2-Takt-Motoren: Sie nur mit einem Mix Oil


Die Gruppe schaffte es dabei auch, den diversifizierten Nachfragen nach chemischen Rohstoffen und Ölprodukten sowohl im Inland als auch - durch verstärkte Exporte - in Übersee nachzukommen. DIW rechnet mit Konjunkturerholung Gaskraftwerke setzen höchstens halb so viel CO2 frei wie Kohlekraftwerke. Die 1A ist eine Querschnittsansicht, welche einen Ölabscheider einer Ausführungsform der vorliegenden Erfindung und einen Kompressor, welcher denselbigen anwendet, zeigt. Im Gegensatz zum Stand der Technik der 2A ist es die Wirkung des Ölabscheiders dieser Ausführungsform der vorliegenden Erfindung, wie oben erläutert, eine extrem exzellente Abscheideeffizienz zu ergeben im Vergleich zu einem Fall, wo der Innendurchmesser D1 bei beiden gleich ist.

MEIST GELESENE PRESSEMELDUNGEN


Die Produktionskosten pro Tonne Ethylen sanken weiter, während gleichzeitig der Anteil synthetischer Chemikalien mit hohem Zusatznutzen weiter anstieg. Auch im Segment der erdölverarbeitenden Dienste wurden gute Fortschritte erzielt. Durch weitere Konsolidierung des Geschäfts und der Trennung von Verlustgeschäften stieg der Wert der neu abgeschlossenen Inlands- und Überseeverträge im Vergleich zum Vorjahr weiter an.

Zudem wurden die Reformen im Jahr intensiviert. Die Gruppe richtete eine Abteilung für internationale Kooperation ein und baute Betriebseinheiten für Kapital und Finanzen auf. Zusätzlich schloss Sinopec die Umstrukturierung des Unternehmens ab, verschlankte sein Management und stärkte die persönlichen Eigentumsrechte. Mit seiner Mission "Powering Better Life" setzt sich Sinopec für seine Vision ein, ein weltführendes Energie- und Chemieunternehmen aufzubauen, das für die Bedürfnisse aller Menschen da ist.

Sinopec Sinopec rechnet für trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage mit einem Umsatzsprung von 50 Prozent Die Gruppe schaffte es dabei auch, den diversifizierten Nachfragen nach chemischen Rohstoffen und Ölprodukten sowohl im Inland als auch - durch verstärkte Exporte - in Übersee nachzukommen.

Beim Überseegeschäft mit Öl und Gas verstärkte Sinopec die Kostenkontrolle beim Management bestehender Upstream-Portfolios und trieb gleichzeitig aktiv den Anlagenabgang voran, wodurch sich die operativen Kosten pro Barrel im Überseegeschäft der Gruppe verringerten. Im Erdölraffinationsgeschäft konnte Sinopec das Momentum der starken Verkäufe weiterführen, indem die Koordination zwischen Produktion und Marketing verbesserte wurde.

Gleichzeitig wurde intensiv an der Optimierung der Produktpalette entsprechend der Marktbedingungen und Profitabilität gearbeitet. Im Bereich von Chemikalienproduktion und -betrieb profitierte Sinopec von den günstigen Marktbedingungen und verbesserte die Effizienz, indem Produktion und Verkauf besser vernetzt wurden und die Anpassung der Produktpalette weiter beschleunigt wurde. Die Produktionskosten pro Tonne Ethylen sanken weiter, während gleichzeitig der Anteil synthetischer Chemikalien mit hohem Zusatznutzen weiter anstieg.

Auch im Segment der erdölverarbeitenden Dienste wurden gute Fortschritte erzielt. Durch weitere Konsolidierung des Geschäfts und der Trennung von Verlustgeschäften stieg der Wert der neu abgeschlossenen Inlands- und Überseeverträge im Vergleich zum Vorjahr weiter an.

Der Ölabscheider dieser Ausführungsform der vorliegenden Erfindung ist auch nicht auf einen Kompressor vom vertikalen Typ beschränkt und kann ebenso an einen Kompressor vom horizontalen Typ angewendet werden.

Der Ölabscheider dieser Ausführungsform der vorliegenden Erfindung verbessert die Abscheideeffizienz nicht nur als ein Ölabscheider, welcher an einen Kompressor angewendet wird, welcher ein CO 2 -Kältemittel verwendet, sondern ebenso für die Fälle eines Verwendens von anderen Kältemitteln.

Unten wird ein Kältemittelkompressor, an welchen ein Ölabscheider dieser Ausführungsform der vorliegenden Erfindung angewendet wird, als ein Beispiel erläutert werden.

Der hermetische Behälter 53 des Kältemittelkompressors ist aus einem zylindrischen ersten Gehäuse 59 , einem zweiten Gehäuse 61 und einem dritten Gehäuse 63 geformt. Ein Kompressionsmechanismus 57 ist mit einem beweglichen Spiralteil 69 versehen, der sich durch einen Kurbelmechanismus 67 dreht, welcher durch ein Hauptlager 65 gelagert ist, und einem festen Spiralteil 71 , welcher gegenüberliegend von dem beweglichen Spiralteil 69 angeordnet ist.

Der Kurbelmechanismus 67 und der bewegliche Spiralteil 69 werden durch eine Welle 75 eines elektrischen Motorteils 55 gedreht, welcher vertikal durch das Hauptlager 65 und ein Unterlager 73 gelagert ist. Ein Rotormotor 55' des elektrischen Motors ist an der Welle 75 angebracht.

Ein Statormotor 55'' ist an dem ersten Gehäuse 59 angebracht. Der feste Spiralteil 71 und der bewegliche Spiralteil 69 weisen spiralförmige Nuten auf. Die Arbeitskammern 77 des Kompressionsmechanismus 57 stehen durch ein Auslassloch 79 zu einer Auslasskammer 81 in Kommunikation. Mit dieser Auslasskammer 81 ist ein Ende von einem Saugrohr 25 des Ölabscheiders verbunden der Verbindungsteil ist nicht gezeigt. Das andere Ende dieses Saugrohres 25 ist des Weiteren mit einem Saugloch 23 verbunden, welches an einem Abscheidergehäuse 17 des Ölabscheiders vorgesehen ist.

Das Abscheidergehäuse 17 ist zylindrisch geformt. Die obere Öffnung dieses Abscheidergehäuses 17 ist mit einem Gasauslassanschluss 18 versehen. Ein Ende von einem Ölzuführrohr 33 ist mit einem Ölzuführloch 87 verbunden, welches in einem Bodenteil von einer Ölspeicherkammer 93 vorgesehen ist. Das Kältemittel wird von dem Kompressionsmechanismus 57 an die Auslasskammer 81 ausgelassen und strömt durch das Einströmrohr 25 zu dem Ölabscheider.

Das Saugloch 23 ist an der zylindrischen inneren Wandoberfläche von dem Abscheidergehäuse 17 vorgesehen. Das Kältemittel, in welches das Öl gemischt ist, strömt von der tangentialen Richtung dieser zylindrischen inneren Wandoberfläche ein.

Das Öl, welches in der Ölspeicherkammer 93 gespeichert ist, läuft von dem Öleinspeiseanschluss 87 durch das Ölzuführrohr 33 und wird zu dem Kältemittelkompressor zurückgebracht, wo es an die Gleitoberflächen und andere gleitende Teile von dem festen Spiralteil und dem rotierenden Spiralteil zugeführt wird. In dem Raum zwischen der zylindrischen inneren Wandoberfläche von dem Abscheidergehäuse 17 und dem Teil 19b von kleinem Durchmesser wird das Kältemittel, von welchem das verwirbelnde Öl 1 abgeschieden wird, durch den Teil 19b von kleinem Durchmesser zu dem Abscheiderohrteil 19 gesaugt und strömt von dem Gasauslassanschluss 18 zu einem Rohrsystem nicht gezeigt heraus.

Als nächstes werden die Hauptmerkmale des Ölabscheiders dieser Ausführungsform der vorliegenden Erfindung erläutert werden.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches