Der Zeitplan für den securPharm-Rollout


Dazu gehören insbesondere aktuelle Mitteilungen und Informationen über Arzneimittel, Übersichtsarbeiten von anerkannten Fachautoren aus Wissenschaft und Praxis, Tagungs- und Kongressberichte, Neuigkeiten über Arzneimittel und Arzneimitteltherapien, Kommentare und Meinungen.

Fälschungsschutz


Bei der UVgO handelt es sich um eine Verfahrensordnung, weshalb sie nicht wie üblicherweise bei Gesetzen mit der Bekanntmachung im Bundesanzeiger in Kraft tritt, sondern erst durch eine sog. Anwendungsvorschrift des Bundes oder der Länder.

Weil dafür die jeweiligen Landeshaushaltsordnungen oder Landesvergabegesetze angepasst werden müssen, wird die Verordnung in Bund und den einzelnen Bundesländern zu unterschiedlichen Zeitpunkten eingeführt. Dies Video kann in Ihrem Browser nicht wiedergegeben werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Diesen Artikel als PDF beziehen? Laden Sie kostenlos den Artikel herunter: Zeitplan für die Einführung in den Bundesländern". Zur Kategorie Alle Produkte. Zeitplan für die Einführung in den Bundesländern Diesen Artikel als PDF herunterladen. Februar ist es nach drei Jahren der Vorbereitung so weit: Jedes verifizierungspflichtige Arzneimittel — im Grundsatz ist das jedes verschreibungspflichtige — muss ab diesem Tag in jeder Apotheke eines EU-Mitgliedstaates und den EWR-Staaten auf seine Echtheit überprüft werden, ehe es an den Patienten ausgegeben wird.

Dieser Check erfolgt anhand zwei neuer Sicherheitsmerkmale. Dabei handelt es sich um eine individuelle Seriennummer in Form eines Data-Matrix-Codes und einen Originalitätsverschluss, an dem man erkennt, ob eine Packung schon einmal geöffnet wurde. Damit das erste individuelle Erkennungsmerkmal in der Apotheke geprüft werden kann, muss die Apotheke Zugang zu einer Datenbank haben, in der die speziellen Seriennummer zum Abgleich hinterlegt sind. Diese Abfrage erfolgt in Deutschland über zwei Server, einem der Apotheker und einem der Industrie, zwischen denen die Daten anonymisiert ausgetauscht werden.

Dies soll für einen besonderen Schutz der sensiblen Daten sorgen. Damit der Anschluss an das Verifikationssystem funktioniert, muss die Apotheken-Software aufgefrischt werden. Dafür werden die Software-Häuser selbst sorgen. Die meisten derzeit verwendeten Scanner werden das können. Natürlich ist auch eine stabile Internetverbindung nötig.

Zudem muss sich die Apotheke für den Zugriff auf das securPharm, sprich auf den Apothekenserver, legitimieren können. Und mit eben dieser Zugriffsmöglichkeit geht es nun in die Vorbereitungsphase. Denn die Umschaltung soll natürlich nicht von einem Tag auf den anderen erfolgen. Kirsten Sucker-Sket ks , Redakteurin Hauptstadtbüro ksucker daz. Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln Netiquette. Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können. Sie erscheint wöchentlich jeweils donnerstags. Sie wendet sich an alle Apothekerinnen, Apotheker und andere pharmazeutische Berufsgruppen. Schwerpunkt des Redaktionsprogramms ist die Vermittlung aller Informationen und Nachrichten aus den Bereichen Wissenschaft, Arzneimitteltherapie, Praxis, Berufs- und Gesundheitspolitik sowie Recht, die für pharmazeutische Berufe von Interesse sind.

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · Maine Council of Churches