Verbraucherpreisindex in Deutschland bis 2017

Hat ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern 1) Leistungen der betrieblichen Altersversorgung (Alters-, Invaliditäts-, oder Hinterbliebenenversorgung) zugesagt, ist er nach § 16 Abs. 1 BetrAVG verpflichtet.

Praktisch bedeutet das z. Für die Errechnung der gesamten Teuerungsrate werden die Preisentwicklungen der einzelnen Gütergruppen mit dem sogenannten Wägungsschema gewichtet.

Inflation & Verbraucherpreisindex News

Ob U1-Verlängerung, U4-Modernisierung, das neue Sicherheitsteam, Intervallverdichtungen oder die Anschaffung neuer Fahrzeuge: Der stetige Ausbau des Öffinetzes ist eines unserer größten Anliegen.

Wir werden die betreffenden Inhalte dann unverzüglich entfernen. Es ist nicht zulässig, unsere auf unserer Webseite angegebenen Kontaktdaten ohne unsere Zustimmung zur Übersendung von Werbung, Informationsmaterialien und ähnlichem zu nutzen. Wir behalten uns rechtliche Schritte im Fall der unerbetenen Zusendung derartiger Informationen ausdrücklich vor.

Wirtschaftsprüfung Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen Unternehmensbewertung Due-Diligence-Prüfungen anlassbezogene Sonderprüfungen mehr. Michael Mehlitz angestellt gem. Björn Kuhn angestellt gem. Januar - Jahressteuergesetz tritt in Kraft. Januar - Familienentlastungspaket für mehr Kindergeld beschlossen. Durch das Familienentlastungsgesetz will die Bundesregierung Familienleistungen bei der Bemessung der Einkommensteuer angemessen Januar - Mindestlohn steigt und stufenweise. Damit gilt ab dem 1.

Januar - Wenn Eltern die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge während der Berufsausbildung tragen. In einem vor dem Bundesfinanzhof ausgetragenen Streitfall machte ein Kind, welches sich in einer Berufsausbildung befand, die Januar - Beitragsbemessungsgrenzen und Sachbezugswerte Januar - Qualifizierungschancengesetz tritt zum 1. Beschäftigte erhalten künftig grundsätzlich Zugang zur Weiterbildungsförderung auch unabhängig von Qualifikation, Lebensalter Januar - Bundesrat billigt Brückenteilzeit.

Diese tritt zum 1. Januar - Aufgepasst beim Online-Banking. Online-Banking wird immer beliebter. Januar - Keine Mietminderung für Wärmebrücken in älteren Wohnungen. In zwei vom Bundesgerichtshof BGH am 5. Januar - Holzwurmbefall - Rücktritt vom Kaufvertrag. Auch wenn Käufer und Verkäufer eines Hauses die Gewährleistung ausgeschlossen haben, kann erheblicher Schädlingsbefall in Januar - Wasserschaden wegen Anstauung von Regenwasser auf der Terrasse.

Januar - Kürzung des Weihnachtsgeldes aus wirtschaftlichen Gründen. Ein Arbeitsvertrag enthielt u. Zusätzlich zum Grundgehalt wird Januar - "Düsseldorfer Tabelle" ab dem 1. In der Düsseldorfer Tabelle werden in Abstimmung mit den Oberlandesgerichten und dem deutschen Familiengerichtstag Unterhaltsleitlinien Januar - Fälligkeitstermine - Januar Januar - Verbraucherpreisindex.

Die gesetzlichen Regelungen zu Betriebsveranstaltungen, insbesondere die Ersetzung der ehemaligen lohnsteuerlichen Freigrenze Dezember - Klarstellung zum Steuerabzug bei der Umsatzsteuervorauszahlung für das Vorjahr. In der Regel sind bei sog. Dezember - Keine zeitliche Änderung bei kurzfristig Beschäftigten.

Kurzfristige Minijobs sind begehrt bei Arbeitnehmern, insbesondere auch bei Ferienjobbern und deren Arbeitgebern. Dezember - Überlegungen und Handlungsbedarf zum Jahresende Sachzuwendungen an Kunden bzw.

Geschäftsfreunde dürfen als Betriebsausgaben abgezogen werden Dezember - Kein Verfall nicht genommenen Jahresurlaubs. Ein Arbeitnehmer darf seine erworbenen Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub nicht automatisch deshalb verlieren, weil er keinen Jedem Arbeitsverhältnis wohnt die Nebenpflicht des Arbeitgebers inne, die im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis stehenden Dezember - Vergütung von Umkleide- und Wegezeiten.

Bei dem An- und Ablegen einer besonders auffälligen Dienstkleidung handelt es sich nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts Dezember - Musterfeststellungsklage - erstmals gegen VW. Daraufhin hat der Verbraucherzentrale Bundesverband Dezember - Filesharing - Haftung des Anschlussinhabers. Dezember - Schadensersatz bei unterlassener Hilfestellung des Versicherungsmaklers.

Der Pflichtenkreis des Versicherungsmaklers umfasst grundsätzlich auch die Hilfestellung bei der Regulierung eines Versicherungsschadens Dezember - Strafklausel im Berliner Testament. Berliner Testament mit Pflichtteilsstrafklausel zu entscheiden.

Dezember - Unfallversicherung bei Haushaltshilfen. Grundsätzlich ist die gesetzliche Unfallversicherung für alle Arbeitgeber Pflicht. Also auch für den privaten Arbeitgeber, Dezember - Fälligkeitstermine - Dezember Einkommen-, Kirchen-, Körperschaftsteuer, Soli-Zuschlag: Dezember - Verbraucherpreisindex.

November - Baukindergeld. Mit einem Zuschuss - dem sog. November - Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus. Mit dem Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus strebt die Bundesregierung Anreize für den Mietwohnungsneubau November - Prämiengewährung durch gesetzliche Krankenkassen kann Sonderausgabenabzug mindern.

Die gesetzlichen Krankenkassen können ihren Versicherten sog. Selbstbehaltungstarife in begrenzter Höhe oder November - Vorteile bei der Rentenversicherung für Minijobber. Minijobber können sich auf Antrag von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen und brauchen dann keine Beiträge dazu bezahlen November - Differenzierte steuerliche Beurteilung von Krankenversicherungsschutz als Sachbezug. November - Steuerliche Berücksichtigung von Aktienverlusten.

Zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören auch Gewinne bzw. November - Rentenpaket auf den Weg gebracht. Das Bundeskabinett hat am Immer mehr Verbraucher kaufen Produkte im Internet. Alles kostet doppelt so viel. Worin liegt denn dieses Auseinanderdriften der offiziellen Zahlen über die Inflationsentwicklung und des auf täglichen Erfahrungen bei Einkäufen beruhenden Eindruckes der Verbraucher über die Preisentwicklung begründet? Wer irrt sich denn hier: Wenn Waren oder Dienstleistungen teurer werden, dann scheint dies auch in der Statistik auf.

Es wird aber auch nicht verschwiegen, dass die Erhebung auch Schwachpunkte hat. Die Preise mancher Waren lassen sich nämlich leicht verfolgen etwa eines bestimmten Markenproduktes , andere können wie im Falle von Obst und Gemüse in Güteklassen eingeteilt werden, um Veränderungen zu verfolgen. Bei manchen Waren gibt es aber objektive Schwierigkeiten, etwa im Bekleidungssektor Wechsel von Sommer- und Winterkollektionen , in der Elektronik, wo ständig neue Produkte auftauchen, oder im Automobilsektor, wo die Ausstattung der Pkws laufend reicher wird.

Woher kommt es dann, dass die Inflation relativ niedrig ist, die Verbraucher sie aber als sehr hoch einschätzen und darüber klagen, dass sie sich immer schwerer tun, mit ihrem Einkommen ein Auskommen zu finden bzw. Das Statistische Bundesamtes in Wiesbaden hat dafür folgende Erklärungen: Die Inflationsrate gibt Aufschluss über die Teuerung, die einen Durchschnittsverbraucher trifft. Aber Verbraucher sind sehr unterschiedlich. Wer viel für Lebensmittel und Mieten ausgibt, oft im Restaurant isst und Da nützte es wenig, dass das mobile Telefonieren billiger geworden ist und die Preise für viele andere Waren nur um 1,5 Prozent gestiegen sind.

Auch ist es sodass Preiserhöhungen für Waren und Leistungen, die täglich in Anspruch genommen werden Gasthauskonsumationen, Lebensmitteleinkäufe usw. Wahrscheinlich besitzt auch die offizielle Inflationsrate ihre Schwächen.

Der Warenkorb ist EU-weit standardisiert, gut möglich also, dass er den Konsumgewohnheiten sehr vieler Familien gar nicht entspricht. Im Durchschnitt stimmt der Warenkorb aber, davon darf ausgegangen werden. Für Sparer bedeutet Inflation, dass ihr Geld immer weniger Kaufkraft hat siehe auch Geldmenge M2 , insbesondere, wenn die Zinsen niedrig gehalten werden. Wer bei einer Inflationsrate von fünf Prozent 1. Gut ist eine starke Geldentwertung dagegen für den Staat. Seine Schulden werden nämlich im Idealfall im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung immer geringer und die Steuereinnahmen steigen allein aufgrund der Erhöhung der nominalen Einkommen durch die Steuerprogression , ohne dass die Steuersätze erhöht werden müssen.

Dies gilt ganz besonders für die geldpolitischen Entscheidungen der amerikanischen Notenbank. Der Verbraucherpreisindex wird in den Vereinigten Staaten von Amerika vom Arbeitsministerium als consumer price index berechnet und hier veröffentlicht.

Diese Verbrauchergruppen repräsentieren etwa 87 Prozent der Gesamtbevölkerung der Vereinigten Staaten. Es basiert auf den Ausgaben von fast allen Bewohnern der städtischen oder Ballungsräumen, darunter Fachleute, die Selbständigen, die Armen, die Arbeitslosen und Rentner sowie städtische Arbeiter und Angestellte.

Nicht im CPI enthalten sind die Ausgabenmuster von Menschen, die in ländlichen Gebieten leben, Bauernfamilien, die Menschen in den Streitkräften sind, und diejenigen, die in Einrichtungen wie Gefängnissen und psychiatrischen Krankenhäusern leben.

Entwicklung der US Inflation: Dagegen ist die Kerninflation deutlich gestiegen. Looking ahead, on the basis of current futures prices for oil, headline inflation is likely to remain around current levels in the coming months. In these conditions, we can be more assured about the return of inflation to our objective than we were a few years ago.

As I have discussed, given the apparent stability of inflation expectations, there is good reason to believe that inflation will move higher as the forces holding down inflation dissipate further. Ich appelliere daher an die kaufmännische Leitung der Wiener Linien diesen sozial unfairen Aspekt auszubessern. Die Wiener Linien halten sich natürlich an die Masse, da ist am meisten zu holen! Hallo Rebecca, wir verstehen dein Anliegen. Ein gewisser Unterschied zwischen Einmalzahlung und Abbuchung ist aber gerechtfertigt, den gibt es auch bei Versicherungen und vielen anderen Dienstleistungen.

Für Menschen mit sehr geringem Einkommen gibt es aber auch noch den Mobilpass. Dafür, das wieder einmal die nicht so viel Geld zum Kauf einer Einmalzahlungs-Jahreskarte haben zur Kasse gebeten werden, gebührt den Wiener Linien ein dickes assoziales Minus. Ganz abgesehen von unfreundlichen Strassenbahnern, die den Leuten vor der Nase die Tür zumachen oder sie trotz Wartezeit noch in der Station einfach nicht mehr für sie aufmachen , Autobuslenker, die trotzdem sie erkennen, das neben Ihrem Bus noch Autos vorbeifahren ganz bewusst den Blinker raus und einfach drauf los fahren das der manchmal schon daneben fahrende Autofahrer eine Notbremsung hinlegen muss und Intervallen, die jedem modernen Transportwesen im 21 Jahrhundert samt entsprechendem Gedränge in der Folgegarnitur Beispiel Linie 6 spotten, wäre es mal an der Zeit die Mitarbeiter besser für den Dienstleistungsgedanken an der Bevölkerung zu sensibilisieren und nicht nur ans Akassieren zu denken.

Rebecca hat ganz Recht! Zum Glück gibt es auch einige nette, die noch aufmachen. Intervalle vom 25er und 26er sind eine Katastrophe, der Bezik ist sowieso arm dran, was Öffis betrifft. Gebaut wird auf Teufel komm raus, aber Intervallverstärkungen — gleich nurll! Wenn die Zeit es zulässt, warten unsere FahrerInnen und LenkerInnen sicherlich noch gerne, aber sie haben einen engen Fahrplan einzuhalten. Wenn keine Zeit mehr ist und alle Fahrgäste, die in der Haltestelle gewartet haben, schon eingestiegen sind, dann müssen sie weiter.

Und das wollen die Fahrgäste in den darauffolgenden Haltestellen natürlich auch nicht. Als Kundin muss ich eh die Preiserhöhungen zur Kenntnis nehmen. Hallo Christa, wir haben durch Effizienzprojekte in den letzten Jahren durchschnittlich 35 Mio. Euro pro Jahr eingespart. Wird es in Zukunft endlich möglich sein, auch Seniorenkarten online zu kaufen?

Bisher ist das ja nur aus unverständlichen Gründen für Kinder, Hunde und Fahrräder möglich! Oder trauen Sie Senioren nicht zu, mit Onlinemedien umzugehen???

Hallo, Seniorenkarten sind ganz normal über den Onlineshop erhältlich. Sie sind unter dem Reiter Tickets zu finden. Was genau meinen Sie? Alle Fahrscheine, die mit unserer App WienMobil gekauft werden, sind elektronisch am Handy anzeigbar. Ich finde die Öffis in Wien super und auch unschlagbar günstig. Zumindest in der Jahreskarten Version. Auch ist das öffentliche Netz sehr gut ausgebaut. Ständig fährt an jeder Ecke eine Bim oder ein Bus. Der Takt der U-Bahnen ist auch gut. Wenn ich Besuch aus Deutschland bekomme, dann ist der Besuch immer ganz angetan von den Preisen und der Taktung der Öffis.

Einzeltickes sind wahrlich schon recht teuer im Verhältnis. Bezahle meine Jahreskarte seit einigen Jahren monatlich neuerlich ab Dezember Oder habe ich da was falsch verstanden? Das ist ja ein Wahnsinn, ich nenne das Sozialanbau.

Hurra und wieder wird die Bevölkerung für blöd gehalten, irgendwer muss ja die Gratisfahrten der Flüchtlinge zahlen. Aber wenn man das erwähnt, wird man mit sehr blöden Antworten immer besänftigt. Ich werde mir keine JK mehr nehmen und mit dem Auto fahren.

Und schon wieder einmal die Flüchtlinge. Kaum ein Thema, bei dem sie nicht auftauchen. Jetzt sind Sie schon wegen ihnen gezwungen, mit dem Auto zu fahren. In Hamburg gibt es dafür Gruppentickets welche wirklich sehr praktisch sind, wenn man zu mehrt unterwegs ist.

Wär auch eine tolle Idee für Wien. Das mit dem Wochenticket finde ich auch ärgerlich…. Da würde ich eher ein paar Euro mehr zahlen, wenn es dafür 7 Tage statt von Montag bis Sonntag gültig wäre. Dass monatliche Zahlung teurer ist als die Einmalzahlung ist ok, ist zb bei Versicherungen auch nicht anders.

Vielleicht steige ich bei der nächsten Verlängerung auf Einmalzahlung um. Die Sache mit den Wochentickets, deren Beginn man nicht selbst wählen kann, verstehe ich aber auch nicht. Vielleicht lässt sich da in der Zukunft etwas ändern. Hervorheben möchte ich noch Quando: Hallo Marie Anne, danke für die Rückmeldung. Sogar Salzburg ist günstiger mit 1,80 für den Vorverkaufsfahrschein, da wird man sogar vom Fahrer darauf hingewiesen, dass es in der Trafik billiger ist als im Bus.

Den Preis für die Jahreskarte finde ich super, aber sollte auch für die Pensionisten nicht erhöht werden. Ich muss ehrlich sagen ich habe jetzt seit einem halben Jahr keine Jahreskarte mehr, aber für die Einzelfahrscheine lege ich mehr hin als wenn ich die Karte behalten hätte und ich fahre jetzt nicht mehr jeden Tag.

Vielleicht im Monat eine Woche verteilt auf 30 Tage, also bin ich angewiesen auf Einzelfahrscheine oder den 8 Tagesfahrschein wobei man da oft überlegen muss soll ich jetzt lieber einen Fahrschein zwicken oder das Tagesticket im Endeffekt zahlt man drauf, weil sich oft etwas ergibt und man an einem Tag dann doch lieber den Tagesfahrschein gelöst hätte. Einzige Alternative die Jahreskarte auch wenn man sie vielleicht im Jahr nur ein paar Monate nutzt. Aber leider wir sind alle abhängig von den Öffis entweder zahlen oder zu Fuss gehen bzw.

Es ist schneller und wirklich angenehm. Die Preiserhöhung ist total okay, macht weiter so! Hallo Suat, eine Verlängerung nach Auhof oder Purkersdorf ist derzeit nicht geplant und macht unserer Meinung auch keinen Sinn, weil dort schlicht zu wenig Nachfrage besteht um eine U-Bahn mit Plätzen alle drei Minuten auf die Reise zu schicken.

Zudem liegen parallel schon ÖBB-Gleise. Das ganze verfälscht ein wenig eure Statistik in dieser Hinsicht. Ich kann mit mit 60 regulär in Pension gehen geb. Hallo Bea, ganz früher hatten wir selbstverständlich das gesetzliche Pensionsalter, also Männer 65, Frauen Leider wurde diese Regelung von einem Höchstgericht gekippt, weil sie Männer und Frauen unterschiedlich behandelt.

Die Verkehrsbranche in Österreich hat sich dann darauf verständigt, unmittelbar auf 60 Jahre zu senken und dann schrittweise jedes zweite Jahr um um ein Jahr zu erhöhen, ein einigen Jahren wird die Grenze dann einheitlich bei 65 sein. Bieten sie ruhig ein teureres 7-Tagesticket mit Gültigkeit ab Entwertung an. Testweise mal nur am Automaten. Die Informationspolitik und Kommunikation bei Störungen.

In keiner anderen Stadt werden die Fahrgäste im Zug oder am Bahnsteig so schlecht informiert! Nach Ablauf der Gültigkeit der Jahreskarte ist es dann möglich, die Zahlungsart zu wechseln. Was das 7-Tages-Ticket betrifft: Denn durch den bedarfsorientierten Kauf von Wochen- und Monatskarten entstehen Mindererlöse, die durch erhebliche Preiserhebungen ausgeglichen werden müssten.

Wir haben uns aus diesem Grund dazu entschieden, die Gültigkeit beizubehalten. Haben Sie konkretere Informationen? Gut, das ist ja eine Firmen- politische Entscheidung zu Gunsten der Vielfahrer. Ich vergleiche hier übrigens mit Städten, die Weltstadt-Niveau haben und beziehe mich hauptsächlich auf die U-Bahn. Die sind unspezifisch und unpersönlich. Am Bahnsteig in den Stationen werden diese Ansagen öfters abgespielt. Ein entsprechend geschulter Mitarbeiter in der Leitzentrale könnte das bestimmt besser machen.

Es geht ja auch darum als Fahrgast zu entscheiden anders zu fahren, wenn man es zum Beispiel eilig hat. Da sind mehr Informationen immer von Vorteil. Wenn man dann aber zum Beispiel im Zug im U-Bahn Tunnel 10 Minuten lang steht, also eine Zeit in der man bei mancher U-Bahnlinie bis zu 6 Stationen angefahren wäre, wundert man sich schon. Man kann sich aber auch immer verbessern. Bei Fahrgasterkrankungen gilt für uns generell: Das Wohl und die Gesundheit unserer Fahrgäste stehen an erster Stelle.

Etwaige Einsätze oder nötige medizinische Versorgung dauern je nach Schwere auch ihre Zeit, was zu Verzögerungen führen kann. Sowohl online auf http: Wir versuchen laufend, unser Service zu verbessern, aber leider liegt die Situation nicht immer in unserem Einflussbereich. I am happy with the service provided by Winier Linien service. Even after the price hike which is very nominal it will best public transport service in the world.

Kumar, thank you very much for your kind words, we are happy to hear that you are satisfied with our service! Ich gehe lieber zu Fuss wo und wenn es geht oder fahre mit dem rad oder nutze car to go bevor ich diesen unmenschlichen Wiener Linien auch nur einen Cent zukommen lasse.

Die Eigenlob Propaganda ist absolut fehl am Platz. Die Wiener Linien sollten zuerst mal Ihre Mitbeiter schulen wie man mit den Menschen die Ihre Leistung nutzen und bezahlen richtig umgeht bevor sie neue Züge oder ähnliches kaufen.

Und zusätzlich Ihre veralteten Richtlinien anpassen und entsprechend überarbeiten. Das gäbe es noch viel zu tun….. Hätte gerne eine Erklärung dafür. Vielen Dank im Voraus! Viele davon sind viel zu klein dimensioniert. Die angegebene Personenanzahl das ist auch eine reine Umrechnung von Gesamtlast in Personen mit einem durchschnittlichen Körpergewicht von ca.

Wenn man Pech hat, kann man an einer derartigen Mittelstation locker 20 Minuten wartend verbringen, weil der Aufzug sowohl von oben als auch von unten immer dichtest gefüllt ankommt und man nicht zusteigen kann um gar nicht davon zu reden, wenn man Gepäck mitführt. Diese Art von Aufzügen sind vielleicht für Mehrfamilienhäuser ausreichend, aber sicher nicht für Stationen von Massenverkehrsmitteln!

So hoffe ich zumindest, hier eine gute Idee für die Zukunft geliefert zu haben. Hallo Herr Lorenz, wir können leider keine anderen Kommentare Ihrerseits finden. Möglicherweise gab es ein techn. Gerne einfach noch einmal posten! Bezüglich Ihrer Anfrage zu den Aufzügen: Grundsätzlich gibt es bei unseren Stationen unterschiedliche Bausituationen. Besonders Otto Wagner-Stationen wurden anfangs nicht barrierefrei konzipiert und mussten daher aufwändig nachgerüstet werden.

Generell sind Kriterien wie Kapazität, Nennlast u. Ich verstehe absolut nicht, warum ich jetzt noch ein Jahr länger auf die günstigeren Pensionisten-Tarifpreise warten muss. Für den Staat gelte ich mit 60 als Pensionistin und für die Wr. Linien jetzt sogar erst ab 63! Warum kann man das nicht konform regeln? Hallo Rosemarie, das Pensionsanspruchsalter bestimmen nicht wir, sondern der Verfassungsgerichtshof. Es steigt alle zwei Jahre automatisch um ein Lebensjahr an.

Aktuell gültige SeniorInnen-Jahreskarten bleiben natürlich im günstigeren Tarif, in die bestehenden Verträge greifen wir nicht ein. Die letzte Preiserhöhung der Seniorentickets war , also vor zehn Jahren. Es ist aber abhängig vom Jahrgang, wann man die Pension antreten kann. Ich bin geboren und konnte daher heuer mit 60 Jahren in Pension gehen.

Linien haben jetzt bereits 62 Jahre vorgegeben. So wie das oben beschrieben wurde wird um ein Jahr auf 63 erhöht und die nächste Erhöhung findet dann statt, demnach auf 64 Jahre usw. Ich frage mich jetzt wirklich, ab wann bekomme ich dann bei den Wr. Schade, dass Sie nicht bereit sind nach zu rechnen. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich die Pensionisten-bzw.

Kritik ist anscheinend nicht willkommen, auf mein Kommentar hat Social media nicht geantwortet. Wir nehmen Kritik, Wünsche und Anregungen schon erst, Rückmeldungen sind uns immer wichitg.

Es kann aber sein, dass ein Kommentar durchrutscht. Auf meine ist seit Habe auch heute eine Jahreskarte ab Wie schon geschrieben Fahrscheine zu teuer, hat sich jetzt gezeigt wo ich seit April keine mehr hatte. Ach ja wenn sich die Seniorentarife alle 2 Jahre um 1 Jahr erhöht werden gehe ich zwar zum heutigen Zeitpunkt mit 63,5 in Pension bekomme die Seniorenkarte aber erst mit glücklicherweise Da sollte man sich etwas überlegen.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches