. Quartal bekannt gegeben. Tendenziell hin zum Kran und etwas weg von der Bühne: Terex Cranes ist im 1.

Quartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt, wenngleich bei geringerem Umsatz. Umsatz und Ergebnis steigen weiter. Manitowoc Cranes ist schlecht ins neue Geschäftsjahr gestartet:

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches