Gmail-Konto erstellen: Google-Konto einrichten für einen Blog

Bevor wir nun eine Bitcoin Adresse (Wallet) erstellen, benötigen wir ein Konto, um Bitcoin in anderen Währungen zu kaufen oder zu verkaufen. Es gibt verschiedene Anbieter für Bitcoin Kontos. Meine Empfehlung ist trade4target.info, weil es der größte deutsche Anbieter ist und weil die Plattform schon jahrelange Erfahrung vorweisen kann.

Hier hin können deine Zugangsdaten geschickt werden, falls du mal dein Passwort vergisst.

Get things done

Ein Gmail-Konto erstellen ist nach dem Finden des richtigen Blognamens der zweite wichtige Schritt, bevor der Blog erstellt wird. Bevor wir loslegen, möchte ich dir unsere Facebook-Gruppe Bloggen für Anfänger ans Herz legen.

Diese Bitcoin Adresse wird benötigt, um Bitcoins zu empfangen oder zu versenden. Mit diesen kann man sofort Handeln und Bezahlen. Bevor wir nun eine Bitcoin Adresse Wallet erstellen, benötigen wir ein Konto, um Bitcoin in anderen Währungen zu kaufen oder zu verkaufen. Es gibt verschiedene Anbieter für Bitcoin Kontos. Meine Empfehlung ist Bitcoin. Die Anmeldung bei Bitcoin. Das hat den Vorteil, dass man sofort verifiziert ist und keinerlei Transaktions-Limitierungen beim Handeln ausgesetzt ist.

Will man ein bestehendes Konto einer anderen Bank verknüpfen, wird bei der Verifizierung des Kontos ein kleiner Cent-Betrag zwischen 0,20 — 0,25 Euro vom Konto abgezogen. Weil einige User Probleme bzw. Fragen bei der Eröffnung eines Kontos bei Bitcoin. Befinden wir uns auf der Bitcoin. Dort klicken wir drauf. Nutzen Sie kein Passwort, dass Sie für andere Webseiten nutzen. Bitcoin ist eine echte Währung, mit echten Gegenwert.

Daher sollte man von Anfang an auf die Sicherheit seines Geldes achten. Bei jedem Login auf Bitcoin. Ihnen wird nun eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt. Trage nun deinen richtigen Vornamen und deinen richtigen Nachnamen ein. Für deine Fans und auch die Firmen, die auf dich zukommen werden, ist es am einfachsten und logischsten, wenn deine Email-Adresse auch deinen Blognamen enthält.

Früher oder später wirst du vielleicht auch Newsletter versenden. So wissen deine Abonnenten, dass es sich um einen Newsletter deines Blogs handet und nicht um Spam. Ich bekomme sofort andere Möglichkeiten in blau vorgeschlagen. Allerdings fällt mir eine bessere Email-Adresse ein.

So sieht das fertig ausgefüllte Formular aus. Einige Daten habe ich unkenntlich gemacht. Hier hin können deine Zugangsdaten geschickt werden, falls du mal dein Passwort vergisst. Drücke auf Nächster Schritt und dein Konto ist fertig eingerichtet. Mache dich im Anschluss etwas mit deinem Emailfach vertraut. Alle weiteren nötigen Google-Programme erkläre ich in einem anderen Kurs.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erhalte Neuigkeiten per E-Mail von dieser Seite. Trage dich jetzt in den kostenlosen Newsletter ein:. Google-Konto einrichten für einen Blog. Teil 2 der Serie: Blog erstellen für Anfänger — kostenlose Schritt für Schritt Anleitung. Es hat einige unverzichtbare Vorteile: Eine Email-Adresse wird auf deinem Blog veröffentlicht. Das sollte nicht deine private Email-Adresse sein.

Deine Blog-Fans sollten dich nicht über deine private Email kontaktieren. Alle Mails, die etwas mit deinem Blog zu tun haben, sind an einem Ort. Das macht alles übersichtlicher. Ein Gmail-Konto ist nicht nur für Emails. Es eröffnet dir den Zugang zu vielen unentbehrlichen kostenlosen Google-Programmen für deine Blogarbeit. Ohne ein Google-Konto kannst du das Bloggen eigentlich vergessen.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches