Herzlich willkommen!


Die Rahmenbedingungen waren gut.

Euro - Renminbi Yuan Aktuell


In diesem Jahr am Ein Leitbild ist wichtig, um das Fernziel der Stadtentwicklung anzupeilen. Auf einem Leitbild beruhen die tiefergehenden Teilkonzepte der Stadtentwicklung. Nach den Zielen des Leitbildes und den darin festgeschriebenen Leitprojekten sollen sich künftig auch die städtischen Eigenbetriebe und Gesellschaften ausrichten.

Weil die meisten von ihnen Mitglied in unserem Verband sind, haben wir uns gemeinsam das Thema vorgenommen. Die Paten sollen helfen, die Bewerber in unserer Stadt persönlich zu betreuen und ihnen authentische Informationen über die Stadt Cottbus zu vermitteln. In einem Rucksackbeutel mit Cottbus-Motiv finden sich zahlreiche Angebote, die für Neuankömmlinge in der Stadt nützlich sind: KG sowie der Denkmalbeirat gemeinsam. Sie enthalten die Geschichte des Hauses, möglicher bekannter Bewohner, historische Fotos oder Innenaufnahmen, wenn vorhanden, sowie einen QR-Code, der zu weiteren Informationen online führt.

Der Kalender entsteht in Kooperation mit der CMT, wird auf Messen unters touristisch interessierte Volk gebracht und liegt in der Tourismusinformations. Eine Jury der Veranstalter wählt bis zu 10 von ihnen aus, damit sie sich dem Hörer- und Leservotum stellen. Bis Ende Februar kann abgestimmt werden. Unter den Teilnehmern werden schöne Preise verlost, die bei der Gala im MÄrz zur Preisverleihung übergeben werden.

Artikel in der überregionalen Presse, vor allem in Berlin, helfen mit dabei, dass Cottbuser Termine auch bekannt und beachtet werden.

Manches kann man einfach gar nicht so gut machen, wie es die eigenen Mitglieder schon tun: Dort, wo unsere Hilfe gebraucht wird, versuchen wir zu helfen. Der lebendige Adventskalender öffnet jedes Jahr im Advent 24 Türchen im Stadtgebiet und lädt zu einer Stunde Besinnung in der hektischen Vorweihnachtszeit ein.

Zu ausgewählten Anlässen lädt der Verband Presseleute aus ganz Deutschland nach Cottbus ein und zeigt Ihnen die spannenden Seiten der Stadt, besorgt Gesprächspartner für die aktuellen Themen, die sie bewegen: Über Journalisten haben so schon unsere Stadt kennen gelernt.

Viele Jahren haben wir über Förderungen zur jährlichen Herausgabe eines Einkaufsführers für Cottbus beigetragen. Seit gibt es den nun digital und er soll sich Schritt für Schritt entwickeln. Mit Licht setzt Cottbus Akzente in der schönen Innenstadt. Wir als Verband versuchen dabei mit Koordinierung, Sponsoringansprache oder Fördermittelakquise zu helfen. An der Oberkirche, an der Stadtmauer und auf dem Altmarkt ist das bereits gelungen. Erleben und Ausprobieren lautet das Motto!

An vier verschiedenen Stränden können die Kinder mehr als 90 geheimnisvolle Truhen aus dem Sand freischaufeln. April einen kleinen Aprilscherz mit den Zuschauern der Frankenschau erlaubt. Dort soll angeblich schon bald ein Wasserwelt-Erlebnispark mit Aquarien voller einheimischer Fische entstehen.

Eine aufgeschüttete Felseninsel mitten im See, die Robben und Seehunden eine neue Heimat bieten soll. So unterschiedlich die Genres und Festivalbesucher auch sind, eines haben sie gemeinsam: In herrlicher Winterstimmung präsentiert sich aktuell der Brombachsee. Januar zieht schon seit Jahren die Besuchermassen an den Kleinen Brombachsee. Heuer wird die Veranstaltung noch um eine Attraktion ergänzt: Am Wochenende vom 2. Juni verwandelt sich der Parkplatz auf der Badehalbinsel Absberg wieder in einen bunten Marktplatz.

Fast Aussteller bringen selbstgemachte, regionale Produkte und kulinarische Spezialitäten unter die Besucher. Die ersten 60 Kursteilnehmer haben bereits erfolgreich die Praktikumsstationen in der Kläranlage Pleinfeld-Prexelmühle durchlaufen. Der Brombachsee zeigt heuer mit einer ganzen Reihe an Veranstaltungen, dass er auch im Winter ein lohnenswertes Ausflugsziel ist. Denn vom entspannten Sonnenbaden bis hin zum Kitesurfen punktet das Gewässer vor allem in Sachen Vielseitigkeit.

Im Fränkischen Seenland gibt es Grund zum Feiern: Der Kleine Brombachsee ist der beliebteste See in der ganzen Bundesrepublik. In einer Abstimmung auf dem Online-Portal Seen. Den Scharmützelsee in Brandenburg und den Bodensee verwies er auf die Plätze zwei und drei. Um die Barrierefreiheit im Fränkischen Seenland weiter auszubauen, hat der Zweckverband Brombachsee heuer die Schiffsanlegestelle in Enderndorf umgestaltet.

Wo bislang nur ein steiler, teils geschotterter Weg zum Seeufer führte, windet sich nun eine gepflasterte Schleife mit leichter Steigung. Dafür sorgt der Zweckverband Brombachsee auch heuer wieder mit einem ansprechenden Rahmenprogramm im Biergarten und Kinderbereich; und dank der erweiterten Öffnungszeiten können die Marktbesucher den Samstag bei guter Musik sogar bis 20 Uhr ausklingen lassen.

Am Igelsbachsee gibt es eine neue Attraktion: Auf gut Quadratmetern sind für die Gäste zusätzliche Sitz- und Liegeflächen entstanden, die rundherum vom plätschernden Wasser des Igelsbachsees umgeben sind. April in einen riesigen Abenteuerspielplatz für Familien und Kinder.

An diesem Tag zeigt der See eindrucksvoll, was er alles zu bieten hat. Und obendrein können die Besucher mit etwas Glück sogar einen richtigen Schatz ausgraben. Besonders reizvoll zeigt sich der Brombachsee in den Wintermonaten, dessen Uferwege auch in dieser Jahreszeit zahlreiche Spaziergänger nutzen.

Daher haben die Brombachseer Wirte, Hoteliers und Veranstalter ein gemeinsames Konzept entwickelt, um den Wanderern von Dezember bis Februar täglich besondere Einkehrmöglichkeiten zu bieten.

Weil Kerzenschein und Fackelfeuer am Wasser besonders stim-mungsvoll sind, gibt es mittlerweile schon zwei Weihnachtsmärkte direkt am Ufer des Brombachsees. Die gut vier Meter hohe Stahlkonstruktion ist einem sogenannten Krähennest, dem Ausguck am Hauptmast alter Schiffe, nachempfunden.

Mit seinen über Ausstellern lockt er jedes Jahr mehrere Tausend Besucher an. Juni findet der SeenLandMarkt bereits zum siebten Mal statt; interessierte Aussteller aus den Bereichen Kunsthandwerk und Kulinarik können sich ab sofort beim Zweckverband Brombachsee um einen der begehrten Standplätze bewerben.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches